Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1599213
J 0st Amman  Johann Amman. 651 
gr. qu. F01. Drugulids Lagerkat. 1857, No. 2252,  
der es übrigens unter Vorbehalt dem Amman 
zuschreiben möchte.  
8) Die sieben Künste von Bacchus und Pluto ver-N 
folgt. A. 97. Obwol von Andresen bezweifelt, 
doch von ihm unter die ächten B11. aufgenom- 
men. 
9:) Die Männer- und Frauenbüsten. Grabstichel- 
arbeit. A. 138. W01 nach einer Zeichnung des 
Künstlers. 
10) Das Wappen der Haller v. Hallerstein. A. 225. 
Wie N0. 8. 
11) Eine Tellerverzierung. A. 251. Wie N0. 8. 
b. Holzschnitte. 
12) Die Holzschn. im Buche: Die Fechtknnst etc. 
Strassburg 1570. 
13) In: Amadis aus Frankreich 2 Thle. Frankf. 
1574. Vielleicht nach seiner Zeichnung. 
14) im Werke: G. Bartisoh, Augendienst. 1583 in 
Dresden. 
15) Im Eulenspiegel. Frankf. 1567. 8. 
16) Drei Türken. Vielleicht Bruchstilck eines 
grösseren Blattes. A. 70. 
19) Ein B1. mit 10 Köpfen, Radirung vom Meister 
M. F. nach einer Zeichnung. (Kab. Bircken- 
Stock.) 
s. G. Becker, Jobst Amman. Leipz. 1834.  
Andresen, Der Deutsche Peintre Graveur. 
Jost Amman, I. 99-448.  J. O. Füsslin"s 
Gesch. der best. Künstler in der Schweiz. Zür. 
1769. I. 56.  Heinekeln, Dict.--Huber u. 
Rost, Handb. I. 214.  Bartsch P. GI. IX. 
351.  Passav. III. 463.  Heller, Nach- 
träge.  Nagler, Monegr. passim; insbeson- 
dere III. 1768.  Fr. Bartsch, die k. k. 
Kupferstichsammlungin Wien, N0. 1698-1710, 
2610.  R. Weigel: Facsimilmäs von Hand- 
zeichmnlgen N0. 30-32. 
J. E. Wessely. 
Amman. Jeremias Amman, Kupferste- 
eher, arbeitete um 1660- 71 zu 
Mnßfc  Selraffhausen und fertigte Yer- 
An scluedene nur mxttelmasslge Bild- 
1' Ja nisse (nachC. Meyer undAnderen). 
An dem unter N0. 1 angeführten Werke hatte 
auch sein Sohn Johann Theil. 
b) Nach ihm radirt und geschnitten : von ihm gestochen: 
1) ggiäsglääzläälterevfigrf äglätifxärliäiläils 3:: 1:) Mehrere Platten in: Imperatoruin. Roinanoruin 
Numismata, von Ch. Patin. Argentinae, S. Pauli 
heil 1671 z  11a 7-1 r 
2] Christus am Kreuz. B. Jeniehen fee. 4. Oh   niw an im muägfn von  
3) Bacchug von Oh Stimmen anveau, zwei nach T. Roos. o  
4) Silen. 8. Lith. nach einer Federzeichnung von 2) Andromeda M1 den Felsen Sßsßllmiedßt- Nach 
N. Strixner. Münchner Handzeichn. Werk 00111341 MeYeT- 4.- 
N0. 97. 3] Karl Drelineourt. 1666. Bez. Jer. Am. fe. 4. 
5) Ein auf einem Delphin reitender Tritoii spielt 4) Titelbl. zu M. Zeiller, Itinerarium Germaniae. 
ldlie Violine. Von dems. In demselben Werke ätrassburg 1674. F01. Gest. nach BS-Hopfer 
o. 75. 672. 
6) Die vier Jahreszeiten. 4 B11. Rad. von B. J e- was 
niehen. qu. 8. h   
7) Dies vier Elemenw 4 B11" Rat von dems' hafigenardelr 3011111111122iYä-ilärfärüfiggäithnväiihäga 
u.   '    ' 
8)(1)ie alten Monarehien. 4 B11. Rad. von Heinr. um Ifooß Wahrsßllelälhßh bls 1720; Auch dessen 
Ulrich qu, 4_ Arbeiten sind, wie die des Vaters, in handwerks- 
9) Marodirende Soldaten auf einem Bauernhof. mässiger Weiße, nur noch gewöhnlicher, gehal- 
JustusT Sadeler  qu. Fol. ten. Da er an dem Werke N0. 1 Theil genom- 
10) Der Farrßnkaüg , 1039- Rad- vom Mvnoswm- men haben soll, muss er schon 1670 thätig gewe- 
l1)lgisgeeägäbgiläoäolyschn kl 4  Chr Stim sen sein. Sonst kommen von ihm besonders 
         Bildnisse von Standespersonen und Geistlichen 
1    
I2)IBZSSGE:IC Wappen. Von dems. aus Zunch und Bern V01" 
13) Hans Sechs. Halbfig. am Schreibtisch, aet. 73.  
Radirnng. 8. B. Je niehen fec. (Fehlt B.) VOn ihm gestochen: 
14) Jac. Schegkius Arzt 1511-87. Halbiig. Aet.     
69. L äde r lin yse. 15781. Holzschn. Fliegendes U nlfilsrääaßuikrlgrtghtlmgegahgiiliuöäämlieäünäfnhlllä: 
Blatt mit Versen. 8.  A  n N0 "l  
15) Franenbiiste. Radirung von einem anon. franz. mlfis fnm?   'Abb.ld u 
Künst1er_ S_ 2) Die Bildnisse in. i ungeiige. er "Ohersten 
15) Specnlnm jnstiücationis, unten die Wappen des Ewüfeneremß Yvelcilebägit 15 Hugzunch eta 
Gundlach und Furleger. 1595. Gest. von A1. bls zu? gtäorlflatünäyiux mm .t 1d geäet:  
Mair. Justus Amman Norinbergae pinxit. gr. ggg-Aämangäg] e: 620:? Släphujr FC: n L 
F01.       
17  d B     M101]. GIQSS.  
äiiääsiäf difizeiiififl; NÄÄ 53176151. als- 4) 51g Wilh- Imhog. gunät 1253-1723 {erfi- 
Inann phot. 4. In: K. Hndemann, Cabinet der 1 "m! wg" hnfg, las aPPem 0  m" 
Handzeichnungen. man Scu 9' (m) U3" 0  
13] Die Thiere. Radirte Folge von 18 B11. von 5]Wo1fg. Andr. Lauterbach, Jurist, Professor in 
Steph. Hermann. qn. 8. (Andresen führt Tübingen 1618_1678. Brustb. in ovaler Ein; 
sie sowol unter den nach A. gest. B11, als unter fassung mit Wappen. Hie fuit  honore viri. 
den Originalen N0. 194-211 an.) Joh. Amman senlp. Scaphus. F01. 
82"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.