Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1599058
J acopo Amigoni. 635 
 
Knieen. Fundamente ejus in montibus Sanctis. 
Aus Wagnefs Verlag. 
94) Aehnliche Komposition. Domine, qui elucidant 
me  (Heineken.)  
95) l-ll. Dominikus auf Wolken von 6 Engeln um-i 
geben. S". Domenico. Anonym. gr. 4. 
96) Marter der hl. Euphrosine. Unten: Oratio. 12. 
97) Hl. Franz von Paula mit seinem Begleiter auf 
dem Meere. Aus Wagnefs Verlag. 
98) Hl. Franz v. Assisi, Halblig, dem das Christ- 
kind erscheint. Deus similem sibi  
Gest. von G. Medici 1747. kl. Fol. 
99)  {m52 Anonym. aus Wagner-"s Verlag. 
7  
 Ebenso. Mirabilia  8. 
101) Hl. Franz Xaver in Verzückung. S. Gio. 
Francesco Regis della Compagnia di Gesü. Ano- 
nym. Appo Wagner Venezia. 4. 
102) Hl. Franz von Sales kniet vor der hl. Jung- 
frau, die mit dem Kinde über Wolken sitzt. 
Ein Engel stösst mit einer Fackel nach der 
Ketzerei. Oben Gott Vater mit der Weltkugel 
und Engeln. Ex Tabella quaeadservatur in Eccle- 
sia P. P. Oratorii Venetiis. F. Bartoloz zi 
Sculp. Aus Wagnefs Verlag. gr. Fol. 
103) Wir finden auch ein Bl. erwähnt: Madonna 
mit dem Kinde von einem Heiligen verehrt. 
C. Zocchi sc. Fol. 
104) B. Hieronymus fEmilianus Patritius Vene- 
tus  Von Engeln zum Himmel emporge- 
tragen. Nach einer Zeichnung von A. Flipart 
scul. appo Wagner Venezia. gr. 4. 
105) Hl. Paschalis Baylon. Anon. Bl. aus Wagnefs 
Verlag. 
106) Hl. Philippus Neri. Ebenso. 
107) Hl. Rosalia knieend , von Engeln umgeben. 
Anonym. Von B artolo z zi vollendet. Fol. 
108) Hl. Sebastian. These, geschabt im Verlage 
von Gottlieh Heiss. gr. Fol. 
109) Hl. Stanislaus, dem ein Engel das hl. Sakra- 
ment reicht. Angelis suis mandavit  Aus 
Wagnefs Verlag.  
110) Hl. Theresia. Anonym. 
111) Hl. Vincenz Ferrerius, in ganzer Figur mit 
Flügeln und einer Flamme über dem Haupte.  
Vade ä exalta  Aus Wagnefs Verlag. 
E. Mythologische, allegorische und 
sittenbildliche Darstellungen. 
112) Jupiter und Kallisto. Gest. von P. Peir0- 
leri. qu. Fol. 
113) Zephir und Flora. Von demselben. qu. Fol. 
114) Der Raub der Proserpina. Gest. von J. G. Hu ck 
nach dem Gemälde in der k. Galerie zu Ilanno- 
ver. Roy. Fol. 
115) Merkur den Argus mit der Flöte einschläfernd. 
Argo ha cent" ocohi  Fruß. Brunet Sculp. 
Aus Wagnefs Verlag. Fol. 
116) Bacchus und Ariadne von Hymen und Amoret- 
ten umgeben. La fedele Arianne  Ex Calco- 
graphia J. Wagner Veniß. gr. qu. Fol. 
117) Bacchus und Ariadne. Arianna v. Baco in bra- 
cio. Aus Wagnefs Verlag. qu. Fol. 
118) Venus  welche den Adonis von der Jagd 
zurückhält. Lascia le belve  Ex Calcogr. 
J. Wagner. gr. qu. Fol. 
119) Venus, welche den Adonis von der Jagd zurück- 
halten will. Andere Kompos. Si scorda  EX 
calcogr. G. Wagner c. priv. qu. Fol. 
120) Venus, welche den Adonis von der Jagd zu- 
rückhalten will. Sprezza Venere i Numi  Ex 
Calcogr. J. Wagner. gr. qu. Fol. 
121) Venus mit Amor auf einem Ruhebett schlafend; 
Oasta placent  Nach dem Gemälde der 
Galerie in Florenz. Aus Wagner-"s Verlag. 
qu. Fol. 
122)  Dass. G. Zancon incid. qu. 4. 
123)  Dass. Schwarzk. V. d. B. fec. kl. qu. 
F01. 
124) Diana, Halblig, einen Hund liebkosend. Questa 
celeste  Wagner scul. 4. 
125) Diana and her Nymphs. Punkt. von V. M. 
Picot. gr. qu. Fol. 
126) Diana mit ihren Nymphen im Bade. Gest. von 
P. F. Le Grand. qu. F01. Auch farbig. 
127) Tiresias, der Seher. Tiresias triplex, modo 
Vir, modo faemina, vates. Wagner aqua for. 
fecit. qu. F01. 
128) Euphrosyne, eine der Grazien tanzend, neben 
ihr ein Satyr mit Kind. Punkt. von 
Fr. Bartoloz zi. From an Original Plfr 
ture in Possession of Oapt. Douglas. Lon- 
don Publ. Sept. l. 1784 by Jas. Bircnall. 
Oval. kl. Fol. In Roth, auch in Farben. 
129)  Dass. C. W. I-Iopfer sc. 
130) Caritas, eine Mutter mit drei Kindern. Godo 
prestar  Amiconi pinx. Peiroleri del. et 
so. qu. Fol. 
131) Die Malerei, Gruppe von sechs Kindern. Lunga 
e IIArte  Wagner Sculp. qu. F01. 
132) Die Musik, Gruppe von fünf Kindern. De 
bambini il vagir  Wagner Soulp. qu. Fol. 
133-138) Die freien und schönen Künste, Folge von 
sechs Blättern: Malerei, Dichtkunst, Musik, 
Bildhauerei, Baukunst und Sternkunde. Aus 
Wagnefs Verlag. gr. qu. F01. 
139-143) Die fünf Sinne, durch weibl. Halbtlguren 
dargestellt. Folge von fünf Blättern. Smeking, 
Tasting, l-learing, Feeling, Seeing. Alexl". 
V an h a ecke n fecit 1739. Geschabt. Fol. 
144-147) Die vier Jahreszeiten , jede durch zwei 
ländliche Figuren in Landschaften dargestellt. 
Folge von 4 Bll. N0. 1-4. Ohne Bez. Aus 
Wagnefs Verlag. gr. Fol. 
148-151) Die vier Elemente. Folge von 4 Bll. 
N0. 5-8. Amiooni inv. Ex calcogr. 
Wagner etc. gr. F01. 
Von Heineken mit Unrecht als von A. selbst 
gestochen bezeichnet. 
152-155)  Dies., geschabt von J. Simon. 
kl. Fol. 
156-159) Die vier Welttheile: Afrika, Asien, 
Europa (diese ist nach Ant. Zucchi), 
Amerika; durch charakteristische Figuren 
vorgestellt. Folge von 4 Bll. N0. 9-12. 
Amiconi inven. gr. Fol. 
160-163)  Dies., gest. von Gutwein. In 
Remondinfs Verlag. 
164-167)  Dies. C?) gest. von Jean Renard 
(Giov. Volpato) 1761. gr. Fol. 
Nach Heineken hat Wagner die drei Folgen 
      
schiren lassen und eine Folge von 12 Bll. ohne 
Namen des Malers und Stechers daraus gemacht. 
Dies ist insofern unrichtig, als sich auf den 
numerirten Bll. der Name des Malers findet. 
Diese Folge kommt dann zuweilen auch gehef- 
tet vor. 
805
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.