Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1597427
472 Antonio Allegri.   
tage zu St. Petersburg. Gest. von P. E. 
 Moitte. Aus der Galerie des Grafen Brühl, 
dem es der Herzog Franz III. von Modena 
 geschenkt hatte. Fol. 
362) Vermälung der hl. Katharina. Lith. von H. 
R 0 b i l l a r d. F01. In: Galerie Imp. de l'Er- 
mitage lith. par des Artistes franc. sous la di- 
rection de E. Huot. 2 Voll. St. Petersb. 1845, 
47. Fol.  
363) Vermälung der hl. Katharina. Halbüg. Das 
Christkind halt einen Palmzweig. Der hl. Jo- 
seph erhebt einen Vorhang hinter dem Kopfe 
Marias Cum palma ad Regna pervenit. gr. 4. 
364) Vermälung der hl. Katharina. Radirt von An- 
gelika Kauffmann. Publ. Oct. 1st. 1780. gr. 
qu. 8. Die Komposition entspricht der des äch- 
 ten Bildes in Neapel, doch finden sich einzelne 
Verschiedenheiten. Unbekannt, wonach das B1. 
ausgeführt ist. 
364a) Vermälung der hl. Katharina. Staiford Gale- 
rie. Oorreggio, Copy by L. Caracci. By John 
Scott. 8. 
364b)  Dass. Peint par L. Carrache. Gravö 
par F. Guibert. 4. 
365) Vermälung der hl. Katharina. Gallery of the 
Earl of Dudley, photogr. by Caldesi, Blanford 
and Co. London 1862. N0. 49. 
366] Vermälung der hl. Katharina. Nach einer alten 
Kopie des Neapolitaner Bildes in eigenem Besitze 
 radirt von Gic. Battista Mercati. Mit Dedik. 
an Lelio Guidiccioni und dreizeiliger italien. Un- 
terschrift nL'aiTett0  In Roma 1620m. Roma 
1620. kl. Fol. B. 3. 
s. auch N0. 225-230. 531. 532. 
366 a) Vermälung der hl. Katharina wen iig. entieres 
dans un grand paysage ponr These, chez Chateau 
8c ensuite chez Ohereaun. So Heinekexr. 
367) Vermälung der hl. Katharina. Gest. von L. 
Cremonesi. Nach dem Gemälde im Kapitol 
zu Rom, welches Kopie des Bildes im Louvre 
ist. Fol. Für die Descrizione del Gampidoglio da. 
P. Righetti. Rom 1833-36. 
368] Vermälung der hl. Katharina. Gest. von 
Apolloni. Fol. Wonach dies B1. gestochen, ist 
uns unbekannt. 
358a) Vermälung der hl. Katharina. H. Sinze- 
nich fect. Das Kind hält den Ring neben der 
Nase des Heiligen, welcher auf der linken Seite 
sitzt. Zwei Engel schweben in der Nähe, hinter 
der hl. Jungfrau. 
s. auch No. 215-230. 
369] Flucht nach Aegypten. Landschaft. Maria, auf 
dem Esel sitzend, beobachtet eine Mutter mit 
zwei Kindern sitzend, welche eines der Kinder 
zu-schenken im Begrißeiist und mit der Linken 
hält. Dabei ein sitzender Krieger. Radirt von 
Teresa del Pö nach Giac. del Pe's Zeichnung. 
Mit Dedikation Teresa's an den Marchese del 
Carpio 1686, dem das Bild gehörte. Dasselbe ist 
jetzt verschollen. Roy. qu. Fol. 
370) Flucht nach Aegypten. Maria mit dem Kind 
auf einem Esel. Dahinter Joseph. Ein Engel 
zeigt den Weg. Lithogr. A. Goregio pinx: F. 
Pilotj del: Rund. Fol. 
371) Ruhe auf der Flucht nach "Aegypten. Die Ma- 
donna kleidet das auf ihren Knien sitzende 
Kind an, dem Joseph Datteln reicht. Jetzt 
bei G. B. Bianconi zu Bologna. Gest. von 
D. Aspar mit Dedik. an den Grafen 
Wilzeck 1784. Fol. 
372) Ruhe auf der Flucht nach Aegypten. Farbig 
von E. Gautier dlAgoty. Repos etc. Mit 
Dedik. an den näml. Grafen. Fol. 
372a) Ruhe auf der Flucht. Der Madonna della Sco- 
della ähnlich. Lith. von Lady de Ross. gr. 4. 
s. auch N0. 137-143. 
373) Ruhe auf der Flucht. Nach einer Kopie der 
Madonna del coniglio oder Zingarella im Besitz 
des Fürsten Albani geschabt von V. D. Preis- 
ler Norib. fe. et ex. 1761. gr. Fol. 
373a) Ruhe auf der Flucht. Jungfrau mit dem Kinde 
unter einem Palmbaumc ruhend. Wahrschein- 
lich nach einer veränderten Kopie der Zinga- 
rella. Gest. von R a v e ne t. Fol. 
s. auch No. 177-193. 
374) Ruhe auf der Flucht nach Aegypten. Dabei 
der hl. Franziskus. In den Uftizien zu 
Florenz. Bloss Kopie nach einem jetzt ver- 
lorenen Bilde. Gest. von P. D r e v e t. 
gr. Fol. 
375)  Dass. Gest. von H. Guttenberg nach 
WicafsZeiehnung. CollectionWicar. gr. 4. 
375a)  Dass. Umgekehrt, der Mönch zur Rech- 
ten. Lasinio illius so. kl. 4. In: Reale 
Galleria di Firenze (Firenze 1827  
376)  Dass. Originalphotogr. von Alinari. Flo- 
renz 1869. Fol. 
377) Der hl. Joseph von dem Engel aufgefordert 
aus Aegypten zu ziehen. Dabei noch ein Engel. 
Diese Radirung in kl. qu. Fol. hat keine Be- 
zeichnung; Zani lI. v1. 60 fand indessen auf 
einem Explr. mit Tinte geschrieben: Opera 
prima di A. Allegri da Correggio. 
378) H1. Joseph, Halbüg, das J esuskind in den Ar- 
men haltend. Geschabtvon F. Sm i th. gr. 4. 
379)  Dass. Punktirt von F. John. kl. Fol. 
380) Verkleinerte Kopie. C. Rahl so. 8. 
381) Das Christkind auf dem Kreuze schlafend, 
darüber vier Engelsköpfe. Gast. von J. G. Sai- 
ter. qu. Fol. 
382) Christus im Garten Gethsemane vor dem En- 
gel. Alte Kopie nach dem Bilde beim 
Herzog von Wellington , aber ohne die 
Apostel. Vom Herzog Franz III. von M0- 
dena dem Grafen Brühl geschenkt, später 
in der Ermitage zu St. Petersburg. Gest. 
von P. E. Moitte. Fol. 
382a)  Dass. Vermuthlich nach demselbenBilde. 
Mit Umrahmung und deutschen u. lat. Versen. 
Ph. Andr. Kilian exc. A. V. 8. 
383) Christus im Garten Gethsemane. Nach einer 
Kopie des Bildes beim Herzog von Wel- 
lington, gest. von D. C unego. 
384)  Dass. Christ praying in the garden. Nach 
einerandern Kopie in der Nationalgal. zu London- 
Youn g sc. qu. 4. Gatal. de la Colleotion de Tab- 
leaux de J. J. Angerstein, par J. Young. LondrßS 
1823. Fol. 
s. auch N0. 231-2320. 
385) Christus im Garten Gethsemane. Derselbe Vor- 
wurf, aber in anderer Weise. Vorn die Apostel. 
Nach einem Bilde bei G. Fairholme Esqre. E9" 
sohabt von Sam. Cou sins 1832. gr. Fol. 
386) Christus am Oelberg. Sie non potuistis 11W 
hora vigilare meoum? Gest. von C. D 611a" 
rocca. gr. qu. Fol. 
386a) Ecce Homo. Christus, Brustb., eine Geissel 
in den Händen. Aehnl. dem Bilde in der Müll" 
chener Pinakothek. J. J. Sartor fec. 8. 
387) Pietä (oder Kreuzabnahme). Kopie nach dem
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.