Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1597340
464 
Antonio Allegri. 
9] Ferner in verschiedenen Kunsthandbüchem n. 
in Galeriewerken, die bei der Aufzählung der 
"Bll. genannt werden. 
Nach ihm oder unter seinem Namen gestochen, 
Iithographirt etc. 
I. Nach beglaubigten u. erhaltenen Werken. 
A. Nach Fresken. 
1-15) Die Kuppel der Kathedrale zu Parma. Die 
Himmelfahrt Marias, die von einer Schaar 
jubelnder und musizirender Engel empor- 
getragen wird. In den Zwiekeln die Suhutz-l 
heiligen von Parma, Johannes der 'l'äufer,  
l-lilarius, Bernhard u. Thomas; iiber ihneul 
zwischen den Fenstern der Kuppel die 
Apostel, hinter diesen opfernde Genien." 
In 15 Bll. radirt von Gio. Bat. Vauni. 
Auf dem l. B1. die Dedik. Vannfs an 
M. L. Guicciardini. 16421701. 
B. 1-15. 
16- 30)  Dass. Gleichfalls in 15 Bll. radirt von 
Dom. B on av e ri nach G. I3.Vanni's Zeich- 
nungen. Mit Dedik. an den Marchese Fr. 
M. Monti Bedini von Bonaveri, Bologna 
1697. Roy. qu. Fol. u. Fol. 
31-42)  Dass. Gest. S. F. Raven et in12Bll. 
Fol. 
42a.) Verkl. Kopie von N0. 35. Gez. von J. Jacksou, gest. 
von W. Bond. April 23. 1823. S. 
43) Der hl. Thomas aus dieser Kuppel in einem 
grossen Holzschnitt, h. 4' 7  br. 3 ' 4". 
Aeusserst selten oder einzig. Ein Exemplar be- 
sass zu Pungileonfs Zeit Alfonso Franceschi, 
genannt Giovanelli, Maler von Parma. Von Eini- 
gen wurde der Schnitt dem Correggio, Tiziau 
oder Parmegiailino zugeschrieben, jedenfalls mit 
Unrecht. Arbeit des 16. Jahrh. s. Pungileoni 
II. 205. 
44) Anderer gleich grosser und ebenfalls anonymer 
Holzschnitt, den Kopf des hl. Bernhard überle- 
bensgross aus derselben Kuppel vorstellend, aus 
4 Stöcken bestehend. Bloss in zwei Explren. 
bekannt. Von N0. 43 wie von diesem Blatte 
wurde ein Exemplar (also die in Italien einzig 
existirenden) der Akademie von Rom den 25. Juli 
1861 vorgelegt. Das zweite Explr. befindet sich 
auf dem Londoner Kupferstichkabinet; dasselbe 
ist mit dem 5h" breiten Rande hoch 4ö3j4", br. 
ß43f4" englisches Maß. 
45-50) Die Apostel von den leuchtertragenden En- 
geln umgeben und der zum Himmel getragene 
hl. Thomas von Aquino, aus derselben Kuppel, 
radirt von Sisto Badalocchio. 6 Bll. gr. Fol. 
B. 27-32. 
51) Eine Gruppe von Engeln , aus derselben Kup- 
pel, gest. von Fr. Itosaspina. Fol. 
s. auch N0. 554-563. 
52-63) Die Kuppel von S. Giovanni zu Parma. 
Christus in der Glorie, unter ihm die Apo- 
stel, in den Zwickeln die vier Evangelisten  
sammt den vier Kirchenväteru. 11 Bll. und  
ein Titelbl. J acobus Maria j ovanninus (d. h. 
Giovannini) Bononniensis sculpsit Par- 
mm Anno M. DCC. Der Stechername bloss 
auf dem Titelbl. und drei andern Bll. gr. 
Fol. B. 8-19. 
64-71)  Dass. In 8 Bll. äest. von S. F. Ra- 
v e n e t. Fol. 
72) Der hl. Johannes Evangelist sitzend und schrei- 
bend, den Blick zum Himmel gerichtet. 
In derselben Kirche. Gest. von Fr. R0- 
saspina 1794. qu. Fol. 
73)  Dass. Gest. von S. F. Ravenet. qu. Fol. 
74)  Dass. Radirt von Ag. di Samt-Ago- 
stin o. Mit Dedik. an den Prior Fr. Rensi. 4. 
74a)  Dass. Rohe anon. Radir. 4. 
74b)  Dass. Kopie. Heath so. Gedruckt von 
R11. Phillips. London 1809. 8. 
74c)  Dass. Rad. Franc. S cotti del. 4. 
75) Verkündigung Mariä. Fresko, ursprünglich in 
der Kirche dell" Airnunziazione, jetzt in 
die neue Kirche dell" Annunziata übertra- 
gen. Gest. von S. F. Ravenet. F01. 
70)  Dass. Radirt von B. Bossi 1784. qu. F01. 
77) Madonna mit dem Kind, genannnt Madonna della 
Scala. Ursprünglich an der äussern Mauer 
des Stadtthores von Parma, jetzt im dorti- 
gen Museum. Gest. von Antonio Frix. 
Ut bene conveuiant etc. (Pungileoni). Viel- 
leicht N0. 351a? Pungileoni gibt die Ste- 
chernamen oft ganz verderbt. 
78)  Dass. Corregio inv. Pinx. 1530 nel sno 
Oratorio. Eqs. Ravenet del. Sculp. 1781. 
F01. 
79)  Dass. Rad. von Cuman o. Gewölbt. 8. 
79a)  Dass. Punktirt. 4. 
S0)  Dass. Radirt von B. Bonvicini 1700. 
Dilectns etc. Mit Dedik. an G. Maratti. 
81)  Dass. Rad von Seb. Z a m b 0 n i. Dile- 
ctus etc. 
82)  Dass. Radirung. Links in der Ecke ein ge- 
kröntes Herz, worauf Inuentor steht. Das 
Herz (Cor) Anspielung auf den Namen des 
Correggio. kl. 4. 
83)  Dass. In einem Medaillen, klein. G. Cor  
nacchia inc. nello Studio Toschi. 
84)  Dass. Gest. von G. Biot. gr. F01. 
85)  Dass. In einer runden Umrahmung. Pin- 
gebat Corregius etc. 
86)  Dass. La Vierge du Musee de Parme. 
Gest. von J. M. L eroux nach der Zeich- 
nung von Desuoyers. Fol. 
87)  Dass. Noch einmal gest. von L e r o u x 
nach Desnoyers" Zeichnung. 8. 
s. auch N0. 120. 
S8) Stiche nach Fresko- und Staffeleibildern in 
Parma, nach Zeichnungen von Fr. Vie i ra, gest. 
von Fr. Rosaspina, befinden sich in: G. B. 
Bodoni, Le piü insigni Pitture Parmensi etc. 
Mit 60 Tafeln. Parma 1809. hoch 4. ; darunter die 
Wandmalereien Correggiols im Refektorium des 
Nonnenklosters S. Paolo in 34 B11. Nämlich 
Eine Tafel, ein Viertel der Decke im Umriss, 
Eine mit der Diana, 16 mit den Putti, 16 mit 
den Lünetten, worin die lnythol. Figuren. ln 
Rothstiftmanier. Diese 34 B11. waren schon 1800 
bei Bodoni in Parma besonders erschienen als 
Pitture di Antonio Allegri etc. esistenti in Parma 
nel Monasterio di San Paolo nebst Text in fran- 
zösischer, italienischer und spanischer Sprache. 
89-121) Di tutti gli Aiireschi di Correggio e di 
quattro del Parmegianino in Parma etc. DieS 
Werk von P. Toschi und seinen Schülern im 
J. 1844 begonnen, von O. Raimondi fortgesetzt, 
sollte 48 B11. enthalten, ist aber nicht beendet. 
Folgende Stiche sind nach Allegri:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.