Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1597316
14591295831; 
3,9l 
Schule des Amor, s. a] N0. 32.  Schlafende 
Venus mit Oupido und Satyr, s. a] No.:31.- Strafe 
des Marsyas [Das Laster), s. a] N0. 38.  
Triumph der Tugend, s. a) N0. 37.  Grosse 
Landschaft mit tanzenden Schäfern und einem 
Iilsel, verschollen.  Vermälung der h]. Ka- 
tharina, wahrscheinlich Kopie nach a] No. 19.  
Maria Magdalena stehend, verschollen. 
In der Sammlung Karl's II. von England 
befanden sich 8 angebliche Correggio, welche mit 
dem Brande des Palastes von Whitehall zu London 
1697 zu Grunde gingen. 
X. Inventar der Prager Sch atz- un d Kunst- 
kannner, um 1621 aufgestellt, unter dem 
Namen: nVerzeichniiss derjenigen Sachen so 
auff dem Königlichen Prager Schloss, In der 
Römischen Kayserlichen Mayestät Sehatz- und 
Kunst-(lammer befunden worden, Wie volgettu. 
(s. A. R. von Perger, Literatur]. 
Ein Fendrich, von Corregio  Nicht zu 
ermitteln was damit gemeint sein soll.  Des 
(forregio (lonterfect, seine eigene Handt.  
Ein geharnischter Mann mit einem Schtverdt.  
Die Danae mit dem guldenen Regen, ein schönes 
stuckh. s. a) No. 3G.  Leeda mit vielen Wei- 
bern im Baad, ein fiirnemes stück. S. a) N0. 35.  
Zween Menner in einem fürnemen Stiicklein. 
XI. Katalog der Gemälde im Besitz der Königin 
Christine von Schweden. Nicht wenige 
ihrer Bilder und namentlich die Correggids ka- 
men aus dem Schatz Rudolfs II., erbeutet wäh- 
rend des dreissigjährigen Krieges , insbesondere 
nach der Einnahme Prags im J. 1648. 
Erstes Inventar der Sammlung, so lange sie 
sich noch in Stockholm befand: nlnventaire des 
raretez qui sont dans le cabinet des antiquitez 
de la serenissime reine de Suerle. Fait l'air 
1652m. (Handschrift in der Königl. Bibliothek 
zu Stockholm; s. Geffroy, Literatur): 
N0. 81. Un grand tableau, ou est represente 
une femme, un Cupidon, deux petits garqons 
qui eprouvent de 1'or. s. a) N0. 36.  N0. S2. 
Un grand tableau avec plusieurs femmes, dont 
l'une tient un eigne entre les bras. s. a) N0. 35.  
No. S7. Un grand tableau, ou est peint Mercure, 
Venus et un Cupidon. s. b) N0. 69.  N0. 90. 
Un grand tableau, ou est peint une femme nue, 
et une main qui sestendant des nuagesPempoigixe. 
s. b] N0. 67.  Ob sich in diesem Inventar, 
welches nahezu 600 Bilder umfasst, noch andere 
Werke des Meisters finden, ist nicht zu ermit- 
teln , da nirgends die Namen der Maler angege- 
ben sind und die Beschreibung der Gemälde 
meistens sehr ungenau ist.  
Zweites Inventar. Als die Sammlung der Kö- 
nigin zu Rom in den Besitz des Herzogs von 
Bracciano übergegangen war, enthielt sie fol- 
gende dem Correggio zugeschriebenen Gemälde: 
Bildniss eines Mannes mit den Händen im Gür- 
tel.  Danae.  Jo.  Leda.  Schule des 
Amor.  Bildniss des Herzogs Valentino.  
Noli me tangere.  Ein Blatt Studien zu den 
Kuppeln.  Zingarella mit mehreren Engeln im 
Palmbaume,  Die Manlthiertreiber.  Kopie 
der Madonna des hl. Hieronymus von einem der 
Caracci.  Chriskind auf einem blauen Tuche 
liegend, unter diesem ein weisser Stoff, hoch 
3h Palmi, breit 11h; von der Königin dem, 
König von Frankreich testamentarisch hinterlas- 
sen; verschollen.  Biissende Magdalena, be- 
tend.  Für die Rückweise auf unser Ver- 
zeieliniss s. XII. 
XII. Galerie Orleans im Palais Royal zu Paris 
(nach Dnbois de Saint- Gelais, Desoription des 
Tableaux du Palais Royal. Paris 1737): 
1) La Vierge au Panier, Kopie. s. b) N0. 55.  
2) H1. Familie. s. b) N0. 83.  3) Magdalena. s. b) 
No. 89.  4) Noli nie tangere. s. b) N0. 57.  
5) J0. s. b) N0. 67.  (S) Leda. s. a) N0. 35.  
7) Danae. s. a) N0. 36.- 8) Schule des Amor. s. b) 
N0.69.  9) Bogenschnitzender Amor.  10) 
Der Maulthiertreiber. s. b) N0. 4.  11) Bild- 
niss des Cesare Borgia (Herzogs Valentino) s. b) 
N0. 44a.  12) Bildniss des Rothen; s. b) 
N0. 106.  13) und 14) Zwei Studien. s. b) 
N0. 155 n. 156.  Nach dem Kataloge kamen 
diese sämmtlichen Bilder, N0. 1 u. 12 ausge- 
nommen , aus der Sammlung der Christine von 
Schweden. 
XIII. Im Besitz des Königs von Frankreich 
befanden sich in der ersten Hälfte des 18. Jahrh. 
folgende dem Correggio beigemessene Werke 
(nach Dezallier düärgenville , p. 211 ; s. Litera- 
tur : 
gupiter und Antiope, s. a) N0. 31.  
Jnngfrau mit Kind, Joseph und Johannes.  
IIl. Hieronymus.  Satyr bei einem nackten 
schlafenden Weib (vielleicht Kopie von Jupiter 
 und Antiope   Kopie der Madonna des hl. 
Hieronymus.  Ecce Homo. s. b) N0. 88.  
Der sinnliche Mensch. s. a) No. 38.  Die 
siegreiche Tugend. s. a) N0. 39.  Vermälnng 
der hl. Katharina. s. a) N0. 19. 
Literatur. 
Monographien: Luigi Pnngileoni, Me- 
morie istoriche di Antonio Allegri detto il (Jor- 
reggio. 3 Voll. Parma 1817-1821.  P. Mar- 
tin i , Studj intorno il Correggio. Parma 1865.  
G. Brn n orio, Risposta. de]? 111. Sig. Abate 
N. N. di Correggio ad un Cavaliere Acoadeniico, 
ehe Yha ricercato della vera origine e condizione 
rlel famoso Pittore A. Allegri. Bologna 1716. 
Fol.  G. G. Ratti, Notizie storiohe sincere 
intorno 1a vita e le opere del celebre pittore Ant. 
Allegri da Correggio. Finale 1781.  W. 
Coxe, Sketches of the Lives of Oorreggio and 
Parmegiano. London 1823.  Quirino Bigi, 
Di Ant. Allegri detto il Correggio. Parma 1860.  
s. ausserdem die vor den Stichen angeführten 
Werke von Lan don, Vies et Oeuvres des Pein- 
tres, und Blomberg, Correggio  Album. 
Monographien in grösseren Werken: Va- 
sari, ed. Le Monnier vu. 94  111. XI. 232- 
234, 238.  A. R. Menge, Opere pubblicate 
da G. N. Azara. Parma 1780. n. 135-190. 
Daselbst noch über ihn: I. 45-72. 163  171. 
n. 70- 72.  G. Tirabos chi, Biblioteca 
Modenese vx. 234-302.  L an zi, Storia. Pit- 
torica della Italia. IV. 57-78.  Fiorillo, 
Geschichte der zeichnenden Künste etc. n. 
251-320.  Ch. L. Eastlake, Materials for 
a History of Oil Painting. London. n. (1869) 
209-265.  Paul Roehery in Ch. Blane, 
Histoire des Peintres. Paris 1860. Livr. 277 
-279. 
Monographien über seine Malereien und ein- 
zelne Bilder: M. Leoni, Pitture di Ant. A1- 
legri da Correggio. Modena 1841.  Alf.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.