Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592856
  Abdallah  Abeele. 15 
s. Llagun o y Amirola, Not. I. 239. abgeschlossenen Kontrakte sieht, wie die Pracht 
FT- W- Unyet-  der maurischen Kunst benutzt werden sollte. 
Abdallah. A b d allah B e n K 01 a i b B e n Es war darin besonders bestimmt, dass die Decke 
Thabita und Gafar (Dsehafar) Ben Muhasin so reich und kostbar als möglich ausgeführt wer- 
iauten 835 (220 der Hedschra) für den Emir Ab- den sollte; dabei sind eine Menge Einzelheiten 
lerrahman Ben Alhaken das Castell von Me- aufgeführt, die darauf sehliessen lassen, dass 
ida an der Quadiana. Arabische Inschrift da- man entweder ein maurisches-sogcnanntes Sta- 
glbst laktiten-Geivölbe, oder ein sogenanntes Arte- 
s. Llagun o y Amirola, Not. I. 239. scnado, d. i. eine in der künstlichen niaurisehen 
 FT- W- ÜIQET- Weise kassetirte Decke im Sinne hatte. Vieles 
Abdallah. Abdallah ben Said ben Mo- VOII dem, was dabei zu erwähnen WM, Wusste 
lammed ben Batri, unter Ahnansor (M0- man nur mit arabischen Namen zu bezeichnen. 
iammed II.) oberster Baumeister der Moschee S-f-lagilnß y Amirolfh Notfßias- I;  78' 
ind des königlichen Hauses in Cördova, und  1' "d, Handb- f- "ßv- 1" SPfm- H- "W 
ugleich Präfekt der seist. a 1023 (40141,  h- W- UM"- 
s. Coiide, Hist. de la dominacion des los Ara- Abedo. Diego Abedo devillanbrando, 
bei in ESP- I- 579- cin geschätzter Goldschmied zu Madrid, hatte 
' F" W" U"9e"' für das Donikapitel den Goldsehmuck der Ma- 
Abdßllßll- Ab (1811311 ben Yüllllß (Cfi-Yeda donna del Sagrario, nämlich 1586 die von Alexo 
chreibt Abdullah ben Yunas) war nach Einigen de Montoya, Vel-fertigte Krone und 1590 mit meh- 
161" Erbauer des überaus prachtvollen und von reren Andern den reichen von Julian Hurtado 
Wßbisßhßn Dichtern besungenen Palastes. den gearbeiteten Arin- und Fusssehiiiuek zu taxiren. 
Ihalif Abderrahinan III. im J. 936 unweit Cör- S_ Cean Bermude z , 91W 
lova in einer neu gegründeten und seiner gelieb- Fr. W. Linger. 
len Sklavin Azzahra (d. i. die Blühende) zu Inh- Abeele. Pieter van Ab eele, Stempeb 
en Medinet Az-zahra genannten Stadt errieli- Schneider in Amsterdam Zwischen 
en liess. Nach Andern war der Baumeister P. V. A. 1622_77 der seinem Meister Ju_ 
uaslglma ben Abdanah (Caveda schrelbt "ng riaanPooliiberlegen war. Bolzenthal rühmt seine 
uushmaton bexhAbdäAnahh   silbernen Denkniünzen als die besten niederlän- 
1183511232333aigneääglärflgl: ääukunst 1" Spamem dischen aus jener Zeit. Die davon erhaltenen 
Die Beschreibung der Stadt und des Palastes, Verherrlfchen zum grössten Thell dle Regenäen 
von dein nur noch einige Schutthdnfen übrig sind, dßfvßrßlnlgten Provinzen : Wilhelindensßhwelg" 
s. bei K. Fr. von Scheck, Poesie und Kunst der Samen, MÜPWZ, Fnedrlch Ihlnrlch, Wllhßllll-H- 
Araber in Spanien und Sicilien, II, 202-212. Wilhelm III. und seine Mutter. Auch eine Me- 
 Ferd. Wüstenfeld u. Fr. W. Ungar. daille auf den schwedischen König Karl Gustav 
Abdßmhma". Aids "ahmen Ben 11mm ssihiäiläliielgvllääiilchilffogeiiii iäiiiisiiiiidäi 
Flut? mit Hilf? fies Abdanah Ben Kolaib (W01 sich öftersgdas Monograinin PVA. Hinter die- 
nchtlger Kahb) 1m Jahre der Heflschra  (944 sem Zeichen, welches auf einer 1657 geschla- 
1" Chi") z" Tortosa am Haus fur den Fürsten genen Medaille mit der Büste des "un en Prinzen 
Abdallah Ben Abderrahinan. Inschrift in Tor- Wilhelm HL vorkommt, findet fmmgPIN. man 
;osa.  hat dies pinxit gedeutet, und daraus schlyiessen 
5' Lug" n 0 y Amuolzh Ng;_l'wgägünger_ wollen, dass van Abeele auch Maler gewesen. 
Abderrßhiyißn- Ab d e r r a h m a n 1 ein aäßbi- 13131221321?  Zilfäfaliiiiiiiulioil? 11353111 
scher Baumeister aus Segovia, war Obermeister ggL m-L R  Auf dem Revers dem zu Pferde, 
bei dem Baue der jetzt sogenannten Kapelle der mit der Leg, 1 MAVRICI AVXILIUM HMBSTANS 
Könige in der Karthause del Paular, welche Kö- VICTORIA BERGIS. 1622. 
nig Juan I, 1390 in dem Thale von Lozoya griin- Abgeb. bei Bizot, Hist. niet, Supplemeiit 
dete, und zu der Rodrigo Alfonso, der Baumei- P- 155; bel Van 1100" 7 Hlst- mät- Ü- 149- 
ster der Kathedrale von Toledo, den Plan machte. 2) Büste des Friedrich Heinrich von Oranieii , mit 
Die Hauptkirche der Karthause wurde von 1433 der Leg. : FRID. HENRICVS n. e. SPRING. AYRAI- 
bis 1440 erbaut, und Abderrahman hatte unter COM- hfß-SS- Fc- de? PVABEELB- P-  Auf dem 
sich den Ziinmermeister Gabriel Gali aus Sego- ReV- eme TmPhae 1m Lorbeigkranz m" der Leg-I 
via, den Maiirerineister Alonso Esteban aus To- 223151512 125m OMNES DE ARTA um TRWM" 
ledo und den Steinmetz Garcia aus Segovia. Die Aüger, bei 3120:, Suppl. p. 173; bei Van 
Karthause ist nicht mehr in dem fruheren Zu- Loon? IL 288 
stande, da sie in eine belgiseheGlasfabrikmm- 3) Büste des Wilhelms II. von Oranieii, mit der 
gewandelt wurde. Das Beispiel der Leitung LEG; z WILHELMVS n_ D_ G, PRINQ AVRAICAE_ 
eines christlichen Baues durch einen unter christ- 99133935530. gez. y. v. A, 1650_  Auf dem Ren 
licher Herrschaft angesiedelten Araber ist aber das Wappen des Prinzen mit der Leg: HONNI. 
um so merkwürdiger, als man aus dem mit ihm S01 ovI MAL. r. PBNSE,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.