Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1595153
Eleinrich Aldegrever. 
245, 
armen Lazarus. 5 numerirte Bll. 1554. Br. 
105-109 millim. h. 76. B. 44-48. 
50) Der Reiche ergötzt sich an der Tafel. 
Drvns. EPVLO. QVOTIDIE. sngrmrnn. vrcrr- 
TAT. ET. m. 0mm. osnsnn. immenser.  
vsnsnrvn. Lv16. Zeichen u. 1554 oben.) 
B.  
51) Lazarus an der Thüre sitzend bittet um) 
die Brosamen vom Tische des Reichen. 
Eiwmivos"). nrc. LAzAn9. Incizxs. an. mxva. 
nrvrrrs. nrcas. 121'111. CANIBVS. onnscras. 
m2. ngsa. EPVLONIS. PBTIT. Lvc. 16. Auf 
einem Täfelchen: ALDE Gnavn IN Svsxro 
FECIT. Zeichen n. 1554 links unten. B. 45. 
Kopie von der Gegenseite 1563. Ohne Alde 
Grave etc. Die Schrift verkehrt. 
52) Der Reiche stirbt und der Teufel bemäch- 
tigt sich seiner Schätze. Drvns. EPvLo. 12x- 
TRBMVM. nrc. OBIT. nnan. Lvcs. 1G. Zeichen 
u. 1554 rechts oben. B. 46. 
53) Die Teufel ziehen ihn zur Hölle. DIVITEM. 
EPvLor-IEM. APVD. rxrnnos. SEPVLTVM. um. 
TABELLA. REFBRT. Lvc. 16. Zeichen u. 
1554 rechts oben. B. 47. 
54) Er sieht den Lazarus im Schoos Abrahanfs 
und bittet bloss um einen Tropfen kalten 
Wassers. DIVES. EPvLo. rrenlfrs. iran- 
NALXBVS. axsrviÄs. LAzmJv. nrc. vr. ms- 
rnrennr. LINGVQ. GVTTVLA. FRIGIDAJ. AQVAC. 
PETIT. Lv. 16. Zeichen u. 1554 links oben. 
B. 48. 
Von dieser Folge gibt es sehr täuscliende 
Kopien von dem gleichen Künstler, der die Folge 
mit dem barmherzigen Samariter kopirt hat. 
55) Die Parabel vom verlorenen Sohn, der vom Va- 
ter Abschied nimmt. Der Sohn, einen Iland- 
schuh in der Linken, ist reiseferlig. Ein Diener 
bringt eine grosse Geldbörse, ein anderer hält 
ein Pferd bereit. Von Bartsch (Nr. 21) irriger 
Weise bez. als vJoseph verkauft Getreideu und 
mit der Folge von 18-20, die indess die Jah- 
reszahl 1532 trägt, verbunden. Andere Deutun- 
gen, wie "Joseph legt die Träume aus): oder oder 
Hausherr fordert Rechenschaft von den Knech- 
tenn lassen sich gleichfalls durch die Figuren 
nicht rechtfertigen. Rechts oben 1528, unten das 
Zeichen. 1-1. 118 millim. br. 83. B. 21. 
Hiervon eine Kopie von der Gegenseite nach 
Bartsch im Geschmack der von Jan Müller nach 
der Passion des Lukas van Leiden gefertigten. 
56) Christus am Kreuz. Unten Johannes, Maria, 
 Magdalena und zwei andere Frauen. Sie dicit 
dominus  Esaiae XXXXIIII.  Omnis qui 
uiuit-eeternum. Jo. X1.  011 yag Zxgwa- 
Eävwgwysvov. Zeichen und 1553 links unten. 
H. 117 millim. br. 7.3. B. 49. 
57-60) Die vier Evangelisten auf Wolken sitzend. 
Nach Zeichnungen von Georg Pencz. 4 Bll. 
1539. H. 117-118 millim. br. 76. B. 57-60. 
57) Matthäus mit einem Buch. Dabei ein En- 
gel mit einer Bandrolle. Zeichen u. 1539 
rechts oben. Das Zeichen des Pencz rechts 
unten. B. 57. 
58) Markus schreibend. Dabei der Löwe mit 
einem Täfelchen, worauf das Zeichen des 
Pencz. Zeichen und 1539 rechts oben. B. 58. 
59) Lukas mit Buch und Feder. Dabei der 
Ochse. Zeichen und 1539 rechts oben. Das 
Zeichen des Pencz links unten. B. 59. 
60) Johannes seinen Blick nach der Madonna, 
die oben rechts in Wolken erscheint, rich- 
tend. Auf dem Buche steht das Zeichen des 
Pencz. Zeichen u. 1539 in der Mitte oben. 
B.  
62m dieser Folge gibt es Kopien ohne Zei- 
chen. Fehlen Bartsch. 
61) Hl. Christoph das Christuskiud durch das Wasser 
tragend. Freie Wiederholung (Nachstic-h?) nach 
A. Dürer (B. 52). H. 75 millim. br. 54.. Zei- 
chen u. 1527 rechts unten. B. 61. 
Darstellungen aus der antiken Mythologie. 
62-68) Die Gottheiten, welche den sieben Planeten 
verstehen. 7 Bll. 1533. H. 97 millim. br. 63- 
65. B. 74-80. 
62) Apollo. H0En9. CLARQ. IOFFENSO mmos 
11er etc. Zeichen rechts unten. B. 74. 
Kopie von llI. L orch. 
G3) LVNA. 1533. Zeichen links unten. B. 75. 
64) MARS. Zeichen rechts oben. B. 76. 
Gegenseitige Kopie von dem Monogr. AIG 
(daraus wenigstens scheint des Zeichen zusam- 
mengesetzt). 
65) MERovIuvs. Zeichen und 1533 rechts 
unten. B. 77. 
66) IvPrTsn. 1533. Zeichen in der Mitte 
unten. B. 78. 
67) VENVS. 1533. Zeichen rechts unten. 
B. 79. 
68) SATVRNVS. 1533. B. 80. 
69) Luna, Proiil, nach rechts. LVNA u. d. Zeichen 
links oben. I-I. 83 millim. br. 51. B. 81.- 
Kopie mit Zeichen und Schrift. 
70) Mars mit Bogen und Kriegstackel. MARS. Zeichen 
und 21529 rechts unten. H. 80 millim. br. 56. 
B. S  
Gegenseitige Kopie vom Meister ID. 1530. 
Spätere Abdr. mit der Adr. des A. Wierix. 
71-83) Die Arbeiten des Herkules. 13 Bll. 1550. 
H. 91-93 millim. br. 67-69. B. 83-95. 
Die Platten besass 1814 der Kunsthändler 
J. Riedl zu Wien und liess neue Abdr. nehmen. 
71) Herkules in der Wiege erdrückt die zwei 
Schlangen. Amphitrioniades geminos inter- 
iicit etc." Zeichen und 1550 rechts unten. 
B. 83. 
72) Er zerreisst den nemeischen Löwen. Belua 
uasta Leo etc. Zeichen u. 1550 links oben. 
B. 84. 
Es gibt auch Abdr. ohne das Zeichen, 
wahrscheinlich erste. 
73) Er erschlägt den Kakus. Oppetit Herculeo 
Cacus etc. Zeichen u. 1550 links unten. 
B. 85. 
74) Er tödtet die lernäische Schlange. Praelia 
lernae tibi etc. Zeichen u. 1550 links oben. 
B. 86. 
75) Er schleppt den Gerberus aus der Unter- 
welt. Sponte petit rapides etc. Zeichen n. 
1550 links oben. B. 87. 
76) Er erdrückt den Antäus. Te premit Adde- 
phagus etc. Zeichen und 1550 links oben. 
B. 88.  
77) Er kämpft gegen den Flussgott Achelous: 
Herculeo przemente jaces etc. Zeichen und 
1550 rechts oben. B. 89. 
78) Er tödtet den Drachen, der die hesperidi- 
sehen Aepfel bewacht. Frugibus extincto 
vigili etc. Zeichen und 1550 links Oben. 
B. 90. 
79) Er trägt für den Atlas die Himmelskuge].
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.