Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1594920
222 
Mariotto Albertinelli. 
erhalten. Von seinen übrigen Schülern haben orus MARIOCTI. Lebensgrosse Figur; auf 
sich durch grössere Eigenthümlichkeit Franeia- Holz. In der Aka de mic zu Florenz. 
bigio, Innocenzo da Imola und Pontorino hei'- 9) Nach 1513? Verkündigung mit den lih. Se- 
vorgethan. bastian und Ottilia. Nicht bez. In der Pi- 
In Paris , London, Florenz und Petersburg nakothek zu München; gekauft in Flo- 
finden sich mehrere Bilder, welche Seinen Na- renzlS32. Keine Nachrichten über ursprüng- 
men tragen, aber keines davon kann, wie wir liche Bestimmung u. Herkemmen. Das Bild  
glauben, auf Aechtheit Anspruch machen. hat durch Verputzung gelitten. 
s. Vasari, ed. Lemoiwißf- VII. 150-187-  10) Mit grosser Wahrscheinlichkeit ihm zuge- 
Vjnß; Mßrßh CS9, 11110210118 4011x1110 iIISiEIF schrieben: Aus früherer Zeit. Christus er- 
illtioräägc- Domenmanl- "alle 545- n- 56  scheintderllriagdalena(sText). IniLouvi-e. 
Cmwc  Cavalcweue- b) Werke in Gemeinschaft mit I'm Bartolommeo gemalt: 
Seine Wcrktr 11) 1498. Das jüngste Gericht in S. Maria 
a) Aeoht und erhalten, lxiuova zu F lo r en z. Von A. der untere 
1) 1503. Besuch der Maria bei der m. Elisa- 1119111168 Gesundes- 
beth (Visitazione; s. 'I'ext). Auf zwei Pfei- 12) Zwlsnnen 15110-1513- Anbntnng (iotkvn- 
lern des Portikus mit der Jahrzahl bez. :  ters 1311911 1119 nln- Mlägdilllleng näd Kntnnlnnn 
Anno MDIII. Seit 1786 in den Uffizien zu 1'011 101111 111 01' 110 0  011111110 111 
Florenz, wohin es aus der Akademie ge- L nccn (S- Textl-  
kommeth Die Predena, abgetrennt, ebenda 13) Himmelfahrt Maria. Unten um das Grab 
2) Zwischen 1503 und 1506? Madonna, das knäegnä wßhtsldlßrrllh-f 9011311121215. Prärie 
vor ihr liegende Christuskind anbetend etc. nn 0 nnnes 1 01' an 01', 1n_ S 011'118 111'- 
(Santa Famiglia; s. Text). Rundbild auf tyr. Paulusu- Magdalena llht der Inschrift 
 Holz ; halblebensgrosse Fig In der Gm Orate pro Bictore. Im B e rl in er M u s eum. 
161-16 Pitti zu 111101-911, Hat mit Recht Lanzi schrieb den unteren Theil des Bildes 
immer für aeeht gegolten. Keine Naehrich- dem nlinnotto, den 01101011 (10111 111 13111110" 
ten über seine ursprüngliche Bestimmung loffääleoszni   
und sein Herkonimen. m3 e" annn nng, 91'111  0-  
3) 150g Kreuzigungin dercertosu VOnF1o_ umgekehrt; Crowe und Cavalcaselle dage- 
renz im Kapitelsaar Fresko (i Text) gen sind der Ansieht Lanzfs. Die Lasuren 
Bez: MARIOTTI FLORENTINI OPUS PRO QUO abgemäben-   v 
PATRES DEUS ORANDUS EST. A. n. MCCCCCVI. 14) änllädblldhtler fäeburIt Christiwlilnl der;  illlä 
MEN'S SEFL a occ io ei  ucca. a rsc ein ic 
4) 1506. Madonna mit den hli. Hieronymus u. gässilbe 2113 das n: den Iäblclgnlngnn 1105 
Zanobius. Auf dem Sockel des Basreliefs PS in's   11100 n S 11n1 1 11 div-n im 
 (unter der Gestalt der ilIai-ia) bez.; MARIOCTI. "G10Vf111111 1301113101111 11110011650" Verkauft 
DEBERTINELLIS. OPUS. A. D. MDVI. Gemalt 1111801111111 W110- 
füi- Zanobi del Maestro und ursprünglich in 15) u. 16) Die Verkündigung auf zwei getrenn- 
der Kirche S. Trinita zu Florenz; kam 1813 ten Flügeln. Zweimal mit dem Monogramiu 
nach Paris und ist seitdem im Louvre gcz., mit der Jahrzahl 1511 u. der Inschrift: 
(Abgeb. in Holzschn. in Oh. Blaue, I-Iistoire isiärs BARTHO. OB!  P  ET MARIOTTI B1LOREN" 
(108 9011111108)- TINOR, OPUS. d. h. Fratris Bartholomei, or- 
5) 1509. Madonna mit dem auf einer Brüstung dinis praedicatorum et Mariotti Florentino- 
stehenden Kinde und einem jugendlichen ruin opus. In der Kirche Ste. Madcleine 
'l'äuler, der das Kreuz trägt; durch das Fen- zu Ge nf. 
          
i ar '    iarina von exan ria. GILG au o z u. 
Im Fi t z w il l i a Ill M 11 S C 11 m Zll Cam- halb lebcnsgross. Auf dem zweiten Bild 
brid g e. Sehr wahrscheinlich mit Beihülfe das Monogramm und die Jahrzahl 1512. In 
B ugiardinfs gemalt. Jetzt iiberinalt. der Akademie zu Siena. 
6) 1510. Verkündigung. Bez; 1 MARIOTTI. Beide von Crowe u. Cavalcaselle lieber 
FLORENTINI. OPUS. In i er  adeniie zu dem Fra Bartolommeo in Gemeinschaft 
Florenz. Namentlich die Glorie hat nach- mit Fra Paolo da Pistoja zugeschrieben. 
gedunkelt, und (ler untere 'J."heil des Bildes s. Fra Bartolommeo. 
hat durch Putzen und Uebermalen sehr ge- 19) Nach lfälß. Adam und Eva (s. Text), nui' 
litten. entwor en oder angefangen von Fra Barto- 
7) 1510? Die Dreieinigkeit auf Goldgrund. lommeo. In Castle Howard inEngland. 
Auf Holz. In der Ak a demie zu Florenz. 201 Opfer Abrahams. Abraham, der dem Isaak 
Die Umrisse haben durch Erneuerung des das Messer an die Kehle hält, wird von einem 
Goldgruncies "etwas gelitten. Engel zurückgehalten. Wie das vorige. In 
8) 1510? Madonna mit Heiligen (s. 'I'ext). Bez: Castle Howard in England.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.