Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1594531
Alfonso Alberghettf  Francesoo Alberi. 183 
Ferrara in dei' zweiten Hälfte des 16. Jahrh., Vorigen, war ebenfalls Erzgiesser. Ueber ihn 
wahrscheinlich Schüler des Aless. Vittoria. berichtet Gian Bologna einmal an den Sekretär 
Von ihm ist ohne Zweifel der eine der bei- des Grossherzogs Ferdinand. 
den schönen Bronze-Brunnen im Hofe des Do- s. Jodoco del Badia, Per le Nozze Bellini e 
genpalastes zu Venedig; im Inneren findet sich 111118118111 Firenle 1868- C  u  
die Bezeichnung: Alberghctti 1559 (der andere   ,   "Ä" "M? 
Brunnen 1556 von Niccolo di Conti). Zu Cicog- 5111918111113112 Giusto Ieinilio  lbei g- 
nara's Zeit und noch 1846 befanden sich in der hettlr Mlhtarlngenleur (Fnegsbaumelstengln 
Galerie des Marchese Costabili zu Ferrara zwei def" Zweflten Hälfte des 1" J_ah1'h' im Venefhg 
Bronze_x7aseny Omamentil-t mit Figuren): Mai? Sein Zeichen: G. E.  Sco. findet sich auf einer 
ken, Sphinxen und Arabesken im reichsten Re- P1111193 woraufBefestlsupeswßike, _Schanzk0lbe' 
riaissancegeschmack, bez: ALFONSO. ALBER- Fasßhlnell 11- S- f- abgßlßldeß 111111111111   
errro. FERRARIENSI. m: FECIT. ANNO. DOMINI Coälälgärfdodägjr  c-ehih 5011110 Pzä 
MDLXXIL   Giusto Emilio Alberghetti. Venezia ivwexciv. 
Andere Werke lassen sich nicht mehr nach- FOL Der Autor hat Offenbar auch die Kupfer- 
weisen. A. gehörte Jedenfalls zu Jener Zahl fer- tafeln gest 
11111501161 1311111131191, Welche unter dem HGYZQE GEA, auf einer Platte verschiedene Arten von 
Alfonso I. von Ferrara zu der reichen Aus- Circuinvallationslinien darstellend, wol aus dem- 
schmiickung der Schlösser des Hauses Este, Selben Werke.  
Belriguardo, Belvcdere und Bclliore wesentlich Börners M anuskrqit. 
bßigßtmgen haben Ein Sigismondo Alberghetti, ebenfalls 
Alfonso gehörte wahrscheinlich derselben zu Venedig, möglicher Weise ein Sohn des Vo- 
Kiinstlerfainilie Alb ergh 0111 Von Venedig 1111i rigen, schrieb das seltene, durchaus von Kupfer- 
daraus mehrere Erzgiesserlicrvorgingen. tafeln abgezogene Werk: Nova Artillerie Ve- 
s. Cicogiiara, Storia della Scnltura. III. 343. neta Sigzisnzuzzzli Albergeti  Opus posthzmmm. 
d Auf dem Titel zu den 'I'afeln findet sich: Vene- 
Albel-ghettpgiovanni Amerghetti, 501m tiis iunccin. Alberghetti widmete das Werk dem 
des Giulio A., Erzgiesser im 16. Jalirlr, von Papste Klemens. Auf dem Titelbl. liest man die 
Venedig gebürtig, wahrscheinlich Enkel des verschlungenen Buchstaben SA und Inv., wo- 
Zuannc Alberghetti, Vorstand der Artillerie- durch Alberghetti ohne Zweifel sich als Zeich- 
Werkstätten unter Ferdinand 1., Grosslierzog Der 111118181111   
von Toskana. Diesem Meister hat Jodoeo del   W" Schmuih 
Badia das ihm gebührende Ansehen zurückge- Albfrl- 1113190 Albefl: Landsfihaftsmaleri 
geben, indem er bewies, dass Alberghctti die S011 _112?zu.Gac.ta geb. sein. Nach ihm:  
Bildwerke des Giovanni Bologna, der selber nie- Sei P2118931 delhßäfj 31141 51830111 1111116116511 111 M31"- 
   ciiii di hl. Albeii im. M sc. qu. 8. Der Radirer 
mals Giesser gewesen, gegossen habe. Aus Ui- __t der um u? von Mon tmirail 
kunde" geht hervor: dass dies mit der Reiter" Naldh läaszfn (bahn Vol n. 48) sollen diese eu. 
Statue Cosimois 1' (auf der Piazza dena signoria 1733 ausgeführt norden sein. Dann muss Al- 
zu Florenz), mit einem Kruzifix für den GTOSS- beris Geburt früher als 1722 fallen. Basen ist 
herzog Ferdinand und mit dem hl. Johannes (in 11-6310), wenig Zuverlässig? immerhin aber immer- 
der Loggia von Orsanmichele ebenda) den Fall kenswerih, dass der Marquis bereits 1728 als Ra- 
gewesen. Ueber den schwierigen Guss Jener direrthatig war, WVaS Aqs Geburt uin 1722 zwei- 
Reiterstatue berichtet ein Dokument: vEben um 1611111111 maßht- W S h w 
3 Uhr des Nachts, Freitag den 27. Sept. 1591 ist  _  A_  I" "ms 'h 
das Feuer im Namen Gottes gemacht worden. Albell- 111111100800 Albeir,  a er? 0 I1 
28. Sept. 1591: Nachdem das ganze Metall in des OdoardoA. lundyderLucia Ricci von lesaäg, 
das Bad geleitet werden, zog in Gegenwart des geb- 111 R11111111 5- Mal? 1755, 1'111; B0 Oääm  
Don Giovanni de" Medici Giovanni Alberghetti Jan- 1536- 98111811 ersten Unfemf 1 91112611115) 
den Zapfen heraus , und Alles ging so glücklich V?" Gluseppe 5011911, 91119111 1131113 S 1112189  h 
von Statten, dass man es nicht besser wünschen Flgumnmaler- M11 Zllianzlg Jahre? anä äiäiai 
konnte; und das war am Samstag Abend um 110111, Würde f10rt Schuler des_Corvi un (T e e 
 Uhr am 23 Sept und um ein Uhr Nachts sich dann weiter nach den Meistern des inque- 
  5 2'  ccnto aus. Nach fünfjährigem Aufenthalte in 
wai das ganze Metall eingeflossen. Das bcstatige     k n 1 lt, 
"   Alber hetto am 1c. Okt. 1591". Rom kehrte er nach Rlfmm um": u 1 ma G 
Ich GlOv-dnnl  g '  d t  erschiedcnen Haiisern in Oel u. Fresko. 
Messer Giovaiini Bologna und Maestro Pietro 91' mY  h verheirathete er sich Sein 
Fabbrici bezeugen in derselben Urkunde, dass M11 drelsslg 3a rgälmete sich ebenfalls de; Mar 
A. 39239 Pfd. Metall in den Ofen gebracht, es S011? 016'118" e W      
  1  lerei. 1803 wurde er Professor der Akademie in 
geschmolzen und in die 1101111 gegossen habe. f B l Da und 1806 an derjenigen zu Padua WO 
2.3155filifägiviciitsdgiistatue mlt dem Pferde 1st eroigigbischöflichen Palast malte; 1810 kehrte er 
  dann in seine frühere Stellung nach Bologna 
Alberghetto Alberghetti, Bruder des zurück.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.