Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1593938
Agostino Aglio  Federigo Agnelli. Muv;  
gelo liiarinali von Bassano seine Lehrer ge- c. Nach ihm gestochen: 
Wesen. In Verona begründete er seinen Ruf 1) Moses breaking the tables of nie law (Moses die 
durch ein Kruzifix von karrarisehem Marmor Gesetzestafelu zerbrechend). Gest. v. Huffam. 
"mit den zwei Seitenbildernii, das er für das Ora- Schwank- Foä-h D f f th G d P 
      I    j  'n: ' e ecora ioiis o e ar en- a- 
torium Sta. Mai ia della Disciplina feitigte. Fui 3) äliliäfinithe rounds 0x Buckmghammalacey am 
den Saal des Klosters S" Eufemla lieferte er  graved UlldCTg the superintendance of l) owis 
giatu? der beiden. gelehriien Väroncser Onoino (lruner. Mit 15 kolorirteii Tafeln. London, 
anvinio und Kardinal Noris. Fur den Dom ver- Mumm, 1846 FOL 
feitigte er auch eine Büste des letztern. Sta. Notiz mm L Gruneqg 
Maria in Organi erhielt von ihm eine Ilimmelfahrt J- M63!"- 
älträlkäähbiifiiiligiäpenlvonl einer Engelgruppe, und S. Ag-naptgs, Agn ap_to s, Grieche, Baumeister 
Pozzo rüh ten 9c mit?" den iiiiiißnsiieiiigeii- einer Halle in der Altis zu Olympia, Wßlßhß nach 
l Hi an ihm die Geschicklichkeit und ihm benannt wurde (Pällsßniaß, V- 15. 6., VI. 20- 
i en Ideenreichthum. 10 und 13). Seine Zeit unbekannt. 
s. Bart. dal Po zzo, Pittori etc. Veronesi. Ve- H. Brumi. 
11m3 1718- P- 210- Agneessens. Jean-Andre Agneesseus, 
F" W' Uwe" s.Anneessens. 
Aglio. A g 0 s tin o Aglio , Maler und Zeich- 
ner, aus der ersten Hälfte dieses Jahrh. (geb. Äglieesselis- Eßiüilßifi (Joseph Aieiiaiiiiiel 
zwischen 1780 und1790), der zumeist in England A 811 e e S S e 11 S, iliaieiä  geb- zu iiriissei (im 
lebte. Die Lithographien, welche er in den zwan- 24- A118  1342- iifi hat mit Eiibig Seine Studien 
ziger Jahren in England fertigte, wurden damals auf der Aifadeiiiie fiasßibst gßiiiiißhi und iniiii 
als die besten geschätzt, welche daselbst gemacht Vßiziiäsweise Biidiiisse- Werke von ihm am den 
wurden Lord Kingsbol-Ough 11685 von ihm die Ausstellungen zu Brüssel von 1866 und 1869 und 
'l'afeln zu seinem Werke über die Antiquities of auf (ieilleiiigeii zu Gent Von 1858- Davon sind 
Mexico zeichnen; zu diesem Zwecke bereiste ileivoiliiiiebeii? Reiiige Magliaißiia und Der 
Aglio in den dreissiger Jahren den Kontinent, Biidilaiiel? 
um in den Bibliotheken von Paris, Berlin, Dres- Aier- Pimimm 
den, Wien, Bologna, Rom alle vorhandenen me- Ägilßißs- A8 ii 9 i 0 S i), A111 e i 0 S "i, 9- H e 1' a" 
xikanischen Darstellungen (Malereien, Schi-ift- k i eid e 5' 
zeiohen und Sinnbilder) zu kopiren.  Agnelm F m Guglie 1m o A gn ein, s_ Gu_ 
Aglio wurde in England auch zu dekorativen gqiehnu 
Malereien verwendet, insbesondere von Ludwig 
Gruner 1842-43 im Sommerhause von Bucking- Agiieiii- Fede iig 0 A8 iieii i r Kiipfeisiß" 
haukpalace zur Ausschmückung eines kleinen eher, Buchdrucker und Verleger, in der zweiten 
Zimmers im pompejanischen Geschmack; die Hälfte des 17. und iin Beginne des 18. Jahrli. zu 
Decke ist nach Ajs eigene,- Kompositiom Auch Mailand thätig. Er muss sehr alt geworden sein; 
sind von einem Aglio, W01 von demselben Meis_ doch ist die Angabe seines Geburtsjahres 1604 
ter, Fresken in der Stadthaue zu Manchester in bei Zani I. 326 sicher ein Iri-thurn. Seine Stiche 
den dreissiger Jahren ausgeführt. sind "iigieicil; bald besser, bald wieder sehr mit- 
Sein Bildii. lith. von S tli r o ehl i n g. 4. teimässig- 
 a. von ihm  i; iiiiääfiäiäfftäliäääiiäfiläfgefni?' 4' 
1) Flusslandschaft mit breiter steinerner Bogen- 3] Ferdinand 11., deutscher Kaiser. 4. 
biiicke- "lil- 4- 4) Papst Innoceiiz XI. In einem ornamentirten 
b V .h 1.    Oval. In der Manier des Claude Mellan ohne 
 im l m lthogiaphnt? Querstriche gest. Agiiellus so. 4. 
2) Bilduiss König (ieorgs IV. in der Tracht des 5) Karl I. v. England. Mit Ansicht v. Whitehall. 4. 
Hosenbandordens. 1823. Fol. 6) Franc. Arisio Ord. Coiiserv. Civit. Cremen. An- 
3) Charles Vaiischorel oii le Fualdes Belge! Inne- gelus Maserottus Cremen. pinx. 
res des Aiitwerpener Münsters mit vielen Fig. 7) Madonna auf den Wolken sitzend zwischen 2 
Schandbild auf einen Kircheiiältesten des Mün- Engeln mit musikalischen Instrumenten, unten 
sters wegen Unterschlagung, in London gefertigt Schäfer. Bezeichnet nNUOVO disegno dell" Apari- 
1821. A. Aglio de]. gr. qu. Fol. cione della B. V. dell" Boscoc etc. Unten Dedi- 
4)Viewsin Switzerland (Ansichten aus der Schweiz). kation an Graf Antonio Corio. Benedetto de Re- 
Nach G. Bourge ois. 5 Hefte zu 4 Bll. 1823. segati lnventor. Fed. Agiielli face. F01. 
 F01" 8) Allegorie auf das Familienwappen der Chigi. 
5) 6 Ansichten der Abtei Bolton. Fol. Soldaten auf Bergen. Auf einem Fähnchen steht: 
ü) 1050 Taf. in: Lord K i n g s b or o u g h, Antiquities Sapieiitiae milites pennas habent. F01. 
of Mexico, coinprising facsiiniles of ancieiit nie- 9) These. Herkules knieend überreicht eine Hirsch- 
Xifiiii Paiiiiillgs and hiei-oglyphics, preserved in kuh dem Jupiter und der Diana. Nach der Zeich- 
the royal librairies of Paris, Berlin, Dresden etc. iiung des Cesare de' Fiori. F01. 
London 1831-1848. Fol. max. Die von Aglio 10) Ansicht mehrerer religiöser Gebäude auf einem 
lith. Tafeln (sämmtlich von ihm) sind in den 4 romantischen Berge. Dissegno della Fabbrica del 
ersten Bänden.  Snio. Rosario iiel Sagro Monte sopra Varese. Fe- 
16a"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.