Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1593806
U9 
ßfanassi AfairwiielT-flamlsiil 
WBernILAQnger. 
Afanassi Afaiiassjeivitsch Afanass- 27) J. P. KIISDGZOW. 
jew, geb. 175a, 1764 bis 1779 in der St. Peters? 28) Der h- Hiewrwmils- Nach J es Orw- 
bnrgel. Akademie der Künste gebildet, lebte 29) äerilfmal Karamsiifs. Nach einer Zeichnung K 
später in Moskau. Von ihm: f" 0 w s"    
1) Kopie nach einem Kupferstich T Nass e_ 30) '11 Platten Umrisseun Kupferstich zum Altei 
witsclfs: Bildniss der Zarewna Sophia Alexe- lestamenta im? Zelfzljuungeu Yon Aälilj lfep 
jewna (Schwester Peters des Grosseii). Sein  ausg: Yon Pmarflschnikow und bsapos nllfowj  
bestes Werk 51) 24 Tafeln Umrisse fIur das Werk: nAntiquite: 
2) Ein russischer Kaiser, umgeben von 7 kleinen 5511 BOFPhOTE Cllnjifefle" Collservßfis a" Mllsäe 11' 
allegorischen segnen A_ Afanasiet- Scnlp l Krmitage Imperiale, nach Zeichnungen vor 
3) Die Bildnisse in Beketow"s Werke: vBeriihnite PIN"?   T 
Vaterlandsgenossenu (snameunrbie coorcuerrr- 32) äzstfnlgvgnßgltlsläiilzzä elmir gllääillbe Säshmli" 
BeHHuh-"L  l 11 S, B. S10 llaC-l b. S lY.  
S_ gmxumh MDR (tincyklopäd_ urürterbuch) V_ s. D e utsch erwSt.  
744.  Fiorillo, kleine Schriften. p. es.   ärlvßgltßlIggilvrßllhääääßgi 
 (5 f-  r  GYS    
KonstantinJakowlewitschAfanass- tg- April. 
jew, geb. in St. Petersburg 1793 (1794?) 51857. Ed- P0556"- 
Von 1803 bis 1818 Schüler der Akademie der Afesa. Pieti'o Afcsa, Maler, aus der Pro- 
Kiinste lernte er als Stecher zuerst unter Klau- vinz Basilicata, arbeitete um 1650. Er war aus 
ber's, dann unter Utkinls Leitung. Er hielt sich Liebe zur Kunst als Diener bei einem Maler ir 
dann eine Zeit lang in dem Lustschlosse Paw- der Lombardei eingetreten, machte es bald bes- 
lowsk auf und zeichnete mehrere Landschaften ser als dieser, st. aber doch in Armuth. In dei 
nach der Natur für das Album der Kaiserin Mut- Kirche der Konventualen von Marsico Nuovc 
ter Maria Feodorowna. Mit seiner Uebei-siede- zu Neapel befindet sich von ihm eine liIai-iä Him- 
lung nach Petersburg begann für ihn eine Zeit inelfahrt, welche (nach Doiiiinici) von Kennen" 
angestrengter Arbeit, die bis zu seinem Tode geschätzt wird. In der Stadt Sala war die nur 
währte. Erwar der erste russische Künstler, der verfallene Kirche Sta. Sofia von ihm in Freskc 
auf Stahl stach. 1839 ward er für einen Stahl- ausgemalt, ebenso die Kapelle S. Prisco ausser- 
Stich 113,91] Karl Bfüllowß Zeißhnung zu eineln  derselben DOIIIIBICI fülllllt tiieFrische 
Denkmal Karamsins zum Mitglied dcrAkadeiiiie und Anlllllth (ler FaTber W01" (leT ällssßrlichi 
der Künste ernannt. Die 446 Platten , die man Reiz schillernder Gewandstoffe mitgewirkt zu 
von ihm kennt, sind von sehr verschiedenem haben Scheint,- 
Werthe; doch zeichnen sich im Ganzen seine S- B- de Domillißir Vite dei PiitOYi etc- MP1" 
Arbeiten diuch Reinheit des Stichs aus. Die be- lemlli- NaPr 1540-46- 11- 393- 
kanntesten seiner Stiche sind;   J"  
1) Det Dithtet 13ark0w_ Aifeita. I sid. A ff e it a , Zeichner um 1657, 
2) Karamsin, für Hauenschilds Uebersetzullg von scheint sich in Polen und Deutschland aufgehal- 
dessen Geschichte des Russischen Reichs teii zu haben, vielleicht ein Portugiese oder Spa- 
 ävlawillschtsähikowäIäiächhändler. niet; Nach ihm; 
3.185 I1 0111211] 101 81'.   
5) Graf Arglätschejew. Belagerung Cracau, von den Polen und OESÜTEI; 
G) Kaiser Alexander I. chischen vorgenommen und im Augusto 1654 
7) MexslJ-akovh vollfuhrt wordeiunliliegendes Blatt mit den  
s) W0St0k0w_ kordspunktenwin lypendruck. Frankfurt bei (i. 
9) R N_ Glinkzih Meriaii. gr. hol.  
10) J ertow. W' sid"nldt' 
11) Fürst Engttiytsthettt Aifonso. George Affonso, Portugiese, Ma- 
12) Ssossnizki, Schauspieler. lor des Königs Enimanuel. Nach einer Urkunde 
13) Kaiserin Elisabeth Alexejcwna. iii den königl. Archiven wurde Affonso 1506 
14) SSSIPQHOW deä Acllätere. zum Hofnialer und zum Schützer der Gemälde 
ää) gllälbäläsälgjvc am eT- ernannt. Er lebte noch 1540. 
17) lälistbeth Kuirririrrr, Dichterin (Stahlstich). s"  Las am e" Portugal- Paris 184a 
18) J. P. Martos.   Lefo t 
19) Koehler, Akademiker. H, T  
20) N. J. Utkin, Kupfersteclier. Nach Trappiiiiii. pli-mosnesoQ AIffOÜSÜ Ogääh Lüllrellt A11- 
gl, Fot , in issa on, i auer, war iiac i 
21) Der Thronfolger, jetzt Kaiser, Alexander Niko- Raczynski (Dict. p. 6) beim KafmelitQf-Klostel- 
äjeiviäsch, Stahlstich für den St. Petersburger ßngeställt. Dieser iicimt ihn einen der besten 
aen er. seiner     
22) Die Königin-Grossfürstiii Anna Pawloiiiia, cm Ohne am Zelt anzugelgenw U 
Stahlstich für den St. Petersburger Kalender.  1'  "geh 
23) Kaiser Nikolai I, Stahlstich nach Kr il ge r. Aünglen" B ernh M'G- Aflllge 1': Blldhauerv 
24) Fürst w_ w_ D0tgOrukOW_ geb. zu Nurnberg 6. Mai 1813. Als der Sohn 
25) Fürst J. F. Dolgorukow. eines armen Webermeisters wuchs er in seiner 
26) Graf W. D. Olssuijew. Heimat in engen Verhältnissen auf und musste
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.