Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1593707
100 
Nikolaus Van Aalst   Willem van Aelst.  
6) Venus und Adonis. Nach Th. Ghigi. qu. Fol. lerie von Dresden besitzt von ihm zwei Bilde: 
7) Bäuerin aus der Umgebung von Rom- 4- mit todten Wildvögeln, ebenso das Museum vor 
S) P3)" Gregiff Xlu- Pomai? mit 40 Rifndwdemi B erlin deren zwei, wovon das eine ausserden 
haue haubptsachhchste"Beglgmngselelgnilsse Hd noch J agdgcräthc zeigt. Auch die Galerien vor 
ieiiieiaaftilvidiiiifääteiaiiäiäleä; Siie Augsburg, Schwerin 11- Potsdam haben?" 
9') Fontana Fehce in Rom 158g qm lach ten Bilder von seiner Ilaiid zu haben 3 doch is1 
10.) Fontäne auf dem Capitm in R0m_ 160d Mm- zum Theil deren Aechtheit zweifelhaft. In der 
laus Van Aelst formis. gr. Fol. Sammlung Rolas du Rosey (Leipzig 1864) wur- 
11) (lePiißlii 3011111111 Vers Image- 1600- NiPOIRHS den zwei Zeichnungen des Meisters verkauft, 
V11" Aelst fMmiS- sr- qn. Fol. beide mit Feder und Bister ausgeführt, die eine 
12-14) Drei Obelisken in Rom. Mit Dedikation an marmome Vasen die andere einen sitzenden 
den Papst Sixtus V. Niiwolaus Van Aelst Belga P t  h '11  l t t: Ä Werl, um 
for. aeneisinsis. dicavitAnnoMÄ). LXXXVIIII.  rlam an Vorste fmd" dasw e Z u?" x 
Das erste der Bll. ist auch von Brambilla semem Nalllen bezßlßllllßt. ET scheint demnach 
sßäiziyjllhderitilbelä Grölfisfä Iöläldersleüg:  auch Figuren gemalt zu haben, doch finden sich 
Qnäfghefsfäia, Eh fsvfegeg  deren keine in Oelbildern. E. van Aelst ist wo] 
nßßhgestoeiien habe. init Unrecht Lehrer des Architekturmalers Eina- 
15) Paulus. V. Romanus. Ilalbligur nach rechts hhel de Witte genannt (vordem 
sitzend. P.O.M. oreatnsdieJIVLMaii. MDOV. S_ J Campo Weyerman De Levensbeshhn. 
"Niß. Van Aelst DDxc nSi Sminpa ill 0011m) Aua viiigen der Nederlantlsvlie Kunstschilders etv. 
Paceß kL FOL II. 17.  A. Houbraken De groote Schon- 
16] Aläxander Magnus und Julius Caesar zu Pferde; bmgh 8m 2_ Ausg 1753 Ij 22g  1m m e 1-- 
un 
17) Zwölf Abbildungen geputzter Pferde zu einem Zeeh De Levfgnirf: 2353229718 u. _7_ Maya 
Karoussel in verzierten Einfassungen. Bernardi-    
nus P. (Passari) fecit. Nic. v. Aelst sc. gr. qu. Fol. Aelst. Willem van Aelst, oder Wie er sich 
Sternberg-Freiizel I. No. 4517. meistens italienisch zeichnete, Guilielnio van 
S1 Heinekell, Dict- 1- 45-  ÜWWY, Nüiißes- Aelst, Stilllebcn- und Blumenmalcr, geb. zu 
 119318116, Mallllel- Delft 1620 Je zu Amsterdam 1679, Neffe und 
W' Schmidt SchülerdesIEvcrtvanAelst. Er solldcrSohneines 
Aalst J- Van Aelstw Kupfersteßher in H01" Notars Janvan Aelstgewcsensein.Erbrachtevier 
lämd  1629- Sein Name findet sich auf fülgen" Jahre in Frankreich, dann sieben in Italien, vor- 
tem  zugsweise in Florenz zu. Seine Werke wurden 
ljlTitälbä. der Croiiica Carionis etc. door Phil. Me- überall sehr geschätzt und gut bezahlt, auch in 
amlcd tdonelä, emle D- 9415?" PeucärunÄi 21er" Italien, wo er unter dem Namen Guglielmo 
m8 oor  w" Znylen w". Nyv? t,  m am d'Olanda sehr bekannt war. Vom Grossherzog 
by Jan Jansz 1629, gest. nach David Viiicke-   
booms in der Manier des alten O. de Passe. von Toskana 1 dfir Seme Arbelten Sehr bewfuk 
s. Kramm, De Levens an Werken, Anhangsel. derte, erhielt er eine goldene Kette und Medaille. 
T. mm Westrheene. 1656 aus Italien zurückgekehrt, verweilte er erst 
Er ist Ohne Zweifel identisch mit Liem J_ einige Zeit in seiner Geburtsstadt Delft; dann 
Aelst, dessen Name sich auf folgendem Bl. 11955 91' Sich III Amsterdam Blöder, WO 61' 
findet: sich iiiit einer deutschen Frau (seiner lllagd?) 
2)Tite1b1_ zu; La pel-Spective  hat Samuel Ma- verehelichtc, von welcher er drei Kinder 
rolois, Amsterdam chez JanJanszon. 1629, und hatte. Die berühmte Bluineninalerin Raehel 
in der niederländischen Uebersetzung, 1638. F01. Ruysch wird meistens seine Schülerin genannt; 
Da das (übrigens ganz unverkennbare) J mit da sie erst 15 J. alt war, als W. v. A. starb, 
Aelst zusammengezogen ist, so las Krumm vNu kann sie wenigstens nicht lange seinen Unter- 
uiid machte einen Nikolaus daraus, den er den richt genossen haben. 
Jüngeren, zum Unterschiede von dem Aelteren, Waagen stellt den Meister mit Recht unter die 
nannte. besten Künstler seines Faches; 'a, er weist ihm 
s. Krumm, De Levens en Werken. in der Gruppe der gleichartigidn Meister ge- 
W- Schmidt radezu die erste Stelle an. Seine Koinpositio- 
Aalst. Evert van Aelst, Stilllebenmalcr, nen sind meist sehr malerisch; sein Kolorit, 
geb. zu Delft 1602, 1- (laselbst 1658. Er malte obschon öfters kühl, ist klar, kräftig und har- 
zumeist todtes Wild, todte Vögel, Geräthe von moniscli, die Ausführung breit, dabei doch sorg- 
Gold und Silber und Kriegswerkzeug. Ein Lieb- faltig. Vor Allein sind die Stillleben, wobei er 
lingsgegenstand von ihm war ein oder zwei Paar Häringe oder andere Fische, Brot, Gläser und 
Rebhühner, an einem Nagel hängend und auf irdeneTöpfe darstellte,meisterlich gemalt. Seine 
einen lichten Grund gemalt. Seine Bilder sind besten Werke wurden bereits kurze Zeit nach 
geschätzt wegen ihrer grossen Treue und der seinem Tode theucr bezahlt; so 1687 zu Amster- 
feinen, iieissigen Ausführung des Details. Doch dani ein Bild mit todteni Geflügel mit 400 Gul- 
liat seine Färbung einen kühlen, grauen, stahl- den; im folgenden Jahrh. galten seine guten 
artigen 'l'on; er steht daher hinter seinem Neffen Bilder ilurchgehenils ungefähr 150 H. Das Mu- 
und Schiller Willem van Aelst zurück. Die Ga- seum im Ha a g besitzt von ihm eine Vase init
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.