Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aa - Andreani
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1592257
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1593464
76 Victor Adam_   
Adamini. 
Musik" und wdem Studiums. Adam-Salomon be 
schäftigt sich jetzt hauptsächlich mit der Pho 
tographie. 
s. Bellier de 1a Chaviguerie, Dict. 
J. Meyer. 
Adamas. Adamas s. Dionysodoros. 
Adamek. J 0 h a n in A d a m e k , Miniaturmale 
in Wien 1- 1840, Schüler der dortigen Akademir 
malte Porträts, mythologische und genreartig 
Darstellungen. 
 Nach ihm gestochen :  
l) (Ihr. Dor. Eigensatz,_ Schauspielerin und Säi 
gerin. Halbdgur als "Marieu. D. Weiss sc. 1 
2) Nic. Heurteilr, Schauspieler in Wien. E 
Blaschke sc. 8. 
3] Fr. Kromnrer, Komponist, Kammerkapelliueistr 
in Wien. Ialalbfig. J. Neidl sc. Wien. 4. 
4] Joh. Vanhal ("auch Wannhall], Komponist. ( 
H. Ptkziffer sc. Wien. 4. 
5)  ders. Riedel sc. 1815. Leipzig. 4. 
W. Engelmann. 
Adami. Pi e tro Adami, neapolitanische 
Mosaicist des 19. Jahrh., da ihn Vittori in de 
Vorrede zu: De Sanctis Septem Dormientibu 
(Romae. 1741  p. XI) als Zeitgenossen neun 
Von ihm in der Sakristei der Peterskirche z 
Rom ein Musivgemälde, nach dem Bilde de 
Ronealli delle Poruarauce, Tod des Ananias un 
der Sapphira, das sich in der Certosa zu R01 
befindet. 
s. (Nibby), Roma nell' anno Mncccxxxvln. Ron 
1839. Parte Mod. I. 633. 
J. llleyer. 
Adami. Pietro Adami, geb. inRom, malt 
Seestücke um 1730. 
s. Bryan, Dict. of Paint. and Engr. New ed. t 
G. Stanley. Lond. 1849. 
Fr. W. Unger. 
Adami. S a l o m o n A d a m i , dänischer Male" 
ca. 1750. Miniaturmaler, der aber auch in O4 
malte. Er lebte noch 1750 in Kopenhagen. 
s. Saudvigs Collectauea, p. 3. 
lüetrichsun. 
Adamini. Die beiden Adamini, Brüder un 
von Geburt Italiener, Architekten, kamen wäl: 
rend der Regierung der Kaiserin Katharina I. 
nach St. Petersburg, wo sie in die Admiralitäts 
bchörde traten. Von einem der Brüder stamn 
der Entwurf zu dem 1939 eingcweihten Denkm: 
auf die Waffenthaten des russischen Heeres i 
der Schlacht von Borodino. Das Denkmal, a1 
der kleinen Anhöhe aufgestellt, wo der Für: 
Bagration tödtlich verwundetward, hat die Form 
einer abgestumpftenachteckigen Pyramide, übt 
welcher sich ein vergoldetes gusseisernes facei 
tirtes Ellipsoid mit einem bronzenen Kreuz er 
hebt. An dem untern Theil der Pyramide 
durch Bögen mit einander verbundene Säulei 
In einer der so entstandenen Nischen das Bil 
des Erlösers nebst der Inschrift: "In ihm ist Hei 
Borodidsche Schlacht am 26. August 181i 
(russ) ; in den andern sieben Nischen die bror 
4) Le Serment (Saere de Charles X. 1825.). Nach 
Lafitte, Viet. Adam, Hittorf u. Lecointe, 
gest. von Besnard. 1830. Ebend. qu. Fol. 
Die Platte wurde nicht vollendet. 
5) Ulntronisation. (Saere de Charles  1825.) 
Von denselben gezeichnet, gest. von Burdet u. 
Bigand. Ehend. qu. Fol. 
Die Platte wurde nicht vollendet. 
6) Capitaine des gardes. Nach V. Adam und Che- 
navard, gest. von Prevotu.D0r1nier1830. 
Ebend. F01. 
e) Nach ihm lithographirt; 
7) Napolefon entoure des Personages les plus illustres 
de son epoque. Von Marin Lavigne. Paris, 
Bulla freres. Mit Erklän-Bl. Imp. qu. Fol. 
8) Napoleon entoure de ses generaux a eheval. Von 
Marin Lavign e. Ebend. Mit Erklärungs-Bl. 
Imp. qu. Fol. 
9) Seenen aus dem Leben Napoleons l. Von N. E. 
Maurin. 1. Lief. 1833. gr. qu. Fol. 
10) Thiergruppen. 22 Bll. Von A. Godard. Tondr. 
gr. qu. Fol. 
11) Schweizertrachten: 40 Bll. von Edouard Pin- 
gret, knlorirt, und 30 Bll. von V. Adam. Lith. 
von Engelmann. Zürich 1824, 25. H. Fiissli. 
 qu. 4. 
12-14) Verschiedene Landschaften in : J. Mil- 
h ert" s Itineraire pittoresque du ileuve Hudson; 
E. Hosteinis Route du Jura; Dieppe, ses en- 
virons et ses habitants, lith. par J aime. Sänunt- 
lieh: Paris, chez Ardit. 
15) Chevaux Nedjdi, 12 Bll. Lith. von J. Sonn- 
tag. qu. Fol. Wien, Paterno. 
16) Pferderacen (Nr. 9-16), 8 Bll. Lith. von J. 
Sonntag. qu. Fol. Ebenda. 
17) 5 Bll. im Pferdealbum (Nr. 3, 4, 13, 14, 18). 
Lith. von J. Sonntag. qu. Fol. Ebenda. 
18) Le llrial. Grirard [zu Pferd). Siege d'Anvers. Lith. 
von Lemereier. Paris, Goupil 8: Co. grell. 
19) Maria. Gharlotte Oorday. Paris, Goupil 8zCo. Fol. 
Mehrere Stiche nach seinen Gemälden im 
Museum zu Versailles in dem Galeriewerk von 
Ch. Gavard, von Brunelliere, Chollet u. 
P e r o n n a r d. 
 W. Engelmann u. J. illeyer. 
Adam-Salomon. Antony Samuel Adam- 
Salomon (pseud. d'Adama), Bildhauer, geb. 
1818 zu u; Ferte-sous Jouarre, Schüler von Ver- 
celli. Er War zuerst Modelleur einer Manufaktur;  
als solcher fertigte er ein Bildniss von Beranger,  
das durch seine einfache Auffassung und seinel 
Treue eine der beliebtesten und volksthiimlieh-l 
sten Darstellungen des Poeten geworden ist. Er. 
kam darauf zu seiner Ausbildung nach Paris und 
 fand dort Anerkennung mit seinen Porträtbüsten 
nach namhaften Männern des Jahrh., worunter 
diejenigen von Larnartine (kolossal) und Ros- 
sini (in den Vereinigten Staaten). In der Louvre- 
galerie ist die Büste des Malers Leopold Robert 
von seiner Hand. Auch eine Charlotte Corday 
in Basrelief, die vielfach nachgebildet worden, 
fand Beifall. In idealen Darstellungen ist der 
Künstler, dessen Talent das Individuelle wol! 
wiederzugeben weiss, weniger glücklich; das 
zeigt sich in den Statuen, die er für den Ausbau, 
des Louvre auszuführen hatte, "dem Genius derl
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.