Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1589888
926 
3140-3143. 
3149. Vineentius de Portlmariis von Trient oder Monte Farrato 
P  gründete in Lyon 12310 eine Druckerei, und übte sie bis 
 1234i aus. Er bediente sich eines Emblems, welches einen 
stehenden Engel mit einem kleinen Altar vorstellt, mit der Schrift: 
Aue jllaria. Gra. Plena. Plus oullre. In den Blumen-Ornamenten 
rechts und links vom Engel stehen die Buchstaben 1' M mit der Um- 
schrift: Vincenlius de Portonariis de Tridino de Monte Ferrato. 
Die Initialen beziehen sich auf den Buchdrucker. II. 2 Z. 10 l._ 
Br. 2 Z. 3 L. 
3141. Geronima. Parasole, die Gattin des Leonardo Noi-sini, gq- 
P M nennt Parasole, scheint die IIOIZSCIIIHÜG mit  M. ge- 
-  fertigt zu haben. ltlan könnte Parasole Moglie lesen, 
P  F zum Unterschiede von ihrem Manne, welcher L P. zeich- 
 ' nete. Geromma Parasole schnitt" mehrere Blätter nach 
Zeichnungen von Anton Tempestn in Holz, und nnch jene mit. P M, 
sind lnacliLdilgzsenä llifilftftä ausgefiihrlti gJi7c-Se3 BIläittgr eqntlzialäei; SCßnpn 
aus Iem e en es l. 1 ntonins. V.   r.  J. 
Die Initialen P. M. F. stehen auf dem 'l'itelbla7tte folgenden Werkes; 
Dialoghi didDm; AntoniohAgostinj  intgrng aälebnzeräaglie m- 
scrizzioni e a lre antic 1'112 lra olti  a   "lra a. Rom" 
l5_92, fol. Oben in der architektonischen Einfassung ist die Pallas 
zwischen zwei männlichen Figuren vorgestellt. In den übrigen Tlieilen 
der Einfassung sieht man Medaillen. H. 7 Z. 6 In, Br. 11 Z. 1  
läiescs Vlzerk aalrhält aneli vielte andeninllolzschnitte, wwielchedgi-öläsicyi- 
t e1 s un czeic niet sinc. 1 u' einem atte mit einem iegen en lnss- 
gutt stehen die Buchstaben I'M. H. I; Z. ä In, Br. 6 Z. 10 L. 
3142. Peter Mierevelt, der Sohn des Bilichieil. ll(il0l'OV8Lt, Illälllt! 
J . . schöne Bildnisse, starr a er sc on 1632 
1'  1620" 1053" im 36. Jahre. Wir keimen ein Bildniss 
mit P. M. und der Jahrzahl 1620, welches in der Weise des älteren 
M._Mierevelt gemalt ist, und somit unserm Künstler angehört. Aus der 
Sammlung des Grafen von Elz stammt die Büste eines ßflannes mit der 
Flöte, bezeichnet I'M. 10'362 Im Catalogc der Saxmmluug des Kauf- 
manns G. A. Fischer in Danzig (lSZST) ist ein schönes männliches 
Portrait in van Dyck's Weise angezeigt, mit der Inschrift: 4632, 
Etat. 36', und P. [l] Zwei dieser Gemälde können der Zeit nach von 
P. Nliererelt herrühren, jenes von 1636 aber nicht. Kaufmann Fischer 
besass auch das Bildniss einer alten Frau mit einem ziufgeschlagenen 
Buche, mit P. M. und der Inschrift: Labes A". 165.3. Den Verfcrtiger 
dieses Gemäldes kennen wir nicht. Es ist auch wohl nicht ganz ent- 
schieden, dass die anderen Bilder von P. lllierevelt seien. Auch Paul 
Moreelse gehört jener Richtung an. 
 Der Kunstsammler James Hazard bemerkte in einer handschrift- 
lichen Notiz, dass ein P. Middeudorp 111111661 auf Gemälden die Buch- 
staben P. 111. beigefügt habe, sagt aber nicht, ob auf Bildnissen. Dieser 
Meister ist unbekannt. Ein Jereniias Midclendorp wird aber von San- 
derus unter dem Jahre 16-11 genannt. Damals sah man in der Kirche 
zu Kammclle in Flandern zwei Bilder von iliesem idcistcr, die (ieburt 
Christi, und Christus am Kreuz vorstellend. 
3143. P. Menant, Kupferstecher, trat gegen 1'716 in Paris auf, 
 und lieferte Arbeiten für die Sammlung von Ansichten der 
  kgl. Palnste und Gärten zu Versailles, Marly und Trianon. 
3M [m5 welche 1716 hierin in grossen _Blä.t-turn herausgab. Au. 
  solchen Kupferstichen kommen die Buchstaben P. M]. vorf
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.