Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1589077
2799- 
845 
2799. Pasquale Ottini von Vercäha, der glückliähe Nachahmer 
   des Pan eronese tritt ier mit einem 
PaST Otw? Verl? mm radirten Blatte auf: welches Bartsch XVII. 
p. 208 beschreibt. Es stellt die Grablegung Christi durch die Jünger 
vor, und ist mit der Abbreviatur bezeichnet. H. 13 Z; Br. 11 Z. 
Bartsch scheint zu bezweifeln, dass dieses Blatt von Ottini radirt sei. 
23W- Patavii Constantinus faciebat äilärliglingroanjugaznefcigf 
nungen zu den rndirten Landschaften mit den Initialen DB und LDB. 
2801. Paul de Mutthleis, Histolriänmaler, gab ein Zeiähnenbuch 
 eraus, we c es bei Jeremias Wo] in Augs- 
Pau- de Maß Inv- burg erschien. Das Titelblatt mit dem Bild- 
niss des Künstlers ist wie oben bezeichnet. H. 12 Z. 3 L. Br. 8 Z. 4 L. 
ZSÜZ. Paul Birckenhulz, Zeichner urig Kupferstecher in der 
 zweiten Hä. te des 17. Jahrh nderts 
  FF hinterliess Blätter für Goldsghmiede 
   und Decorateure, welche sehr fein 
PAVLVS BIRCH, F, I belßiandeli sind. Sie bilden Folgen, 
 an we c e wir unter den Initialen 
PAVLVS BIROHENEL R P. B. F. näher eingehen. Auf einigen 
Blättern kommt die Abbreviatur des Namens vor. 
2803. Paul de Zetter, Kupferseecher, hinterliess Bildnisse 
Paul D. Z. Saul. liäitähcheser Bezeichnung, 8. und 
2804. Paolo Farinati, Maler und Kupferstecher, kommt zu 
wiederholten Malen vor, und am Ende 
geben wir auch das Schneckenhaus in 
PA WLVFQN: gbbildung, welches auf allen Blättern 
ieses Meisters vorkommt. Bartsch XVI. 
PAVLVS FA' V' I" p. 161 beschreibt sie, und darunter auch 
das Blatt mit dem ersten Namen. Es stellt fünf auf einer Wolke sich 
ergötzende Amoretten vor. Rechts unten beim Schueekenhaus ist der 
Name. H. 9 Z. Br. 14 Z. 
Ein Blatt von Orazio Farinati nach der Zeichnung des Paolo stellt 
den Pharao mit seinem Heere in den Wellen des rothen Meeres vor. 
Rechts oben bemerkt man den Moses mit den Israeliten am Ufer. 
Links unten: PAVLVS FA. V. 1., rechts: H0. F. F. 1599, in der 
Mitte: Gasparo dalolio earc. H. 13 Z. 3 L. Br. 20 Z. 3 L. Im ersten 
Drucke fehlt die Adresse, was Bartsch nicht bemerkt. 
P 2m Paulw 1834 aiehäeralläaazßä?   
auhne v0 K d lk     1en. s ist von 
anderen Gegnälää edel? ägglftlgäineglgeilgelfäliigtgeää Wlrd auch noch auf 
en. 
2395 Paolo Po   
 851111, Goldschmied und Medailleur von Florenz 
PAVL.  Zgävähväll VÄäEITIKQFI llmfz im Leben des L. Leoni 
schöne Medaillen auf Alfons If voxf Esäelstlfxäd fÄfÄßÄea 1116311110111? 
von italienischen Fürstenhäusefn Auf d?  M d  n 81111 lgle er 
nisse des K"  Ph--   191 e 1111.18" m"? Q9111 Bild- 
Poggini saargnf; 1513151111 11' von Spanlen kommt dm Abbrewatur V"-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.