Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1588506
788 
NVS. 
Nr. 2570- 
3573. 
2570- Nikolaus van der Horst, der vorhergehende Meister, 
N V H Pinx äßlleläg ruf Gimälden such die Ingalen de; Nüääleng 
    elge "g zu a en. ranz van yngaer e r ipt 
nach ihm ein Blatt, welches den Leichnam Christi von den hl. Franc: 
beweint vorstellt, mit der Schrift: N. V. I-l. pinx. F. v. W. fec., qu. fol. 
2571. Nikolaus Verkolje, Maler und Kupferstecher, geb. zu 
Mvßf Delft 1673, gest. zu Amsterdam 1746, zeichnet gewöhm 
   lieh Verkolje, hier aber muss man N. 0er Kolje lesem 
Man findet diese Buchstaben auf einem schönen Schabblatt, welchgs 
zwei spielende Löwenhunde vorstellt. H. 3 Z. 2. L. Br. ä Z. 3 L_ 
2572- Nicoletto da. Modena, nach seinem Familiennamen Rose; 
 scheint durch dieses Zeichen seinen Tauf- und Orts: 
152451- "  namen angedeutet zu haben. Man findet es aufdem 
  ersten Blatte von 12 Bildnissen, welche sehr fein 
  schattirt, in festen Contoxiren und in Nicoletto's M3- 
 Ar nier gestochen sind. Wir haben durch Herrn Dr_ 
 Segelken in Bremen Kunde von diesen seltenen Ku- 
pferstichen, und dieser versichert, dass sie auch Hr. R. Weigel für 
Arbeit des Nicoletto hält. Passavant IV. p. 225 geht nur _auf den Ar- 
tikel des Brulliot I. N0. 2799 ein, welcher auf Blättern rnit Capitälen, 
Sockeln, Gesimsen und anderen architektonischen_Ziertheilen drei ähn- 
liche Zeichen gibt. Brulliot ersah, dass dieVorbilder den Termen des 
Diocletian entnommen sind, Passavant w1ll aber aus dem Style der 
Arbeit, und aus den Buchstaben des Monegramms schliessen, dass der 
Kupferstecher ein Deutscher oder ein Niederländer gewesen sei. E, 
fand nur ein einziges Blatt vor, welches die Hälfte einer Friesverzie- 
rnng vorstellt. Das Zeichen, aber ohne Schattirung, ist links neben 
der Rosette. Die von Brulliot erwähnten Blätter fanden wir nicht vQr 
und können daher kein Verzeichniss geben. Die Bildnisse besitzt Dr: 
Segelken. Sie erscheinen in Rundungen, die in Vierecken von 6 Z_ 
Höhe und 5'Z. 1 L. Breite gestellt sind. In dem 5L. breiten Rande 
der Rundungen stehen die Inschriften in grossen alterthünilichen Buch- 
staben. 
i) Marcellus. Octavis, Vir. C. (darunter das Zeichen). 
2) Alexander. Magnus. 
3) C. Caesar. Dictator. 
4) Constemtinus. Mawimus. Augustus. 
5) Alila. Flagelum. Dez". 
6) Nabucodonosor. Rew. Babilonis. 
7) Anlonia. Maior. Neronis. Imp. Avia. 
8) Imperator. Nero. Claud. Caes. Aug Germpmlrs. i. 
9) Julia. Imp. t. Aug. fI Augusta. 
10) Popaeasabina. Neronis. Imp. Uscor. 
11) Aurelia. Maler. C. Caes. Dictator. 
12) Vespasiapolla. Vespasiani. Imp. Maler. 
2573. Nikolaus van Svinderen, Medailleur, war in der ersten 
N V S F Hälfte des 18. Jahrhunderts in Haag thätig. Die Iui- 
' ' ' ' tialen seines Namens Iindet man auf zwei Medaillen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.