Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1581310
IOS. 
209. 
mit dem erwähnten Holzschnitte von 1557, und der genannte Schrift- 
steller fügte auch bei, dass die Zeichnung von Salviati gefertigt sei. 
Nur nennt er keine Jahrzahl, und seine Massangabe von  Z. Höhe 
und 5 Z. Breite ditferirt ebenfalls. Es handelt sich also um Original 
und Copie, und ersteres schreibt. man nach Zeichnung und Schnitt 
dem Salviati zu In diesem Falle hat Jean le Maitre das Werk des 
Johannes Ostaus copirt. Die französische Ausgabe hat ausser der 
Titelvignette mit der Lucretia unter den Mäigden noch 59 andere Holz- 
schnitte, welche zu den Seltenheiten gehören. 
Der Name SalviatPs kommt auch noch auf anderen Holzschnitten 
vor. Darunter ist ein grosses Blatt mit Christus am Kreuze, Maria, 
Johannes und Magdalena. Auf der 'I_'afel steht: IOSEPHE SALVIAT, 
gr. fol. Auf einem kleineren Blatte, unter dem Namen der Akademie 
der Wissenschaften bekannt, liest man: IOSEPH PORTA GRA- 
FAGNIIVVS. 
Joseph Salviati stand mit dem berühmten Buchdrucker Francesco 
Marcolino da Forli in Verbindung. Von Salviati sind die Zeichnungen 
und theils auch die Schnitte folgenden Werkes: Le ingeniose Sorte? 
camposte per Francesco [Vlarcolini da Forli, Intitulale Giardino di 
Pensieri novaozzento Nstampate et in novo et bellissimo ordine 
riformate MDL. Am Schlnsse: In Venelia per Francesco Marcolino 
da Forli ne gli anni del Signore 1IIDL., fol. Auf dem Titel dieser 
sehr seltenen zweiten Ausgabe der Anweisung, die Karte zu schlagen, 
ist die oben erwähnte Darstellung einer Akademie von Herren und 
Damen mit dem Namen des Giuseppe Porta Grafagnino. Auf der Rück- 
seite des verzierten Blattes ist der Titel wiederholt: Giardino de i 
Pensieri composte qc. Auch das Bildniss des Marcolino ist beige- 
fügt, nebst dessen Dedication an Hercole Estense Duca di Ferrara. 
Im Jahre 1784 wurde ein Abdruck nach der Ausgabe von 1550 ge- 
macht, auf dem Titel steht aber irrig 1540. In diesem Jahre erschien 
die erste Auiiage. Ein anderes Werk von Salviati ist die Regola di 
far perfettamente col rompavaro la oolula et i! Capitello jonico et 
lfogni alt-ra sorle di Joscplzo Salvialo piltore. In Venelia per Fran- 
cesco Marcolini 1552, kl. fol. Es gibt zwei Ausgaben von diesem 
Jahre, welche beide sehr selten sind. Auf dem Titel der einen 
steht: Per Josephe Sal-viatz", und auf der letzten Seite ist nach „Soli 
Deo honor et gloria" in der Mitte eine Verzierung von Eichenlaub 
und Blättern mit: Giugno MDLII. Professor Gio. Antonio Selvi fügte 
seinem Werke: Delle dijferenti maniere da) descrivere la voluta 
jonica 8c. Padova 1814, einen genauen Abdruck der Regola bei, 
und gab lfacsimiles der Tafeln. 
Daraus ersehen wir, dass Salviati mit Marcolino da Forli in 
Verbindung stand, und R. Weigel macht daher im Kunstkatalog N0. 
14,183 auch noch auf ein anderes Werk aus der Druckerei desselben 
aufmerksam: Horarium. Ofßcium Beatae ßhzonkze Virgvfnis. Venetiis 
vin offäcina Fr. Ma-rcolmi da Forli 1545, 8. Weigel glaubt, dass 
die Zeichnungen und Holzschnitte dieses sehr seltenen Gebetbuches 
von Salviati und Marcolini mit Gehilfen ausgeführt seien. Die 20 größ- 
seren Blätter enthalten Scenen aus dem Leben Jesu und der hl. Mana, 
und nehmen die Blattseite ein. Die unteren Querleisten geben eben- 
falls Bilder aus dem Leben Maria, und jedes Blatt hat auch Rand- 
verzierungen mit biblischen Vorstellungen. Mehrere Blätter haben die 
Buchstaben A. F. und darunter G. Der letzte Buchstabe könnte daher 
Garfagnino bezeichnen. Wenn dieses sich so verhält, muss Salviati 
lange vor 1535 geboren seyn, wie man angegeben findet.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.