Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1587029
640 
Die neuenAbdrücke sind in der v. Derschawschen Sammlung. 
14) Caspar Othmayr, halbe Figur mit Barett im Schreiben be- 
griden. Auf der Rückseite ist das Druckzeichen des J. von Berg in 
Nürnberg. Durchmesserß Z. 1 L. 
15) Titeleinfassung mit einer Niederkunft. Christus empfängt das 
Kind aus den Händen der Mutter und der Hebamme. Oben erscheint 
Gott Vater, und darunter der hl. Geist. Mit dem Zeichen. 
Dieser Holzschnitt gehört zu folgendem Werke: Ordnung eine; 
Erbaren Rath der statt Regensburg, die Hebammen betreffend. Re- 
gensburg, Hanns Kohl, 4.  
16) Titelholzschnitt zu: Eine kurze Summa wahrer christlicher 
Lehre. Durch Heinrich Gessler. Regensburg 1559. Dieses Blatt 
trägt das Monogramm mit der Jahrzahl 1558 darüber. 
17) CATECHISMUS Predigsioeise gestelet, für die Kirche zu 
Regenspurg, zum Methodo, das ist, ordentlicher summa Christlicher 
tere, wider allerleinewerung und verfalschung. Durch Nic. Gallum  
Am Ende: Gedruckt zu Iiegenspurg durch Hansen Ifhol 1554, 4. 
In der Titeleinfassung ist unten die Bergpredigt vorgestellt, und 
in den anderen Leisten sieht man biblische Scenen H. 5 Z. 9 L, 
Br. 4 Z. 4 L. Dann folgen 24 Holzschnitte, auf welchen die kleinen 
Monogramme vorkommen, theils mit der Jahrzahl 1554. H. 4 Z. 6 L. 
Br. 3 Z. 3 L. 
Das Werk ist auch im Künstler-Lexicon erwähnt, doch sind die 
Blätter nicht beschrieben. R. Weigel zählt sie im Kunst-Katalog 
N0. 16,3ä5 auf. 
1. Moses zerbricht vor den Israeliten die Gesetztafeln. 
2. Die Steinigung des Gotteslästerers. 
3. Die Predigt am Sabbath. 
4. Loth im betrunkenen Zustande von seinen Söhnen verspottet. 
5. Der Tod des Abel beim Opfer. 
6. Bathseba im Bade von den Alten überrascht.  
7. Die Bestrafung der alten Uebelthäter. 
8. Susanna von Daniel vertheidigt. 
9. Die Wahrung der Heerde. 
10. Joseph vor Putiphars Frau. 
11. Die Weltschöpfung durch Gott Vater.  
12. Christus am Krcuze mit Maria und Johannes. 
13. Die Erscheinung des hl. Geistes am Pfingstfeste. 
14. Christus predigt im Tempel. 
15. Gott Vater in Wolken und die betenden Gläubigen. Diese Vor- 
stellung ist wiederholt. 
16. Die Kreuztragung des Heilandes.  
17. Das Wunder mit den Broden und Fischen. 
18. Die Vergebung der Sünden.  
19. Christus vom Teufel versucht. 
20. Christus heilt das kranke Weib. 
21. Die Taufe Christi im Jordan. 
 22. Die Beichte im protestantischen Sinne. 
23. Das Abendmahl unter beiderlei Gestalten. 
18) Ordentliche und kurtze suma, der Rechten waren Lehre 
unsers heiligen Christlichen glaubens,  Welche Lehre ein jeder 
Christlicher Haussvater, nit allein für sich selbs zuwissen, son- 
dern auch seine Kinder und Ehehalden zuleren oder leren zulassen 
schuldig ist  (Von Nicolaus Gallus.) Gedruckt zu Regenspurg 
durch Johann Burger MDLÄZYIIIL, kl. 8.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.