Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1585909
528 
1700. 
dem Monogramme und den Initialen C M bezeichneten Blätter an. Die 
geringeren Holzschnitte sind vielleicht von der Hand des Christoph 
Meier, auf welchen wir schon in den früheren Artikeln aufmerksam 
gemacht haben. Den Conrad Mareschall, welchen C. Becker im deut- 
schen Kunstblatt 1853 S. 318 unter dem Monogramme vermuthen will, 
weisen wir zurück, da es sich nicht beweisen lasst, dass er in Heidel- 
berg Zeichnungen von Ch. Maurer ausgeschnitten habe. Von ihm hat 
man ein Schriftbueh: 
Ein Ifunslreiclt Fundamenlbuch Von nzancherly zierlichen Teut- 
schen vnd Laleinisclzen Schrilften  durch Jacob Jacobell von nerven- 
marl: auss Schlesien leutsch-er Schulmeister in Heidelberg.  Gedruek: 
in der Churfiirstliclien Slalt Heidelberg durch Johann, Meier, ge- 
schnillcn aber und verlegt durch Conrad hlarescltall von Brunnen- 
traut, Formschneider 1575. 4 Blätter Dedication und Vorrede, und 
27 Tafeln mit Schritten. 
1) Die klugen und die thörichtcn Jungfrauen rechts und links 
am Hause versammelt. Durch ein Fenster bemerkt man den Heiland, 
und links von ihm steht auf der Bandrolle: Wahrlich ich kenne euch 
nicht  Grosses Formschnittwerk von sechs Platten, rechts unten 
das Zeichen. Die Zeichnung vcrrath die Schule des Tobias Stimmer, 
und wir möchten sie mit dem Schnitte dem Christoph Maurer zu- 
schreiben. H. 12 Z. Br. 62 Z. 6 L. 
 2) Die Verkündigung Maria. Links unten das Monogramm des 
T. Stimmer, rechts jenes des Formschneiders. H. 9 Z. 2 L. Br. 6 Z. 
3) Christus zeigt seine Wundmahle. Unten rechts das Monogramm, 
aber ohne Messer. H. 3 Z. 6 L. Br. 4 Z. 11 L. 
4) Christus spricht zu den Jüngern von seinem Heimgang zum 
Vater. Links unten das Monogramm mit dem Messer darunter. In 
derselben Grösse.  
Diese beiden Holzschnitte, und auch ein paar Blätter mit den 
Initialen CM findet man in Jobst Ammarüs Icones Eeangeliorum, 
Das ist: Künstliche Figuren über alle und jede Evan elien  in 
ein hurlze Summa cerfassel durch Conradum LautenbachlPracdigern 
zu Franchfurl am Megn. DilTCh Nicolaum Basseum 1587, qu. 4. 
Die Stöcke sind etwas roher und flüchtiger geschnitten, als jene nach 
StimmeNs Zeichnungen, und der Träger des zweiten Zeichens ohne 
und mit dem Messer könnte daher Christoph Meier seyn. 
ä) Sieben Gelehrte an einem Tische, in der Weise des T. Stimmer 
gezeichnet und geschnitten. Mit dem Monogramme, qu. 8. 
1700. Gonrad Merkel, Maler von Ulm, der Freund des Albrecht 
M ß Dürer, fertigte die Zeichnungen zu den Holzschnitten fo1. 
,  genden Werkes: Der Sznangern frawen und hebammen 
Rosegarten (von Eucharius Rösslin). Ohne Ort und Jahr, 4. Das 
Hanptblatt dieses Werkes stellt den Verfasser vor, wie er rechts stehend 
der Herzogin Catharina. von Braunschweig, einer Fürstin von Sachsen, 
das Buch überreicht. Oben ist das Wappen von Braunschweig und 
Sachsen, und zu den Seiten der Vorstellung stehen Bäume mit Früchten. 
Das Monogramm ist links unten. H. 5 Z. 6 L. Br. 4 Z. 1 L. Auf 
dem Titelblatte mit den beiden Frauen und den Kindern steht eben- 
falls das Monogramm. 
Es gibt noch eine andere gleichzeitige Ausgabe, ebenfalls ohne 
Ort und Jahr. Die Holzschnitte sind dieselben, das Titelblatt ist aber 
verändert, und schlechter geschnitten. In der Titelbordüre ist das 
Buchdruckerzeichen des Heinrich Grau zu Hagenau, III. N0. 969. 
H. Gran war um 1480-1517 thätig.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.