Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1585743
512 
165i. 
5) Der Ohurfürst von Sachsen und Dr. M. Luther vor dem Kreuze 
Christi knieend. Mit dem Monogramme rechts unten in der Ecke, 
aber ohne Messer. 
Holztitelviguette zum sechsten Theile der Werke Luther's: Alle 
Bücher und Schrifflen des Doct. Martin Luther. Jhena 1573, fo1_ 
1651. Unbekannter Formschneider, welcher in der zweiten Hälfte 
T; n ß des 16. Jahrhunderts thätig war. Er arbeitete nach 
gab. ' '3- Zeichuungen von Tobias Stimmer, Jobst Amman und 
[Vßpoßfß Christoph Maurer, und könnte in Frankfurt a. M. gelebt 
haben, weil seine Blätter in Druckwerken des Sigmund Feyerabend 
vorkommen. Florent le Comte, Orlandi und Papillon lesen Maurer 
Basiliensis, Christoph Maurer bediente sich aber der Buchstaben C M, 
Auch auf Melchior Bocksberger wollte man das Zeichen deuten, wel- 
cheni es aber noch weniger angehört, als dem Ch. Maurer. Wir neh- 
men daher einen unbekannten Formschneider au, welcher von dem 
vorhergehenden Meister zu unterscheiden ist. 
1-7. Die biblischen Vorstellungen in Jobst Amman's Icones 
Evangeliarum, Das ist: Künstliche Figuren über alle und jede 
Evangelien, auch der Passion   (Franckfurl) durch Nicolaum 
Bass-cum 1587, qu. 4. H. 3.Z. 1 L. Br. 4 Z. 6 L. 
1) Die Anbetung der Könige. Unten links das Zeichen ohne 
Messer. 
2) Die Erweckung des Lazarus. Unten links das Zeichen mit 
dem Messer gegen rechts. 
3) Die Erscheinung des hl. Geistes. Unten dasselbe Zeichen. 
4) Der Fischzug Petri. Unten rechts das Monograrnm. 
5) Die Erweckung des Jünglings zu Nain. Unten links das Zeichen, 
6) Die Parabel vom kranken Königssohn. Unten links das Zeichen. 
7) Die Prophezeihung vom Gräuel der Verwüstung. Unten links 
das Monogramm. 
8) Die Auferstehung Christi. Links unten das Zeichen. H. 4 Z. 
Br. 5 Z. i L.  
In J. Amman's Icones noci lestamenli   Gedruckt zu Franc]:- 
furt am Main durch Martin Lechler, in verlegung Hieronymi Feyer- 
abends 1571, qu. 4. 
9-18. Die Stufenleiter des menschlichen Lebens, jene des Mannes 
und jene des Weibes, von Bartsch IX. pag. 337 erwähnt. Letzterer 
schreibt die Zeichnung dem Tobias Stimmer, und den Schnitt unserm 
Meister zu, indem etliche Blätter das Monogramm tragen. Im Artikel 
des Monogrammisten MB IX. p. 414 zählt aber Bartsch nur fünf Holz- 
schnitte auf. H. 11 Z. 6 L. Br. 10 Z. 
Die Stufenleiter des Mannes. 
9) Das Kind mit dem Steckenpferd. X Jar Kindisch. Ein junger 
Mann mit dem Falken auf der Faust. XX Jar Rindisch. Ohne Zeichen. 
10) Der Mann mit der Pistole in der Hand. XXX Jar ein Man. 
Ein Mann mit der Papierrolle nach rechts. XL Jar haufs hallen Iran. 
In der Mitte unten das Zeichen. 
11) Ein Mann mit Handschuhen. L Jar still stahn. Ein Mann 
mit langem Barte. LX Jar gehts alter an. In der Mitte unten das 
Zeichen. 
12) Ein Greis, welcher den Degen in die Scheide steckt, in Be- 
gleitung eines Hundes. LXX Jar ain Greis. Ein Achtziger mit dem 
Stecke. LXXX Jar nimmer weis. Ohne Zeichen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.