Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1585690
1645- 
4646. 
507 
vor, welche in ähnlicher Weise behandelt historische Compositionen 
enthalten. Die Richtung des A. Dürer ist unverkennlich, aus dem 
erwähnten Gemälde geht sie aber nicht hervor. 
m45. Michael Brandmüller, hliniaturmaler und Lithograph, ist 
schon im ersten Bande N0. 1952 eingeführt, und wir 
M  verweisen auf jenen Artikel. Die gegebenen Zeichen 
l B findet man auf Bildnissen in Miniatur und in Aquarell. 
1646. Michel le Blon, auch Michael Blondus genannt, Gold- 
 schmied und Kupferstecher, wurde 1590 zu Frank- 
m  furt a. M. geboren, wo sich sein aus Mons stam- 
 l   rnender Vater niedergelassen hatte. Hier erlernte 
er die Goldschmiedkuust, verlebte aber die längste Zeit in Amsterdam, 
und starb daselbst 1656. Sundrart hatte ihn noch in Frankfurt kennen 
gelernt, später kamen sie aber in Italien zusammen. Gegen 1626 war 
le Blon bereits in Amsterdam, wo A. van Dyck sein Bildniss malte. 
J. hIatham hat es gestochen. Die Blätter dieses Meisters sind mit 
unvergleichlicher Zartheit und Kühnheit gestochen. Die meisten ge- 
hören zu den Seltenheiten, besonders die Goldschmiedsmuster in ganzen 
Folgen. Letztere sind A-L nummerirt, oder nrenigstens wissen wir 
von keiner Suite mit einem der folgenden Buchstaben des Alphabets. 
Ein vollständiges Verzeichniss der Kupferstiche dieses eminenten Meisters 
ist nicht vorhanden, und daher sind im Künstler-Lexicon nur einige 
Blätter verzeichnet. Wir liefern daher ein Snpplement, da auch viele 
Kupferstiche mit dem Menogramme bezeichnet sind. In dem Werke: 
Ornements des anciens maitres  recueillis par 0. Reynard. Paris 
1844 ff., gr. fnl, sind Copien. 
1) Imagzfnes Holbeiniae, sc. et ea-c. a Mich. le Blon Amstelodami. 
8 Blätter mit 16 Darstellungen: Maria, die Erzengel und Heilige, 16. 
2) Das Leben Jesu. 12 Blätter mit dem Monogramme, 16. 
Copien nach A. Dürer's Holzschnitten mit dem 
Leben der Maria.  
3) Der Engel verkündet dem Joachim in einer Landschaft die Geburt 
der Maria. Gegenseitige Copie nach A. Dürer, B. 78. H. 4 Z. 9 L. 
Br. 3 Z. 7 L. 
4) Joachim umarmt die hl. Anna unter dem goldenen Thore, gegen- 
seitige Copie nach A. Dürer, B. 79. H. 4 Z. 11 L. Br. 3 Z. 8 L. 
5) Die Geburt der Maria, gegenseitige Copie nach Dürer, B. 80. 
H.4Z.10L. Br.3Z.7L.  
6) Die Vorstellung der hl. Jungfrau im Tempel, gegenseitige Copie 
nach Dürer, B. 81. H. 4 Z. 9 L. Br. 3 Z. 6 L. 
7) Die Vermählung der hl. Maria, originalseitige Copie nach Dürer, 
B. 82. H. 4 Z. 10 L. Br. 3 Z. 8 L. 
8) Die Verkündigung des Engels an Maria, originalseitige Copie 
Irach Dürer, B. 83. H. 4 Z. 9 L. Br. 3 Z. 7 L. 
9) Der Besuch der hl. Jungfrau bei Elisabeth, Gopie nach Dürer 
von der Gegenseite, B. 84. H. 4 Z. 9 L. Br. 3 Z. 9 L. 
10) Die Geburt Christi im Stelle, Copie nach Dürer von der Gegen- 
seite, B. 85. H. 4 Z. 10 L Br. 3 Z. 8 L. 
11) Die Beschneidung Christi, Copie nach Dürer von der Gegen- 
seite, B. 86. H. 4 Z. 10 L. Br. 3 Z. 9 L. 
12) Die Anbetung der Könige, gegenseitige Copie nach Dürer, 
B. 87. H. 4 Z. 8 L. Br. 3 Z. 7 L. 
13) Das Opfer der llrIariu im Tempel, Copie nach Dürer von der 
Gegenseite, B. 88. H. 4 Z. 10 L. Br. 3 Z. 8 L. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.