Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580984
IOAN. 
Boldrini denken, welcher einfache Holzschnitte auf Carta tinta gedruckt 
hat, die irrig für Clair-obscurs gelten. Da die Jahrzahl über dem Mom). 
grainme. steht, so muss letzteres den Fornischneider andeuten, und 
nicht etwa den Erfinder, welcher der Schule des Tizian angehört 
Diese Notiz verdanken wir dem Herrn Dr. med. Segelken in Bremen. 
einem erfahrenen Kenner italienischer Holzschnitte, welcher einen Abi 
druck dieses seltenen Blattes besitzt. 
Man wollte auch den Kupferstecher Giovanni Antonio da Brescia 
den vorhergehenden Meister, zum Formschneider machen, und die, 
Herren Passavant u. Comp. werden es wohl erlauben, da er kein 
Maler ist. R. Weigel, Kunstkatalog N0. 8568, möchte dem Gio. An- 
tonio Bresciano die interessanten Holzschnitte folgenden Werkes bei- 
legen: liegistro di Dante Comenlo di Christophoro Landino Fioren- 
lino sopra la Camedia di Danthe Alighierz" poeta Fiorentino.  
I1npre.vso_ in -B1_'essa (Brescia) per-Bonzinzmt de Boninis di Raguxi 
a dz ultzmq d: Marzo 1487, fol. Die vielen Holzschnitte haben 
Arabesken-Einfassungen, und sie könnten wohl zu den früheren Wer- 
ken des Gio. Antonio da Brescia gehören. Das obige Zeichen könnte 
ebenfalls auf ihn gedeutet werden, es fragt sich aber, 0b der Künstler 
1538 noch gelebt habe. Wir kommen also hier zu keinem siQeren 
Resultate, und reihen den Meister I0. AN. B0. den Unbekannten an. 
36- Johann Bussemacher oder Bussemeeher, Kupferstecher und 
1mm B Kunsthändler in Cöln um 1580_-1613, verlegte viele 
1mm Mm Blätter, unter welchen aber die wenigsten von ihm 
Im" Bussm selbst gestochen sind. Wir nennen eine Folge_von 
 sieben Blattern mit Darstellungen aus der Geschichte 
der Susanna von Conrad Gels oder Goltzius, qu. 12. 
87- Johann Collaert, Kupferstecher, ist III. N0. 750 eingeführt, 
Joan Colt und wir haben Blätter von ihm verzeichnet. Die Abbre. 
kerk u A  viatur ündet man auf Kupferstichen nach Martin Heems- 
33. Giovanni Franeesco Barbieri, genannt Guercino da Qepto, 
Joan F C Maler und Raclirer, kommt an einigen 
J  mh Stellen dieses Werkes vor, und daher 
ein" für"; Center" I"ve"t' bemerken wir nur, dass die Abbre- 
104W 1' ran"? 09"" Jnv- viatur des Namens auf Knpferstichen 
von G. B. Pasqualini und Gioan Fraiicesco Muci vorkommen. 
89. Johannes Franciscus Romanelli, HistorienmalerdvorkViteziäbo, 
  1 ist bereits im zweiten Ban e o. 92 
Jozmx Im": Romas dehm eingeführt, und wir bemerken daher nur, 
dass die Abbreviatur auf Kupferstichen von M. Greuter nach Zeich- 
nungen Romanellfs vorkommen. 
QÜ. Johann Franz Grimaldi, Landschaftsmaler und Radirer, ist 
 o Ba tsch XIX.  102 ei eführt 
Jod" rancese fa m Romm änrä auäh wir musstlen ihm ziilävieder: 
holten Malen eine Stelle einräumen Joan Francese fe.  Romq  
Daman ezc. steht auf einem radirten Blatte,_ welches eine Gebirgs- 
landschaft vorstellt. Ueber den Fluss  führt eine steinerne Brücke in 
fünf Bögen, und links vorn gehen zwei Männer. Die ersten Abdrücke 
sind ohne Schrift, die zweiten und dritten mit Daman's und F. Mazofs 
Adresse versehen. B. N0. 22.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.