Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1584685
406 
LOD. 
1240. 
Blatt mit den Cursiven in erster Reihe. B. N0. 2. Dieses Blatt stellt 
die hl. Jungfrau mit dem Kinde auf dem Arme vor, welches von Engeln 
angebetet wird. Links unten steht Lo.C. und die Adresse: Petri 
Stephanony Ems, H. 6 Z. Br. 4 Z. 3 L. Die Abdrücke mit Stepha- 
noni's Adresse sind zweiter Art. Später kommen die Adressen von 
N. van Aelst und Orlandi vor. 
Die anderen Abbreviaturen kommen auf Blättern nach Zeichnungen, 
und auf Copien vor. Das Blatt mit der hl. Jungfrau und den anbeten- 
den Engeln wurde von der Gegenseite copirt. Auf dieser Copie steht: 
L0. Car. innen. Francesco Brizio radirte nach seiner Zeichnung das 
Wappen des Cardinals Bianchetti in einem von zwei Kindern gehaltenen 
Cartonche. Die Devisen mit dem Hahn spielen auf das Wappen an, 
Rechts unten stehen die Buchstaben L0. C. 1., und der Name Brizio's. 
    
124i). Lodovioo (larracci ist nicht nur durch Gemälde, Sondern 
auch durch Kupferstiche und Radir- 
 CAR- ungen nach (fremälden undZeichnungen 
LmL (l'un in bekannt. Die_Blatter init deu_ gege- 
 benen Abbreviaturen ruhren grössten- 
Lod. Gar- "W- theils von jüngeren Zeitgenossen her, 
_  13'  und nur ein einziges, Jenes mit de 
Lod Gar inmt Jahrzahl 1592 ist von seiner Hand. r 
Lod. Carr. m. H DasBWapüpelneilnesPrälateln aus dem 
L d_ C T73   1592_ ause iion giuoiinit zwei nieendeu 
0 w a cimf Männern, und mit Merkur und Her- 
Lüd- am?" Innen: kules im Vordergrunde. Rechts unten; 
_  _ Lod. Gar. in. fmBricciffec. H. 10 Z. 
i"? gar z." v L. er. 13 z. 3 L. 
L9      d ÜläflätllS mit der  von 
 7-   en u en verspo e. in s unte ; 
'ou au: a a j l Lod. Car. inu.  Coriolanus [Z Ä 
laq. fl H. 15 Z. 9 L. Br. 11 Z.5 L. 
 Ein junger Mann mit der Trompete, an der Spitze von anderen 
Mannern. Lod. Car. Pznrmt. Ohne Namen des Stechers, gr. 4. 
Die hl. Jungfrau in halber Figur nach links, wie sie dem Kinde 
gigggemgcläoxäss? die  iäicäiti, Rechts unten: Lod. Carr. in [Z 
Dieses Blatt ist von L. Carracci selbst radirt, und von Bartsch 
N0. 1 beschrieben. Im zweiten Drucke hat es die Adresse: Pietro 
Slefanonz forma. 
Die schöne und täuschende Gopie ist: Lod. Carr. in. bezeichnet. 
Das Wappen eines Cardinals aus der Familie Matthei an einem 
Triumphbogen mit vier allegorischen weiblichen Figuren. Links unten; 
Lodä, Carii, rechts Franß" Bricci f! H. 7 Z. 9 L. Br. 8 Z. 4 L, 
Die Rückkehr der hl. Familie ausAegypten. Maria hä_lt den 
Jesusknaben an der Hand, und hinter ihnen geht Joseph mit dem 
Mantel. Im Grunde rechts reicht ein Engel dem Esel Gras. Links 
unten izlLledo. Car. am, rechts: Fra. Brzcz S. H. 7 Z. 10 L. Br. 
4 Z.  
Dieselbe Compositiou von der Gegenseite des _erwä.hnten_Blattes 
von Bricci, B. N0. 2. Die Figuren gehen nach links._ Maria. führt 
das Kind mit der linken Hand vom Hügel herab, und hinter ihr geht 
Joseph. Der Engel reicht dem Esel Gras. Unten links: Lodo. Car. 
inu. e. [Z H. 9 Z. Br. 6 Z.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.