Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1584345
372 
H39- 
4142. 
 1139. Johann Leypold, Kupferstecher von Bamberg, ist 111. No. 270a 
eingeführt, und wir verweisen auf jenen Artikel. Das Monogramm 
g, findet man auf dem Bildnisse des Bischofs Johann Gottfried von 
Bamberg. 
1140. Unbekannter Goldschmied, welcher gegen Ende des 15. Jahr- 
7 - y hunderts in Italien gelebt zu haben scheint. Die gegebenen 
 L Buchstaben findet man auf einem runden Niello in Silber, 
1'  welches eine weibliche Heilige zwischen St. Anton von 
Padua und St. Lorenz vorstellt. Die laliguren stehen, und über der 
mittleren liest man: FIDES. TUA. TE. SALVAM. FECIT. Zu den 
Seiten der äusseren Figuren stehen die Buchstaben LI, welche wohl 
den Verfertiger andeuten. Durchmesser l Z. 101,3 L. W. Y. Ottley 
gibt in der Collect-ion of Fac-similes of scarce und curious prints 
 London 1828, eine Nachbildung dieser Composition. 
1141. Unbekannter Goldschmied, welcher gegen Ende des m. Jahr- 
L I hunderte thatig war. Duchesne (Essai sur les Nielles p. 161) 
 beschreibt ein niellirtes Blatt von 2 Z. 6 L. Höhe und i Z, 
10 L. Breite, welches in zwölf Runden von 7 L. Durchmesser das 
Leben Jesu vorstellt. Zwischen den beiden unteren Reihen von drei 
Runden stehen die Buchstaben LI, welche Duchesnc nicht in Facsi- 
mile gibt, so dass wir nicht wissen, ob es sich allenfalls von dem 
vorhergehenden Meister handelt. 
1) Die Verkündigung des Engels, Maria kniet rechts. 
2) Die Heimsuchung der Elisabeth. Zwei Figuren, Maria rechts. 
3) Die Geburt Christi, in fünf Figuren. Maria und Joseph knieen 
rechts und links vom Kinde. 
4) Die Beschneidung Christi. Composition von sechs Figuren. 
5) Die Flucht nach Aegypten. Maria sitzt mit dem Jesuskinde 
auf dem Esel, welchen Joseph nach linhs am Zaume führt. 
6) Die Darstellung im Tempel. Fünf Figuren, jene mit den Tau- 
ben links. 
 7) Die Anbetung der Könige. Sechs Figuren, im Vorgrunde zwei 
knieende Könige. 
8) Jesus unter den Schriftgelehrten. Composition von neun Fi- 
guren, darunter Jesus auf einem Throne. 
9) Die Taufe Christi im Jordan. Vier Figuren, rechts ein Engel 
und oben Gott Vater. 
10) Christus bei den Jüngern in Emaus. Composition von sechs 
Figuren. 
11) Christus am Kreuze zwischen Maria und Johannes. 
'12) Christus als Leidensmann in halber Figur aus dem Grabe 
erstehend. 
1142. Simon Mathurin Lantara, Landschaftsmaler, geb. zu Oney 
L I et so im Canton Millyßeine-et-Oise)1729, gehört zu den 
   talentvollstexi Meistern seiner Zeit, benützte aber seine 
schöpferische Kraft so wenig, dass er zuletzt in Armuth gerieth, und den 
22. Dezember 1778 zu Paris im Spitale starb. Jedermann wollte Bilder 
von ihm haben, seine Trägheit hinderte ihn aber an der Erfüllung der 
Aufträge. Wer sich um die Biographie und das Verzeichniss der 
Werke dieses Künstlers interessirt, befrage folgende Monographie; 
Recherches historiques, biographiques et littäraires sur le Peintre 
Lantara, avec la Liste de ses Ouvrages, son Portrait et une lettre 
upologetique de M. Couder Peintre d'histoire  Pur Emil Bellier 
de (a Clmpigngri Paris {(1527 B, Still] BlldlllSS llzllle A. Watteau
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.