Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1583969
334 
1019- 
Supplemente zum Künstler-Lexicon. 
1) Der wunderbare Fischzug, nach Rafael. H. 8 Z. 9 L. Br. 
12 Z. 9 L. 
Dieses Blatt ist sehr selten. 
2) Die Gerechtigkeit mit dem Schwerte und der Waage, wie sie 
die sieben Itlauptlasteiäin Ketten hält. Ueber ihr auf der Bnntlrolle: 
COIVFRINGE EOS IN VIRGA FEJRREA. Unten in der Mitte: SVR 
PENNIS EIVS TVTVS ERO. L. Pennis R. Links unten in der 
Höhlung des Fasses LD. Ovalin Viereck. H. 9Z. ll L. Br. li Z. 2 L. 
3) Eine sitzende Sibylle nach rechts. F. Prinzaticvio im). L. D. fol. 
4) St. Paulus in weitem Gewande an einer Säule sitzend, und mit 
dem flammenden Schwerte in der Rechten. Neben seinem Kopfe steht: 
Nous ne preschons point nous-mesmes, man's Jesus-Christ nostre 
Seigneur. z. Corin. 4.. H. 8 Z. 3 L. Br. 6 Z. 11 L. 
5) Die Entführung der Proserpina. Seltenes Blatt, kl. fol. 
6) Nymphen vom Satyr verfolgt. Sie fliehen nach links unter 
Felsen, eine derselben umsehliiigt aber der Satyr mit den Armen. Im 
landschaftlichen Grunde sieht man Gebäude diesseits des Flusses. 
Geistreich und fein gestochenes freies Blatt. H. 5 Z. 3 L. Br. 8 Z.  L. 
7) Ein Jüngling von seinem Genius geführt Letzterer hält eine 
Fackel, und führt den Jüngling zum Eingang einer Grotte, um ihm 
das Laster und die unter einem Zelte liegende Verweichlichung zu 
beleuchten. Rechts nach unten LD. H. 8 Z. 2 L. Br. 15 Z. 3 L_ 
8) Der Triumph der Tugend über das Laster. Ein Held zieht 
triumphirend in den Tempel des Ruhmes ein, während rechts die 
missgestalteten Figuren der Laster fliehen und zu Boden stürzen. Nach 
Rosso Rossi, ohne LD. H. 11 Z. 6 L. Br. 15 Z. 10 L. 
Reue Boyvin hat dieses Blatt eopirt, und den Namen Raus Fluren. 
beigefügt. 
9) Die Fabel der Ceres und der Proserpina, in einer Folge von 
12 radirten Blättern. Auf dem ersten steht: Leonardi Thiry Belgae 
pictoris lange excellenliss. incemm. H 4 Z. 3 L. Br. 8 Z. 3  
Diese Folge ist sehr selten.  
10) Ein korinthisehes Capitäl von reicher Coinposition. Zart radirt, 
aber ohne Zeichen. H. 10 Z. Br. 12 Z. 6 L. 
1019. Leonard Thiry erscheint im vorhergehenden Artikel mit 
1, n Kupferstichen, hier handelt es sich aber um eine xylographische 
Titeleinfassung, zu welcher Thiry ohne Zweifel die Zeichnung geliefert 
hat. Sie gehört zu folgendem Werke: LlHeptameron des Nmwelles 
de lresillustre et tresexcellente Princesse Marguerite de Valois. 
Royne de Navarre  Paris, Gilles Gillis 1560, 4. Zu beiden 
Seiten der Titeleinfassung dienen zwei Faune als Korbträger. Zu den 
Seiten des oberen Cartouche stehen die Buchstaben LD, und im 
unteren C. 
 Louis David, Maler und Kupferstechcr von Lugano, Schüler 
LXDXJQ, von Carlo Cignani, ist im zweiten Bande_No._1l90 mit 
14x15; kfa einem aus DL bestehenden Monogramm eingetührt, und 
L-l)  5-95. wir verweisen auf jenen Artikel. Die Initialen LD findet 
man auf Bildnissen in folgendem Werke: Del Regno d'Italia sotto i 
Barbari, Epvftome de! Conte Emanuele Tesauro. Venelia 1667, 8_ 
Auch in dem Werke von Audin Priore de Termes: Tavole lieroiclte, 
tmnsportale dal Francese da Nicole Salengio. In Venelia 1667, 8, 
Sind Blätter LD fe. bezeichnet. Auf anderen steht: David L. fec. 
1666, und David L. mv, e; fec. Der grösste Theil der Zeichnungen 
zu diesem Kupferwerke ist aber von A. Zanchi.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.