Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580885
I0 
IOD. 
7) Ein Garten mit Säulen und Statuen. Vorn ein König, zwei 
Prinzessinnen und ein junger Mann. 
 8) Eine_Stadt mit Gebäuden und Bäumeii. Im Vorgrunde spricht 
ein Mann mit der Frau, und hinter ihnen bemerkt man einen Krieger. 
 t _9) äin grosseä Gaätelnsaal mit zahlägiclgen Statuen. Im Vorgrunde 
is ein aiin im espr'c e mit einem  ei e. 
 10) Ein Held rettet eine Königin, welche im Walde von einem 
Krieger eiätführt wird. Im Grunde öifnet sich die Aussicht auf eine 
grosse Sta t. H. 5 Z. 9 L. Br. 9 Z. Aeiissert selten. 
11) Ein prächtiger Saal, in welchem die Königin einem jungen 
Helden das Schwert überreicht. In der Grösse des obigen Blattes. 
_12) Eine Strassenansicht mit schönen Gebäuden und Palästen, 
garlg Ein König, welcher mit einer Königin spricht. H. 5 Z. 7 L. 
r.  4 L. 
13) Landschaft mit zwei gegen rechts tanzenden Nymphen mit 
Oastagnetg-iii. Links spielt der Faun die Fliäeä Zinudir Iläditgezsieht 
manezwei iegen und rechts zwei-Baumstämme.  .  r. .4L_ 
(Dieses und die beiden folgenden Blätter beschreibt R. Weigel im 
Kunstkatalog  und hält siF für elinzig. Jenes No.13 
ist von fehlerhafter Zeichnung die beiden olgeii eii erinnern an W. 
Romeyn. Alle drei Blätter sind nach WeigePs Versicherung unzwei- 
felhaft Original-Radirungen von Ossenbeeck.  
14) Landschaft mit einem im Vorgrunde gegen links gewendeten 
Ochsen. Links in der Ecke bemerkt man den Kopf und den Vorder- 
theil einer liegenden und nach rechts gewendeten Kuh. _H. 7 Z. Br. 5Z. 6L. 
15) Landschaft mit zwei hohen Bitumen bei Felsen im Vorgrunde links. 
In der Mitte steht ein Ochs gegen rechts und dabei liegt eine Kuh, deren 
Vordertheil unüKopf gegen links gewendet ist. H. 6 Z. 7 L. Br. 4 Z. 6 L, 
72. Johannes Orlandi, Kupferstecher und Kunsthändler, war zu 
j O Anfang des 17. Jahrhunderts in Rom thätig, und hinter. 
 JÖAÜC  liess Yiele Blätter, auf welchen I. Orlandz" ezcudil 
oder Joannes Orlandz formzs steht. Beide Adressen, und auch die 
gegebenen Initialen findet man auf Blattern eines Werkes: Livre de 
portrailure 1609. Die Vorbildernsind nachdtafael, Procaccini, R, 
Sciaminossi u. A. gegeben. im Ixunstler-Lexicon haben wir andere 
Blätter aufgezählt. 
73. Johannes van llg0ßzßßällllll, auch a Doetekum, Deätecum äind 
eu ec 0m genannt stammt wo aus em 
5mm" aßoet fm l Städtchen Doetichemmnd führt daher den Na- 
"a- a O9- fe- i men. Er trat um 1559 mit seinem Bruder Lukag 
in Doetichem auf, und beide Künstler liessen sich dann in Antwerpen 
nieder. Sie radirten und stachen einige grosse Blätter zu dem Pracht- 
werke: De Begrafenis mm [fetter lfarel V.  Eines der Haupt_ 
blätter unseres Kuustlers stellt die Messe des hl. Gregor, nach dem 
Gemälde des Jan Mabuse vor, qu.fol. Johannes Doetechum stach auch 
Blätter für den Spzegel der Zeeeaerl doof Lucas Janszoon Waghe-l 
naer pzloot ofte stuyrman, reszderende in de vermaerde z-eesladt 
Encliuysen. Ghedruckt totßeyden by Chnstoßel Plantyn 1585. Die 
lateinische Ausgabe erschien in demselben "Jahre, und der Autor 
wird Aurgarius genannt. Dieses Werk_ ist ausserst selten. _In van 
Hlulthews BibliothecaÄ Ggngl 1I8J363 156,188?! es, Qßsäknur zweä EXZGIII- 
p arg bekannt Seien, iio ür   ag enaers rezoor er ee- 
vaert, inhoudende de geheele Navigatie ende Scip-vaert  Leyden 
by Franc. van Raphelengem 1592, 4., stach J. van Doetechum Blätter. 
Ein sehr interessantes Werk ist folgendes: Ant's perspectivae plurium
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.