Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1583661
304 
980. 
73) Der hl. Johannes der Täufer mit dem hl. Mauritius und der 
hl. Ursula in einem Reliquarinm. H. ä Z. 6 L. Br. 2 Z. 8 L. 
Dieses Blatt beschreibt Heller N0. 88, und nennt es sehr mittelmässig. 
74) [B. 75. S. 82.] Der Erzengel Michael stehend mit ausgebreiteten 
Flügeln. Mit dem Monogramm LC 1506. H. 9 Z. Br. ä Z. 4 L. 
Man findet alte Abdrücke mit lateinischen Versen im Rande: 
Ad Imaginem S. Michaelis Archangeli. 
Qui fugat infestum caslis a coelibus loostenzv. 
75) [B. 68. S. 83.] Die hl. Anna nimmt das Jesuskind aus den 
Armen der hl. Maria. Mit der Schlange. H. 9 Z. 2 L. Br. 6 Z. 3 L. 
Die mittelmässige Copie ist ohne Zeichen. 
76) [lt 69. S. 84.] Die hl. Barbara. stehend mit reichem Gold- 
schmnck. Mit der Schlange. H. 8 Z. Br. 4 Z. 9 L. 
77) [B. 71. S. 85.] Die hl. Cathariila, stehend neben Schwert und 
Rad. Mit der Schlange und 1519. H. 8 Z. Br. 4 Z. 8 L. 
Die Copie dieses köstlichen Blattes ist ohne Zeichen und Jahrzahl. 
78) [B. 70. S. 87.] Die lXIarter der hl. Barbara durch den Vater, 
welcher sie bei den Haaren hält. Mit der Schlange und LC. H. 9 Z, 
3L. Br.6Z.4L. 
Im alten Drucke mit 12 Versen: 
Gleich wie die heilsam christlich lehr 
Wird allezeit verfolge! sehr 
79) [B. 72. S. 88.] Die hl. Maria von Aegypten von sieben Engeln 
emporgetragen. Mit LC 1506. H. 9 Z. Br. 5 Z. 4 L. 
Im ersten treiflichen Druck ohne Plattensprünge. 
80) [B. 73. S. 90.] Der nackte Christusknabe mit der Weltkugel 
auf dem Grabsteine. Mit der Schlange. H. 9 Z. Br. 6 Z. 3 L. 
Die alten Abdrücke dieses sehr guten Blattes haben im Rande 
12 Verse: 
Hie ist das liebe Jesulein 
81) Der auferstandene Heiland auf Wolken mit Engeln. Mit der 
Schlange. H. 4 Z. 11, L. Br. 3 Z. 11 L. Auf dem Titel des Buches: 
Ein deutsch Theologia. gedruckt zu Witlenberg durch Joannem 
Grunenberg 1520, und in: Der heiligen XII Apostel Ankunft etc. 
durch Pollicarium 1549. Von Heller N0. 97 erwähnt. 
82) [B. 76. 5. 95.] Die hl. Jungfrau, Sebastian, Johannes Evan- 
gelist und Rochus das von Engeln gehaltene Cruciiix im Herz anbetend. 
Mit LC 1505, und den Wappen. H. 13 Z. 1 L. Br. '10 Z. 6 L. 
83) [B. 74. S. 96.] Der hl. Ulrich und ein Kaiser in der Schlacht. 
Der Engel bringt dem ersteren ein Kreuz. Links unten 1520. H. 6 Z. 
2L.Br.4Z.9L. 
Ist nicht von Cranach, sondern Augsburger Fabrikat. 
84) [B. 77. S. 97.] Der Churfürst Friedrich III. von Sachsen (nach 
Bartsch Ernst) in Verehrung der Madonna mit dem Jesuskinde. Mit 
dem sehr grossen Zeichen. H. 13 Z. 7 L. Br. 8 Z. 7 L. 
Ein Meisterstück des L. Granach und äusserst selten. In Schu- 
chardtfs Bilderheft ist eine Copie von W. Müller in Kupferstich. 
85) [B. 78. S. 99.] Die hl. Dreieinigkeit von verschiedenen Ständen 
verehrt, oder die Hinimelsleiter des hl. Bonaventura. Von Bartsch und 
Heller als Churfürt Ernst von Sachsen in Anbetung der hl. Dreifaltig- 
keit bezeichnet. Mit der Schlange und den sächsischen Wappenschilden. 
Mit der Ueberschrift: Ein kurlz andechtiges himelisch Leitterlein 
angegeben von dem heiligen Bonaventura An welchem die Christ-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.