Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1583634
LNG. 
980. 
301 
41-52) [B.37-48. S. 34-45.] Die Marter der Apostel, Folge 
von 12 Blättern, jedes mit den sächsischen Wappenschilden, und zu 
den vorziiglichsten Arbeiten Cranach's gehörend. H. G Z. Br. 4Z. 8 L. 
Diese Holzschnitte findet man bei verschiedenen Werken verwendet. 
Die ersten Abdrücke sind wohl jene, welche Schuchardt S. 214 (2) 
beschreibt. 
I. Die Abdrücke auf kräftiges Papier. Ueber jedem Blatte ist die 
Bezeichnung des Gegenstandes in deutscher Sprache, und unter 
jedem Bilde ist ein Gebet zum Apostel. In der herzoglichen 
Sammlung zu Gotha sind sieben doppelt bedruckte Blätter, auf 
der letzten Seite befindet sich aber die Martcr des hl. Erasmus 
von 1506. 
II. Das Symbolum oder gemeine Bekenntnis der zwelß Aposteln: 
darin der grund gelegt ist des Christlichen glaubens auffi- 
Irürtzte ausgelegt und erkleret. Fur den Legen und einfeltigen 
mit schönen lieblichen Figuren. Gedruckt zu Wittenberg durch 
Georgen Rhaw, kl. fol. 
Dieses Werk enthält 40 Holzschnitte. Ueber jeder Darstellung 
steht der Name des Apostels, und unter jedem ein Glaubens- 
artikel. In zweiter Ausgabe von 1539, dann 1542. 
III. Das Symbolum der Heiligen Aposteln: darin der Grund onsers 
Christlichen Glaubens gelegt ist, Ausgelegt durch D. Mart. 
Luth. Mit schönen lieblichen Figuren. "1548. 
Dieses Symbolum ist dem Hortulus animae aus dem Verlage 
des G. Bhaw von 1547 beigebunden. Die Abdrücke haben auf 
der Rückseite deutschen Text. 
IV. Der heiligen XII A osteln ankunfft, beruft, glauben, lere, leben 
und seliges absterblen-  Aus heiliger Schrilft und glaubens- 
wirdigen Historien    Durch Johannem Pollicariunt, Pre- 
diger zu Weissenfels. Gedruckt zu Wittenberg: Durch Georgen 
Bohwen Erben 1549. Eilf Blätter in fol. 
Auf der Stirnseite des vierten Blattes ist die Erschaffung der 
Eva, und auf der Rückseite beginnen die Marterscenen. Ueber 
jeder Vorstellung steht der Name des Apostels, und im Rande 
ein Satz aus dem Credo. 
 V. Der heiligen 12 Aposteln Ankunft, Beruf, Glauben, Lehr, und 
seliges A sterben   Durch Johannem Pollicarium   
1551, fol. 
VI. Das Symbolum der lteiligen Aposteln: Darin der grund amsers 
Christlichen Glaubens  Aztsgelegt durch D. Mart. Lutlt.   
1550, 4. 
Dieses Werk ist dem Hortulus Animae beigefügt. 
VII. Der heiligen XII Aposteln ankunfft, berujf, glauben, lere und 
seliges Absterben   Witteberg Anno M. D. LXX. Am Ende: 
Wittemberg, durch Johan Schwertel. M. D. LXX. Diese Aus- 
gabe hat noch das 'I'itelblatt mit den zwölf Aposteln, wie in 
jener von 1549. Ausserdem kommt das Brnstbild des heil. 
Paulus B. N0. 92, Christus mit der Siegesfabne, und die Er- 
Schaffung der Welt vor. In der Ausgabe von 1549 ist die Er- 
schaffung der Eva beigefügt. Die Weltschöpfung durch Gott 
Vater ist nicht von Cranach. 
53-59) [B.49--55. H. 70-76.] Die Evangelisten St. Paulus, St, 
Petrus und St. Jakobus; Folge von sieben Blättern mit sitzenden und 
schreibenden Figuren. Auf dem Holzschnitte mit St. Johannes kommt 
die Schlange mit der Jahrzahl 1540 vor. Auf jenem mit St. Paulus 
ist nur die Schlange beigefügt. H. 8-9 L. Br. 5 Z. 11 L.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.