Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1583403
278 
LAV-LAZ. 
936-940. 
935. Laurent Janss. Micker heisst der Verfertiger von Kupfer- 
L Q J I" F Stichen mit Ornamenten für Goldschmiede aus der 
m" ' ' 0' Zeit um 1600. Von solchen spricht Christ ohne 
Angabe des Meisters, wir haben aber kein Blatt gesehen. Die Cursivexi 
La J M kommen auf solchen Kupfer-sticken vor, wie oben bemerkt. 
937. 
LA V_ 
SAB. 
Immwen. 
Sab. 
938. Lorenzo Loli ist oben unter Lau. L0. eingefürt, und es 
  handelt sich hier nur um ein radirtes Blatt dieses 
LA VB' LOL F' Meisters. B. No.25. Es stellt ein Bacchaxial von 
drei Kindern dar, wovon eines einen grossen Krug trägt. H. 7 Z. 
Br. 9 Z. 4 L. 
939. Lorenzo Veneziano behauptet im KÜGIäSiSlEF-SLGälGOU  
 , S. eine 'te e, un es 
LAVRENCIV5 PICFOR I sind auch die Gemälde 
LAVRENCIV, PINXIT. x angezeigmvulchedamals 
LAVRENCI. V, UVENECIIS PINXIT. l llllllfgsßrßrlieniäiinissge- 
 n ang- waren. 1er ma- 
LAVRENCIVS PINXIL cheii wir auf Inschriften 
aufmerksam, welche auf seinen Gcmäldeirvorkommeu. Der erste Name 
ist aus einer grösseren Inschrift auf der in der  Akademie gu Venedig 
aufbewahrten Tafel, welche in mehreren Abtheiluiigeii biblische Vor- 
stellungen enthält, entnommen. Die Jahrzahl MCCQLVII gibt die Zeit 
der Entstehung des Werkesnanbciäuf einer  Iijm 
Museum zu Padua steht: 3 R L4     
TEMBRIS. LAVRENCIW DWEIVECIIS. PIIVXIT. Ein Malwerk des 
Domes in Vincenza mit 31 Abtheilungeii ist bezeichnet: M. CCC. LXVI. 
MENSE DECEMBRI LAVRENCIVS PINXIT. In der Gallerie Correr 
zu Venedig ist ein throneiider Sulvator in prächtigem Gewande von 
Aposteln umgeben, wie er dem hl. Petrus die Schlüssel reicht. Dieses 
Gemälde hat die Inschrift: -f- 171.0 CCCPLXP MEIVSE IANVARII 
LAVRECIW PIIVQYIT. Siguor Pietro Cernazai in Udiiie besitzt ein 
Bild der Madonna in einer Engelglorie mit der Inschrift: LORECO 
PENTOR: IN VENEXIA. Dieser Artikel ergänzt jenen im Künstler- 
Lexicon. 
94Ü. Lazaro Baldi, Historienmziler, geb. zu Pistoja. 1623, gest. 
Lag Bal zu Rom 1703, gehört zu den be- 
 '  rühmtesten Künstlern seiner Zeit. Er 
Laz- Bal- L Bon-  war Schüler von Pietro dn Cortona, 
Lazw Bali jum et Pmax und äinteixiliiessemg lgrossä: Fenzahl 
VOU em G11 In G 11H YESCO 
Lazarus Bal- I"- et del- hier handelt es sich aber nur uni 
Knpferstiche nach Zeichnungen desselben. Auf einer eigonhändigen 
Radirung dieses Meisters. welche die Beschneidung Christi vorstellt, 
liest man Laz. Bal. qu. fol. Auf einem Blatte mit der Darstellung 
des Jesuskindes im Tempel steht: taz. Bal. L Bon. Dieses Blatt ist 
von Lucio Bononi gestochen, 4. Die anderen Abbreviaturen kommen 
auf Kupferstichen von Georg Szymonowicz nach Plafondbildern vor. 
Eines dieserPlafondwerke stellt die römische Kirche vor, wie sie über 
dem Erdball schwebend einen Fürsten empfängt. In 5 Blättern, gr. 
qu. fol. Auf einem Blatte von Bernhad Baillu, welches die hl. Jung- 
frau in der Glorie vorstellt, wie sie dem hl. Peter von Alcantara er- 
scheint, steht: Lazarus Bal. In. et deL, gr. fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.