Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1582926
230 
805-810. 
Doc. Martinas Luther eyn Prophet   verscheidä l seynes alten 
LXIII. H. 6 Z. 3 L. Br. 4 Z. 6 L. 
2) Das Bildniss des Ghurfürsten Moriz von Sachsen in Rüstung 
mit dem Streithammer in der Linken. Oben zu beiden Seiten das 
sächsische Wappen. Uebcrsehrift: Von gotles gnaden Mavricius 
her I zog zu sauren des heg") raü : reiches erz: l mursch i alh und 
chvrfvrst etc. H. 6 Z. 9 L.? Br. 4 Z. 9 L.? 
3) Das Bildniss des Kaisers Carl V. im Brustbilde, mit Schwert 
und Reichsapfel, dem Wappen und seiner Devise, dann mit Ueber- 
und Unterschrift. K I. 1551. Rund, 4. Dieses Blatt haben wir nicht 
gesehen. 
805. Unbekannter Formschneider, welcher um 1720 in Cöln 
NT thätig war. Er schnitt das Bild der hl. Lnftildis mit dem Kir- 
chenmodell zu folgendem Büchlein: Das Leben der H. weithe- 
ruhmten Jungfrawen Lüfftildis. Cöllen bey H. Rieger Anno 1723, 
12. Unten rechts stehen die verkehrten Buchstaben, und in der Mitteß: 
S. LUFTILDIS. 
aÜß- Karel du Jardin, Historien- nnd Landschaftsmaler, ist oben 
unter K. D. 1. fe. eingeführt, und wir ver- 
weisen zunächst auf jenen Artikel. In der 
Gallerie des Domherrn B. Speth in München 
 war bis 1856 eine Landschaft mit zwei 
Ziegen, einem Schafe und einem Hunde, _welche um das Mädchen 
gtuppxrt sincl, welches im Vorgrnnde eine _Z1ege melkt. _Daneben steht 
ein Mann mit dem_M1lchgesch1rre, und nicht ferne weidet ein abge- 
magertes Pferd. Hinter dem Gebäude auf dem Hügel des Mxttelgrundes 
steigen kahle Felsen_auf. pleses Gemälde erkannte Speth als ein 
älexilshdes Eiztfiäl Jardin. Wu- wissen von keinem zweiten Bilde mit 
n 1c en m 1a. en. 
807. Oornelius Kittenstein, Kupferstecher,_war in der ersten 
Kmem fe_ Helfte des 17. Jahrhunderts m Flandern thäiltlg. 
  Die Abbildung eines gestrandeten Wallfisches nach 
Kitten-ü- fßmt P. Molyn ist von 1629. Die Abbreviatur des Na- 
mens ündet man auf Blättern mit Costümen nach Dirk Hals kl. fol. 
Nach Zeichnungen dieses Meisters stach er die fünf Sinne: De oijf 
Zinluigen, dann in fünf Blättern den Triumphzug des Prinzen von 
Oranien: Zegepraal des Prmsen van Oranje, fol. 
808. Unbekannter Töpfer, welcher gegen Ende des 16. Jahr- 
KIW hunderts irgendwo in Deutschland arbeitete. Man findet 
' Krüge in Cylinderform mit Wappen und halben Figuren 
geziert. Darlänteiä ist; auch ein Schild mit K I W, dem Zeichen des 
Modellirers 0 er öp ers. 
ÜÜQ. Kilian Koch, Rechenpfenuigmacher in Nürnberg, ferti te 
    E 
K K um 1580-ä600 Späelpfennlge mxt verschledenen Vorstellungen, 
' ' und fügte ie Buc staben K. K. bei. 
S h Johann _Be_rnhard. Kern, Wardein,_ und Kolb, Münzmeister in 
c wabach,s1gn1rten Münzstempel K. K.  
810. Reisende Münzbeamtezvoxln] Avignoä erhielten 1585-1590 
ein münzaniges eic en mit iesen Buchstabe  S' 
K' K' D' B' bedeuten: Karolus Kardinalis De Borbonio. n m
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.