Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1591800
1118 
4018- 
4024. 
4Ül8- Sebastian Draudt, Maler zu München, um 1625- 
 thätig. Das Zeichen soll auf Gemälden vorkommen, 
ß kennen wir keine. 
4636 
doch 
4019- Monogramme verschiedener Künstler 
7 
unter DS II. Nr. 1356 etc. gegeben 
ß ß ß es hier nur einer Verweisung bedarf. 
x 1 
die wir bereits 
haben, so dass 
402i). Unbekannter Kupfersteeher, welcher um 1600 in Holland 
arbeitete. Er stach auf 12 Blättern eine Erd- und Himmels- 
kugel mit Figuren, welche an die Arbeiten der sogenannten 
Kleinmeister erinnern, welche bei der Zeichnung der Stern- 
bilder benützt worden seyn könnten. Im Cartonche des zwölften 
Segmentes steht: Ileuerädiss. et illustriss. D. D. Vrbano SungelaseTo, 
Epis. Comminyensi Joanes Oterschaden Belga humilime D. 1)„ gr. 4. 
 S. Delapeina, Landschaftsmalcr zu Genf. In den Esquwlvses 
J. 2D d'Atelz'ers Publicat-ions du Cercle des Artisles de Gänäve 
 ' 1851:- ist eine Steinradirung mit obigen Initialcnx: eine Wald- 
partie mit Gebirg am Horizont, links vorn ein Haus, 4. 
4022. Altdeutscher Meister aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. 
S D In der Ottley-Collection war ein mit vorstehenden Initialen 
 ob die Form genau ist, kann ich nicht sagen  versehenes 
Blatt, das lateinischen Text auf der Rückseite hatte. Es stellt einen 
vor dem Altare knieendcu Geistlichen dar, auf dem Altare ist der 
Gekreuzigte und umher sieht man die Leidenswerkzeuge. Die Initialen 
stehen unten. H.  Z. Br. 81], Z. 
S 
S 
4023- Sinmn Drago, Landschaftsmaler zu Rom um 1650. Nagler 
D g{bt diese Notiz ohne jegliche weitere Bemerkung über 
D R gled Herkunft des Künstlers, noch wo sich die Zeichen 
n en. . 
4Ü24- Sebastian Dadler, Dattler, geschickter Mcdailleur, von 
S D Strassburg geburtig, und kaiserl. Hof-Goldschmied, 
  arbeitete für den kurfürstlicheu Hof in Dresden und 
Sebm Dam lebte noch 1653. Er war einer der bcsteuMcdaillcurc 
seiner Zeit und hinterlicss eine Reihe vorzüglicher 
Werke zum Ruhme des sächsischen Kurhauscs, doch auch auf Gustav 
Adolph von Schweden, Georg Wilhelm von Brandenburg und andere 
Fürsten. Unter seinen vorzüglicheren Leistungen nennen wir: 
i) Die schöne und seltene Medaille auf die Reise des Kurfürsten 
Friedrich Wilhelm v. Brandenburg 1639 mit seinem Vater nach Preusscu 
zur Herstellung der Ruhe. Vater und Sohn in Rüstung und entblöstcu 
Häuptern neben einem Tische stehend. Revcrs: Borussia auf zer- 
brochenen Waifen, mit Oelzweig, Buch und Füllhorn. An einer 
Kanone S. D.  
2) Schöner Medaillen auf Kaiser Ferdinand III. Revers: Der 
Reichsadler über der Stadt Nürnberg, MDCIL. Friedensdenkstück. 
3) Grosse Medaille auf Gustav Adolph zu Pferd.  Revers: Das 
belagerte Riga. Im Abschnitt des Avers S. D.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.