Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1591710
3965-3972. 
1109 
3965- Samuel Birmann, Landschaftsmaler und Zeichner, Schüler 
S B seines Vaters Peter, geb. zu Basel 1793, vollendete seine Aus- 
 bildung in Italien und liess slch dayauf in seiner Vaterstadt 
meder, wo er fast ausschllesshch semen Plnsel der Darstellung von 
äcgweäzer-älauugächaftgn ävexhte. Auf solchen stehen die Buchstaben 
o er er ame  armann. 
3966. Sebastian Bourdon, Historienmaler und Radirer, geb. zu 
S B im) Montpellier den 2. Februar 1616, gcst. zu Paris den 8. Mai 
 1671, Schüler von Barthelelny, hinterliess eine Anzahl 
Radirungen historischen und landschaftlichen Inhalts, welche Robert- 
Dumesnil I. beschrieben hat. Auf einer Folge von sechs Blättern 
Landschaften stehen die Initialen. 
3967- Unbekannter niederländischer Kupferstecher. Derselbe 
S B stach nach einer Zeichnung des H. Bos eine Gruppe von fünf 
 Männern und einer Frau, die um einen 'I'isch versammelt sich 
an der Musik einer Sackpfeife und Leyer amusirelm. Halbe Figuren. 
Im Rande unten: Illusica morlalis divosque obleclat et ornat. In 
Oollaerfs Geschmack gestochen. H. 2 Z. 5 L. Br. 3 Z. 
3968. Stefano della Bella, Zeichner und Kupferätzer, über den 
S B wir bereits mehrfach gehandelt haben, signirte auch mehrere 
 Blätter seinäs riiclhenhXVegkes mit den kleinen Buchstaben SB. 
Jombert at sein "er esc rie en. 
3959- Sisto Badalocchio, mit seinem Geschlechtsnamcn Rosa, 
S B INCID Historienmaler und Radirer von Parma, Schüler des 
 '  A. Carracci, geh. um 1581, gest.1li47, hinterliess eine 
Anzahl Rzulirungen, welche Bartscli XVlIl. pag. 352 beschrieben hat. 
Er signirte gewöhnlich seine Blätter mit S-i Ba oder mit Sislo B. F. 
Nach dem Kataloge der Kupferstichsammliulg des Herrn  (Held) 
in Wien, welche durch Artaria 1826 versteigert wurde, soll aber auch 
eine von Bartsch nicht beschriebene Rudirung mit S. B. IJVCID. be- 
zeichnet seyn. Sie stellt die vier Evangelisten nach Raphael dar, 
dessen Name ebenfalls nur durch die Initialen B. V. I. angedeutet ist. 
 Peter Candit, oder mit seinem Goschlechtsnamen Peter 
de Witt, Historienmalcr, geb. zu Brügge 1548, gest. 1628, 
S- B-  war als Maler, Architekt und Bildhauer längere Zeit für 
Pfoten dend häzrzoglicheg Häuf inßllläinchkgan tläätigh uäul dängemäss 
sin ie vorstc en en uclsta on urc er. avariae 
Ducis piclor zu ergänzen. Sie stehen auf Kupferstichen nach P. (Bandit 
von R. Sadelcr u. A. 
3971. Nach Heller's Monogn-Lexikon sollen vorstehende Buch- 
S_ B. F. stehen einern Zeiehner und Krupfersteeher angehören, der, 
W16 es schemt, m Deutschland um 1630 thaug war. An 
S. Furck in Frankfurt ist wohl nicht zu denken, da er anders signirte. 
Leider gibt Heller keine näheren Anknüpfungspunkte. 
3972. Salvatore Busutil, Maler und Radirer von Malta, der 
g B F aber in Rom seine Kunst übte, gab 1828 und 1837 zwei 
"    Folgen römischer Costüme heraus, über welche wir bereits 
unter Nr. 3950 gesprochen haben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.