Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1591674
Nr. 3939- 
3946. 
1105 
3939. Andrea Salmincio, mittelmässiger Kupferstecher zu Bologna 
S l O um 1570, den wir bereits unter Nr. 3919 eingeführt 
a m  haben. Mit der vorstehenden Namensabkürzung bezeich- 
nete er einige kleine Kupferstiche mit biblischen und anderen Dar- 
stellungen für Bücher. 
3940. Salvatore Castiglione, Maler und Radirer von Genua, 
Schüler und Nachahmer seines Bruders 
SALVATORE CAST- Giovanni Benedetto, hinterliess eine 
GENOV_ 1645i Radirung) die_Aufe1-weckung des La- 
zarus, (119 mxt vorstehendem Namen 
und der Jahrzahl 1645 sivnirt ist. H. 4 Z. Br. 7 Z. 9 L. 
Bartsch XXI. pag. 43b hat das Blatt beschrieben. Es gibt neue 
Abdrücke, da die Platte noch existirt. 
3941. Nach Wincklefs Kupferstichkatalog n. Nr. 2980 steht diese 
S l  R   Abkürzung auf einem Stiche Valleßs mit der 
a 73' aflw "w- Rückkehr der heil. Familie aus Aegypten, 
gr. qu. fol. Der Maler G. B. Paggi ist der Erfinder der Composition 
und falls die Notiz im Winckler'sche11 Kataloge richtig ist, dürfte 
anzunehmen seyn, dass der falsche Name Salvi Ragio nur eine durch 
Vallefs Unwissenheit geschehene Verderbung sei. Cornelius Galle hat 
ebenfalls diese Composition gestochen. 
3942- Salvio Castelluzzi, Historienmaler von Arezzo, Schüler 
des P. d' Cortona eb. 1608 est.16"2. 
Sülvu-S Gasteu- del- Oamlill Cfunärius undgyCorgelig gßloemazert 
' 1 C ylL A 5'  stac en nacl seinen Jeic nungen Büsten 
Sa vus  a5 e m m und antike Statuen. Auf solchen Blättern 
stehen dlß gegebenen Namensabkürzungen. 
3943- Samuel Bottschilüt, Historienmaler, geb. zu Sangeghauäen 
   Th"  416W .t.  s en 
Sam. ßwmh,  a   
Sazn. Bolt. mv. dcl. Gallerie und Direktor der dortigen 
l Malerschule. Man Endet die vor- 
Samuel Bousc L stehenden Abbreviaturen des Namens 
auf Original-Radirungen des Meisters, sowie auf Stiche? nach schien 
Compositionen von M. Bodenehr. Sein ganzes Werk, 48 Blatter, erschien 
unter dem Titel: Opera varia historica, poetzca etc. 
3944- Unbekannter Maler. Das Zeichen soll auf einem Bilde 
im ehemaligen Cabinet Stenglixi stehen, einer ßeissig 
Sam" -Br' gemalten Gebirgsiancischaft mit Stadt, Schloss und 
Dörfern. Wir kennen das Bild nicht und haben mithin kein Urtheil. 
3945- Joachim v. Sandrart, der bekannte Historienmaleg, geb. 
  1606 gost. 1688. Die Abkürzung steht au einem 
Sandra Pmxw Kuptzerstiche des A. Blooteling mit dem Portrait 
des Gerardus Joan Vossius, fol. 
3945. Unbekannter deutscher Radirer um die Mitte des 16. Jahr- 
hunderts. Man hat von ihm das Portrait des Narren Bach, 
 Haibfigur, ein wenig nach rechts gewendet, die Violine spielend. 
Im Grunde links ein Fenster und rechts eine grosse Tafel 
mit der Inschrift: „Hie siehst du geigen Hannsen Buchen, Wenn 
Monogrammisten Bd. IV. 70
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.