Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1591289
1066 
3799- 
3804. 
3799. Rudolph Swoboda, Thier- und Landschaftsmaler zu Wien, 
Ä? geb. 1819, gest. 1859, bediente sieh auf einer Radirung der 
M, vorstehenden Abkürzung; dieselbe stellt einen in einer Land- 
schaft liegenden Stier dar. Die Silbe Rud steht rechts unten. 
3800. Rupert, Prinz von der Pfalz, der Sohn des Kurfürsten 
Friedrich V., führte 
X als Kunstfreund die 
R  ÄX Radirnadel und das 
LL,    F  c Schabeisen. wir 
P " ' bxf [Üayzä ÄXXKX haben bereits über 
1 äx-"w-Ä- ihn gesprochen. 
Die erste Abkürzung steht auf einem Schwarzkunstblatt, welches 
einen jungen Krieger in halber Figur vorstellt, mit Ialarnisch und 
Federhut, mit der Rechten eine Lanze haltend, die Linke auf einen 
Schild stützend. Das Blatt gilt für das Portrait des Prinzen. H. 10 Z, 
  
Die zweite Abkürzung findet sich auf einer Radirung. Sie stellt 
einen auf einen Stock gestützten Bettler mit langem Bart dar. Derselbe 
ist in einen zerrissenen Mantel gehüllt und hält in der Rechten einen 
Rosenkranz. Im Grunde sind mehrere Figurengrnppen, und in der 
Ferne sieht man eine Stadt auf dem Ufer eines Flusses. Unten links 
bei Architekturfragmenten an einem Wappenschild die in Frage stehende 
Abkürzung des Namens mit der Jahrzahl 1687. Ausserdem bemerkt 
man noch über den genannten Fragmenten die Buchstaben PR über- 
ragt von der Krone. H. 5 Z. 7 L. Br. 7 Z. 9 L. 
3801. Raphael Santi, der berühmte Maler, wird durch diese 
  5  Bezeichnung angedeutet. Man findet sie auf 
R' Urbmas Pmxm Kupferstichen nach seinen Gemälden und Zeich- 
nungen von verschiedenen Steckern. 
3802- Gar] Russ, Historienmaler und Radirer zu Wien, seit 1818 
EX Custos der Gallerie im Belvedere, geb. 1779, gest.1843, hinter- 
liess eine Anzahl meist in Aquatinta überarbeiteter Radirungen, 
die wir im Lexikon aufgeführt haben. Auf solchen kommt das obige 
Zeichen vor, das den vollen Geschlechtsnnmen enthält. Manchmal 
setzte der Künstler noch ein K vor. 
3803- Rutilius Manetti, Historienmaler von äiena, Nachahmer 
Ruß Mark Pm" iiieiälljqggt.dilfigäraxgäglgbgäkürztlemgayize sägt 
auf einer Radirilng des B. Capitelli, der sein Schüler war. Das Blatt 
stellt die Ruhe der h]. Familie auf der Flucht nach Aegypten dar, 
Maria sitzt am Rande eines Brunnens und gibt dem Kinde aus einem 
Napf zu trinken, im Mittelgrunde rechts bewacht Joseph den fressenden 
     n?  
1 '    r.   artsc   p o r. esc reibt 
das Blatt, spricht aber nicht von der in Frage stehenden Namens- 
a ürzung. 
3804- Francesco Villamena, Kupferstechserßzu Rom, Schulter des 
G. Cort, geb. zu Assissi um   Wir haben ereits 
I. Nr. 1390 sein Zeichen gegeben, so dass es sich 
hier nur um einen Nachtrag handelt. Brulliot I. 
 1 Nr. 3118 gibt die beiden vorstehenden Monogramme,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.