Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1590850
3591-3597. 
1023 
3591. Raphael Custos oder Custodis, Kupferstecher zu Augs- 
R  R C F burg, Sehn dee _D0m1nik_us, gest. 1651, deutete 
- w - - - durch diese Initialen seinen Namen an. Man 
B: C: S_ ündet S18 auf Kupfern In den bekannten Archi- 
  tekturwerken des J. Furtenbach in Ulm, auf 
llxzlsärisehändDaästfllnzigend soxgie auf Porltäaits. Das F und S hinter 
.  sln urc ecz un scupsz zu er aren. 
Mit R. C. ist auch ein deutscher Stich des 17. Jahrhunderts ge- 
zeichnet, der läach Bruäioltgüuicht von R. Ciiäcos hseyn äogi Er ställt 
einen Jungen ann in a gur vor mit asc e un as in en 
Händen und mit lachender, den Koiif neigender Miene. Im Unter- 
raude: Frisch auff beim külen Wein etc. An Rich. Collin von 
Luzlzlemburä, ieb. 1626, der für Sandrarüs Akademie arbeitete, ist wohl 
nic t zu en en.  
3592. Man findet vier in Kupfer gestochenglBlätter, dwälchle je 
zwei Abbildunven von umen un üt en- 
ß-Qwßbgj 57' gmw- zweigen enthalcizen. Linksbben sind sie an 
ßäetßfäßc   ßiäifä iiiääisiuäiäefiii; 
gegebenen Buchstaben bezeichnet. Die Grösse ist nicht gleich, über- 
schreitet aber das Quartformat nicht. 
Die Zeichnerin und Miniatnrmalerin Rosina Christina Nilson 
lieferte wahrscheinlich die Zeichnungen, welche von Johann Jakob Nilson 
gestochen wurden. Beide hatten den J. E. Nilson zum Vater. 
3593. Unbekannte; läupferstegher gegegil 1300. {wäge Bfäeich- 
nung an örner an einem a e m1 er_ resse 
R; 253? von. J. Petit. Es stellt Christus am Kreuze mit Maria, 
Johannes und drei hl. Frauen dar, 4. 
3594. David Rickaert, Genremaler, geb. in Antwerpen 1615. 
Er malte anfangs Landschaften, ging aber später zum 
H  Genre über, in welchem D. Teniers, A. van Ostade und 
  A. Brouwer seine Vorbilder waren. Das Zeichen findet 
man auf einer Radirung, welche den Kopf eines lachenden Bauers, in 
A. Bronwer's Geschmack, vorstellt. Das Blatt ist im Katalog Fries 
p. 144 Nr. 11 mit zwei anderen genannt. 
3595- Stempel des Robert-Dumesnil, mit welchem er die Blätter 
seiner Sammlung signirte. 
3596. Unbekannter Kupferstecher. Unter diesen Initialen führen 
R D wir einen italienischen Kupferstecher ein, welcher zu den 
' ' Schülern oder Nachahmern des Robetta gehört. In der kgl. 
Kupferstich-Sammlung zu Dresden ist ein Blatt von ihm, welches die 
Musik und Poesie allegorisch darstellt. Zwei junge Frauen stehen bei 
einem Altare, auf welchem zwischen zwei Säulen die Lyra sich zeigt. 
Eine der Frauen greift in die Saiten derselben, und zu ihren Füssen 
liegt die Maske. Unten steht R. D., gr. 8. Vgl. FrenzePs Geschichte 
des k. Kupferstich-Cabinets in Dresden S. 15. 
3597- Unbekannter Zeichner. Im Mai-Heft des Londoner Art- 
R ß Journal 1857 findet sich die in Holz geschnittene Ab- 
 -3vß bildung eines Claretkruges, welcher dem Charles Ratcliü, 
einem der angesehensten Manufakturisten in Birmingham, von seinen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.