Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1590811
3570- 
3576. 
1019 
3570- B. Bouillat, verehelichte Maqueret, Blumenmalerin, 
welche in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts für 
ß] (ß die Porzellan-Manufaktur in Sevres thätig war. Gefässe 
' dieser Anstalt mit Blumenbouquets tragen die gegebenen 
Buchstaben. 
3571. 11. 1111m 0d? 11101111, 
 um 17 0 thätig. 
RI-"B  "f? Bücher. 
Kupferstecher von Amsterdam, war. 
Er stach Bildnisse und Kupfer für 
3572- Rudolph Bornemann, herzoglich braunschweigisäher Münzl; 
meister zu Zellerfeld zwischen 1686-1710 be iente sie 
R'  auf Geprägen der Initialen R. B. Es gibat ein Messing- 
Jeton mit seinem Portrait und Wappen. 
3573- Unbekannter Fogmächräeidäpgr,hdeirbvielleiiht Ein Wägä g; 
arbeitet hat. Man n et ie uc s a en un er em _1 m 
R' B' des Joh. Bifrous, im Donatus minor cum latone. Vzennae, 
H. Vietor 1516, 4. 
3574- Robert Franqois Bonnart Maler und Kupferstecher zu 
Paris, geb. um 164g, war Schüler des A. F. van 
R- B- del- T der Meulen und zuletzt Professqr an der Akademie. 
R- B- PW- läaäoiiiii dänimäleaiäinaäilätlääiäelääfärä äalää? 
Dassomption de h), St. Vierge.  Tous neue retient etc., kl. fo1.; 
einen St. Paulus, in einem grossen Buche schre1bendzn Qest le dofteur 
des nations etc., k1.f0l. Auch auf Blättern_m1t franzoslschen Costumen 
aus der Zeit Ludwigs XIV. stehen die Initlalen. 
3575- Nach Bartsch XIII. p. 281 Nr. 48 stehen die Initialen R. B. 
R B auf einem Kupferstiche des Nicoletto da Modena. Das Blatt 
 ' stellt die Pallas dar, sie hält mit der erhobenen Rechten 
einen Helm und in der Linken einen Speer. Oben an einem Pfeiler: 
DIVA PALLAS, und darunter eine Cartouche mit B. B. H. 5 Z. 6 L. 
Br. 3 Z. 10 L. Die Buchstaben sind nicht gedeutet, vielleicht beziehen 
sie sich auf den Zeichner des Blattes. Im R könnte man allenfalls 
Nicolettds Stammnamen "Rosex" erkennen, wenn nur der zweite Buch- 
stabe B keine Schwierigkeiten machte, zudem brachte Nicoletto in 
einer zweiten Cartouche seinen vollen Namen auf die Platte; man kann 
also mit grosser Wahrscheinlichkeit annehmen, dass die Initialen B. B. 
sich nicht auf ihn beziehen. 
3576. Reue Boyvin, Zeichner und Kupferstecher, über den wir 
R B schon im ersten Bande gehandelt haben. Brulliot II. 
'  Nr. 2389 bemerkt, dass Boyvin Portraits mit den Initialen 
R_ B_ 3a R.B. gezeichnet habe, wir ünden aber bei Robert-Dumesnil 
keine so signirten Blätter aufgeführt, sondern alle Portraits 
tragen das gewöhnliche, unter I. Nr. 2021 gegebene Monogramm. Brulliot 
scheint hier im Irrthnm gewesen zu seyn. 
Nach Brulliot soll sich auch Robert Boissard der Initialen 
R. B. bedient haben. Boissard's Zeichen ist ebenfalls im ersten Bande 
unter Nr. 2022 gegeben, es hat grosse Aehnlichkeit mit demjenigen 
des B. Boyvin. Ob Portraits mit den getrennten Initialen, wie Brnlliot 
angibt, vorkommen, müssen wir unentschieden lassen, bekannt sind 
uns nur solche mit dem im ersten Bande gegebenen Zeichen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.