Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1590667
1004 
3493- 
8497. 
3493- Johann Rottenhanuner, Historienmaler, geb. in München 
  1564, erhielt den ersten Unterricht 
R lprblb Ü? durch Joh. Donauer, ging dann nach 
Italien, wo er in Venedig die Werke 
des Tintoretto eifrig studirte. Nach seiner Rückkehr liess er sich in 
Augsburg nieder. Man Endet das gegebene Zeichen auf einem Kupfer- 
stiche nach ihm; er stellt die h]. Jungfrau mit dem Kinde und dem 
kleinen Johannes vor. Unten in einer Gartouche steht: OSCULETUS 
ME OSCULO ORIS SUL, im {Tnterrande links: R. 11m. et pinxit, 
rechts: A. Gabriel Fiuizanius  Felsinae fecil, fol. 
3494- Johann Friedrieh Heinrich Panzer, g;mdidat_ de; Tläeo- 
logie in Nürnberg fest. a s arrcr 1n_ ran cen 
uQß 067" IÜÄ 1815. Obiges P steh? nach Börner {ruf einer Vig- 
äettle näit eisnelm alten äpruähe] der bilürillllärgislßgleä.Sßgllälellgädqmlg. 
in s er c ütze nn au (er Sc ei'e stei 18 M1 YZä 031-. 
H. 3 Z. 2 L. Br. 3 Z. 9 L. Wir haben das Zeichen hieher gebracht, 
weil man eher R als P lesen wird. 
3495- Albert Christoph Reindel, Zeichner und Kupferstechcr, 
(R Ä] Direktor der Kunstschule zu Nürnberg, geb. 178d, 
  gest. 1853, signirtc zwei frühzeitige Arbeiten, die 
nur als Versuche zu nehmen sind, mit den gegebenen 
Zeichen. 
1) Eine Bauernhütte. "Kleine Landschaft, im Vorgrund ein breiter 
Weg, welcher zu einer mit Stroh gedeckten ärmlichen Bäluärnhütte 
führt an welcher sich rechts ein auf Pfählen ruhent er  n an mit 
Bretterwänden befindet. Radirt. Unten rechts in ilersldcke das erste 
Zeichen. I-I. 1 Z. 10 L. Br. 2 Z. 8 L. (Andr. .r. 2.)  
2) Der nackte Mann bei der Kohlenpfanixo. Die Figur, nach 
J. B. de Poilly copirt, stellt den Winter vor. Sic sitzt in der Mitte 
nach rechts gekehrt vor einer Felswand, hat die Iliintle vor (ler Brust 
gekreuzt und scheint vor Kälte zu Schauern. Rechts brennt m einer 
auf einem Vierfnss stehenden Pfanne ein Kohlenfeäiäesxt? än rief; Milgte 
dßUt.  z '1-1Z.l.l4   n J'v   
äeä iiöegftncäsndtlnslqfarvtääg cic cn 111 un: en  1 
349,5 August Frißärißn Rauschen, Landschaftsmalcr zu Coburg 
R f 13831211P:fä2ä1ä?tcdeä_1z2. Hnmlnlnaäyl-us, haltnnlnfxrßre 
.  f!  u In 1m exxassen,  zunq ' wi mit 
dem Namen. zum Theil mit R {I 1788 bey '01 t  1 E" ' 
Hügel- und Berg-Landschaften im Charakter der?  {von  
3497 Unbekannter Ku     
   pfershecher 111 schwarzer Kunst um 1660. 
B.  WVelß],  lNr. 6126, bcschfeibt folgendes Blatt: (Jardixxal 
  n erscnn : .1 ' 1 .1  vuzlus 
1593 Martzf mortms A  1661 IX b  R. E.  1'  
EPUS Ratislg. Osnabl. Mgnden et Vergijzafzä S. Bei? 
ggxläregiewzlfizlrlenbjry ieggfmke Eigniväazüä äcbdgtisäimq a picluris 
z ner o z.     r. Z. 3 L. Wir 
kennen das Blatt "cht   A ,h   V' r J 
die Bloinung, dassmezs viilllliiäliellrg; Iägfglflsligänen-RÖ xßgäegltpä? 
rühren könne: Rmnstedt hat allerdingfs Yersuche in der Schwdrzkuxlst 
äägääflillilriyisnßs 1st aber sehr unwahrschemhch, dass das fragliche Blatt
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.