Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
IMM - SH
Person:
Andresen, A. Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1580402
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1590628
1 000 
347 5 -347 9. 
  eister zu Paris "ab in der zweiten 
3475 Royllet, Schrelbm , tßHälfte des nmm 
 ' hunderte ein Schrift- 
 buch mit dem Titel 
heraus : Les Fideles 
1 Tableaux de l, Art 
41' Ecrire, fol. 
 Baisiez, dessen 
, Zeichen wir bereits 
I. 19111932 gegeben 
 haben, stach die 
Schrift. 
3475- Jakob von der Heyäen, Zeichner und Kupferstecher von 
Strassburg, welcher in den ersten Decennien des 17. Jahr- 
Ä hunderte in Frankfurt a. M. thätig war, bediente sich gewöhnlich 
anderer Monogramme. Brulliot I. Nr. 2382 gibt das vorstehende 
Zeichen und sagt, dass es auf Portraits und Andachtsbildern vorkommt. 
Man wird die Initialen JH nicht in demselben entdecken, vielleicht; 
hat Brulliot es nicht genau wiedergegeben. 
3477- Jakob Ruysdael, dvr berühmte Laudschaftsnlaler, deutete 
durch das gegebene Zeichen seinen Namen an. Man 
 findet es auf Gemälden. 
3478- Rafael dal Celle? In der Sammlung des Andrew Fountaine 
zu Marford Hall ist eine Majolica (U72 bacinetto) mit dem 
a O a Buchstaben R0 in Gold. Auf einem '1'0nclino der Samm- 
l lung Corrcr (Cntalog von V. Lazari Nr. 233) ist derselbe 
Buchstabe ohne o in Gold und etwas tiefer M" Gv in Rubin. Die 
letzten Buchstaben beziehen sich auf Maestro Giorgio Anclreoli in Gnbbio. 
Der Meister B wird wohl auch iu Gulwbio gelebt haben und wahr- 
scheinlich ist unter demselben nur der Zeichner, nämlich Rafael 
da! Colle, zu verstehen, welcher sich in genannter Stadt längere 
Zeit aufgehalten hat.   
3479- Adrian Ludwig Richter, Maler, Radirer und fruchtbarer 
Zeichner auf den Ilolzstock. Er lebt in Dresden und signirt 
(Q gewöhnlichLI-Z, doch finden sich auch Zeichnungen und Bücher- 
 Illustrationen mit dem gegebenen Zeichen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.