Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1578089
918 
2305  
2310. 
Neuu: Jagd und Weydwerck Buch, Das ist eine gründliche Beschrei- 
bung Vom Anfang der Jaglen, Auch vom Jäger, seinem Horn und 
Stimm 8c. Gedruckt zu Franckfurl am Mayn, bey Joh. Feyerabend 
 1582, fol. In diesem Werke ist ein grosses Blatt mit Hirschen 
mit IF und dem Messer versehen, viele andere sind aber ohne Zei- 
chen. Diese Initialen könnten sich auf Johann Fischer beziehen. 
2305. Unbekannter Kupferstecher, welcher um die Mitte des 
IF 17. Jahrhunderts gelebt haben könnte. Man findet ein Blatt 
"l" von ihm, welches die Statue der Madonna von Loretto vor- 
stellt, fol. 
2306. Joseph Furtenbach, Maler und Architekt, welcher 1667 
1648 in Ulm starb, wurde früher für den Träger des Monogramms 
IF I. N0. 568 genommen, welches aber dem Jonas Arnold an- 
 gehört. Die Buchstaben IF mit der Jahrzahl 1648 findet 
man auf einem radirten Blatte mit der Büste einer Frau in 3,; Ansicht 
nach rechts. Ihre Haare sind mit einem Bande zusammen gebunden, 
und mit einer grossen Perle geziert. H. und Br. 3 Z. 1 L. 
2307. Unbekannter holländischer Maler, welcher gegen Ende des 
I  z-lnv 17. Jahrhunderts thätig war. Man findet zart und geist- 
' ' ' reich radirte Blätter in der Manier von Sweerts, auf wel- 
chen oben links die Buchstaben I. F. im). vorkommen. Frenzel be- 
schreibt sie im Catalog Sternberg III. N0. 4074. H. 2Z. 10 L. Br. 2Z. 
1) Die Büste des Bacchus mit einer Tigerhaut. 
2) Eine weibliche Büste mit entblösster Brust. 
3) Die Büste eines jungen Orientalen. 
 4) Die Büste eines abwärts blickenden Greises. 
5) Büste einer jungen Frau nach links blickend. 
(i) Büste eines Greises, fast in Profil nach links hlickend. 
 Medailleure und Münzmeisler, welche I. F. zeichneten. 
7 Schlickeysen nennt sie mit Namen, wir kennen aber einen ltIe- 
L 1' rlaillon mit I F zum Gedächtniss der Verleihung des Hosen- 
bandordens an König Friedrich von Brandenburg 1684. Der Avers 
gibt das geharnischte Brustbild mit der Lorbeerkrone. Die Initialen 
können wir nicht deuten. 
Johann Firley, Schatzmeister der Krone Polen 1590-1605. 
Johann Freytag, Münzmeister in Frankfurt am Main 1690-1730. 
Johann Ludwigjachtmann, Stempelschncider in Berlin, geb. 1776, 
gest. 1842. Im Lexicon haben wir Medaillen verzeichnet. 
2309. Joshua Farington, Zeichner und Landschaftsmaler, geb. 
zu London 1'742, gest. 1805, ist durch viele Zeich- 
1T F f? 90' nungen und durch Copien nach älteren Meistern bekannt. 
J. G. Stadler stach nach ihm zwei Blätter in Aquatinta mit I. F. 17.90. 
Das eine gibt die Ansicht der Westminster-Brücke, das andere jene 
des Sommerset-Platzes in London, fol. 
2310. Unbekannter Kupferstecher, welcher in Fulda thatig war, 
L E Fuldae und _nur Mittelmässiges leistete. Das Blatt mit dieser 
_ Bezeichnung stellt das hl. Sakrament vor, in welchem 
1983. der Name Jesus aus den Leidenswerkzeugen gebildet ist. 
Unten sind zwei Engel mit Bandrollen und der Schrift: Hoc iter ad 
superos perfect. ludzbrza Spinas. Perq. alapas clauos sputa flagella 
Cruci. m. Rechts unten an den Stufen des Piedestals I. F. Fuldae 
1583. H. 8 Z. 9 L. I_Br. 5 Z. 10 L.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.