Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1577318
IBV 
IBZ. 
2050- 
2057. 
841 
Tetar van Elven malt auch Bildnisse und Genrebilder, auf welchen 
die Initialen seines Namens vorkommen. Er ist seit 1836 Mitglied 
der k. Akademie in Amsterdam. 
 101mm! BßptiSt 71111100, Historienmaler, geb. zu Aix 1684, 
1B V gest. 1745, ist (lurch viele Gemälde, und dann durch Stiche 
' nach solchen und nach Zeichnungen bekannt. Die Initialen 
IBV. iindet man auf einem Blatte von Leonhard Eleckenauer, welches 
die Verkündigung Mariä vorstellt. Am Betschemmel, an welchem die 
hLfJxungfraudkntieä, stehgn die Buchstaben, welche Brulliot II. No.1362 
au an o0 eue , gr.  
2051- Johann Baptist Vrints, Küllßllälltllel" in" Amsterdam, besass 
I B V 6x6 viele Platten der Wierx, und iügte__beim Abdrucke 
b; ' 'f  senießAdresse bei. Auf mehreren Blattern steht der 
ame, au an ern    
2052. Giovanni Bonconsiglio von Vicenza, einer der Hauptmeister 
5 der alten lombardisch-venetianischen Schule, ist unter h 
1 U  N0. 1613 eingeführt, und wir verweisen auf jenen Artikel. 
Die gegebenen Buchstaben, dann auch ib und i allein kommen auf 
Metallschnitten in der Biblia Malermi von 1494 vor. Wir haben 
darüber I. N0. 1613 ausführlich gehandelt. 
2053. Unbekannter Kupferstecher, welcher im 16. Jahrhundert 
gelebt haben muss. Nach Heineck, Neue Nachrichten dm. 
 L S. 177, findet man dieses Zeichen auf einem Kupferstiche, 
welcher die Kreuzabiiehmung vorstellt. D_ie Handlung geht von sieben 
Personen aus, 4. Wir haben dieses Blatt nicht gesehen, und finden 
es ansserdem nicht angezeigt. Heinecke nennt es unter den Erzeug- 
nissen der alten deutschen Schule. 
2054. Johann Balthasar Wening, Kupferstecher in München, hin- 
terliess Bildnisse, auf welchen der Name oder die 
Jß 0- Initialen desselben vorkommen. Diese Blätter sind 
von keiner grossen Bedeutung. Sein Hauptwerk ist der Stich der 
Madonna in Ramersdorf liei München, mit den Geiseln,_welc_lie von 
Gustav Adolf 1632 von_dieser Stadt abgefuhrt wurden._ Die Zeichnung 
nach dem Gemälde fertigte Joh. Franz Schnabel, gr. imp. fol. 
2055. Johann Baptist Zwecker, Historien- und Genremaler, geb. 
ß zu Frankfurt a. M. 1815, machte seine Studien auf der 
M7  Akademie in Düsseldorf, und malte verschiedene Bilder in 
der Weise jener Schule. Er fertigte auch Zeichnungen zur Illustra- 
tion von belletristischen Werken, welche in Stahl gestochen wurden. 
Die gegebenen Buchstahen findet man auf verschiedenen launigen Fe- 
derzeichnungen auf Stein aus den Jahren 1833-1838. 
2056. Ildefons Ourrlger, Zeichner und Radirer, ist im zweiten 
m Bande N0. 218_ bereits eingeführt, da sein Monogramm auch 
verkehrt erscheint. Was in dem früheren Artikel gesagt ist, 
gilt auch hier, und wir verweisen daher auf denselben. 
 2957. Johannes Oranach, nichtllans von Gulmbach, scheint durch 
diese Initialen seinen Namen angedeutet zu haben. Man 
 findet sie auf einem Holzschnitte, welcher den Herkules 
vorstellt, wie er den Anthens erdrückt. Er steht von vorn 
gesehen, und hält seinen Gegner empor, während dieser 
den rechten Arm und das Bein ausstreckt. Der Grund ist weiss, und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.