Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1577307
840 
IBT. 
2047- 
2049. 
Düsseldorfer Künstler-Album, mit artistischen Beiträgen (Litho- 
graghiiäüdvont versclxiäedäieä Küiigiglierä, uzd darunter auch von Sonder- 
an. eigir von  üer   
Norwegisches Bauernleben. Ein Cyclus in 10 Bildern von Adolph 
Tidemaiid. _Naeh den Original-Gartens zu den für die k. Villa Oskars- 
hall bei Ghristiania ausgeführten Gemälden von J. B. Soiiderland litho- 
äfßphläli. (lilsiäzdeutscheiä Gedichten von W. Müller. Düsseldorf, zweite 
usga e u. o. 
Ansicht von lgüsseldorf, mit reicher allegorischer Umgebung und 
galndbildern. Nachfq. Scheuren lithographirt und in Farbendruck von 
i mann, qu. roy. o  
Theater-Almailach für die Jugend von Aurelie. Stuttgart 1852, 8. 
Iläie riolorirten Illustrationen von Sonderland erläutern jedesmal eine 
aup scene. 
S. Mainrad, eine Legende in Bildern. Nach den Originalgemälden 
von H. Mücke lithographirt von J. B." Sonderland. Mit erklarendem 
Text von Budolph Stillfried, Grafen Alcantara. Herausgegeben und 
Ihren i-Ioheiten dem Fürsten CarlnAnton zu Hohenzollern-Bigmaringen 
und hochstdessen Gemahlin der Furstin Josephine, geb. Prinzessin von 
Baden, bei der Feiertaiiseudgahrigen Bestehens von S. Maiiirads Zelle, 
dem Kloster Maria Einsiedeln   Folge von 11 Chroniolithographien 
in_ Tondruck. Düsseldorf, Druck und Verlag des lithographischen In- 
stituts igm _Elkaä,Tää.umer 8x Comp. (1861). Die Prachtausgabe auf 
grosses apier r. 
2047. Jean Bigitlste Tavernler, der franzosische Gesandte am Hofe 
l_  T, des aisers von Siam, kam bei Brulliot II._ No. 1361 
 unter die unbekannten Maler. Er ist im Kniestück von 
J. Hainzelmann gestochen, von vorn gesehen mit der rechten Hand 
an der Hüfte, wie ein achter Siamese. Rechts in halber Höhe stehen 
die den Namen des Gesandten andeutenden Buchstaben 1' B' T, und 
unten im Rande: J. Hamzelmann del. etsculp. cum priuil. Re is A 
PZlTiSkl16f7?  Chez le (i'll. sur le patzt pont d PLescharpe glan- 
c e,  o . 
2043. Johann Baptist Tlepolo, Historienmaler und Radirer, ist im 
I, B, T, del ersten Bande hie. 2086 und 2087 eingeführt, und wir 
   verweisen zunachst auf Jene Artikel. Wir haben 
dort auf eigenhandige Radirungen aufmerksam gemacht, die Buchstaben 
I. T3 kgriiimeiimalberüäiäigaaiät Kigifcätichen V02 A. Carlone, F. Ber- 
ar i, . iampi i, r is,  onaeo u. , vor, 
2049. Johannes Baptist Tetar van Elven, Maler und Kupfer- 
stecher, geb. zu Amsterdam den 11. Februar 
W 1805, war Schuler van Herreyns und van 
 .   Bree an der Akademie zu Antwerpen, und 
 Meulemenster gab ihm Unterricht in der 
Kupferstecherkiinst.  Weitere vier Jahre stand er unter Leitung des 
Professors Francois in Brussel, wo er Jetzt solche Fortschritte machte, 
dass er von 1833 an zu wiederholten Nlalen Ehrenpreise erhielt. In 
dem "genannten Jahre wurde das Bildniss des Prinzen von Oranien 
gekront, Indem dwSS der erste Stahlstich war, welcher in den Nieder- 
landen zu Tage kam. Neben verschiedenen Blättern für den Buch- 
handel ist das grosse Bildniss des J. Nieuwenhuyzen, Stichler der 
Matschappy to Iyut van _het algemeen, noch besonders hervorzuheben. 
Ein anderes Folioblatt gibt das Grabmal des berühmten Kanzelredners 
Johann Heinrich van der Palm mit seiner Büste, nach L. Royer 1845.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.