Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1577016
1950. 
811 
14) [B. 7] Der hl. Hieronymus in seiner Zelle schreibend. Er sitzt 
links, und rechts liegt der Löwe. Links oben über dem Fenster I. B. 
H.2Z.8L. Br.1Z.10L. 
Die Benennung des hl. Hieronymus gibt Bartsch, es dürfte aber 
der hl. Markus vorgestellt sein, so dass es sich um eine Folge der 
Evangelisten handelt. Zu N0. 12, 13 und 14 käme dann noch ein 
Blatt mit St. Johannes. Es frägt sich auch noch, ob diese Blätter von 
demselben I B herrühren, welcher die übrigen Stiche hinterlassen hat. 
Es spricht weder die Zeichnung noch die Behandlung für ihn. 
15) St. Hieronymus stehend mit einem langen Stecke in der Rech- 
teu, auf welchem Christus am Kreuze ist. Zu seinen Füssen liegt der 
Löwe. Gegenseitige Copie nach H. S. Beham. B. No. 60. Unten 1 B_ 
H.3Z.2L.? Br.2Z.2L? 
16) Der hl. Mauritius in einem reichen Portale stehend. Er hält 
mit der rechten Hand die Fahne und mit der linken den Schild. Unten 
in der Mitte I. B. Sehr seltenes Blatt. H. 3Z. 6L. Br. 2Z.  L. 
17) [B. 8] Marcus Curtius zu Pferd, im Begriffe sich in den Ab- 
grund zu stürzen. Er ist nackt mit Helm und Schild vorgestellt, im 
Profil nach rechts. In der Mitte unten: MABCVS CVRTIVS' 15'I'B'29. 
Rund, Durchmesser 2 Z. 1 L. 
Auf der gegenseitigen Oopie liest man MARCVS CVBTVS. 
18) [B. 9] Dr. Martin Luther, Büste von vorn, etwas nach links. 
Unten im Cartouche: 
IN SILENCIO ET SPE EBIT 
FORTITVDLO VESTBA 
M 
2 Z lgechts oben ist die Bezeichnung: 15 IB 30. H. 3 Z. 3 L. Br. 
. L. 
Die täuschende Copie erkennt man an der Interpunktion: 15. I B. 30. 
19) [B. 10] Philipp Melanchton, Büste von vorn etwas nach rechts. 
Unten im Cartouche: 
SI DEVS PRO NOgIS QVIS CONTRA NOS. 
. M. 
Rechts Eben steht das Künstlerzeichen: 15. I B. 30. H. 3 Z. 3 L. 
Br. 2 Z. 6  
20) [B. 18] Apollo und Diana, gegenseitige Copie nach A. Dürer's 
Blatt B. N0. 68. Apollo steht rechts und zielt mit dem Bogen nach 
links. Neben ihm sitzt tDiana, welche den Hirsch liebkoset. Im Ori- 
ginale ist links unten ein Zettel _m1t Dürer's Zeichen, der Copist liess 
es weg und fügte links unten die Buchstaben I B bei. H. 1 Z. 4 L. 
Br. 2 Z. 1 L.   
21-27 [B.11-1'7] Die sieben Planeten, stehende mythologische 
Figuren mit den Zeichen des Thierkreises. H. 3Z. 1 L. Br. 1 Z. 10L. 
Diese Blätter haben theils fehlerhafte Aufschriften. 
21) Saturn mit dem Steinbock. Links oben Satturnus, rechts un- 
ten auf dem Täfelchen I B 1529.  
22) Jupiter mit dem Schützen. Links oben Jupidter, rechts auf 
dem Täfelchen DTER. I B. 1528. 
23) Mars mit dem Widder. In der Mitte oben MARS 1528. Rechts 
oben an der Hellebarde I B. 
24) Die Sonne mit dem Löwen. Rechts oben SOL, links auf dem 
Täfelchen I B 1528. 
25) Venus mit dem Stier. In'der Mitte oben VENVS, rechts im 
Täfelchen 1528. I_B. 
26) Merkur mit der Jungfrau. Links oben MERCVBIVS, rechts 
unten das Tafelchen mit I B 1528.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.