Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1576422
752 
1782  1'787. 
Mit den unter I A gestellten Buchstaben L F ist auch ein Holz- 
schnitt im Kunstbüchlein des Jobst Amman 1599 bezeichnet. Dieses 
Blatt stellt Cimon und Pero am Fusse einer Säule sitzend vor. Links 
unten am Sitze der Pero ist das Zeichen. H. 4Z. 6L. Br. 3 Z. 8L. 
1782. JoliannAyi-er_voi1 Nürnberg hinterliess Zeichäungeni vliäelche 
1- A- 1579- im? äääcläikffätlßäiüaiäeältViiäiilläi". 1.2516 53.2.2333 
in der Stigmation vor, nach A. Düreris Holzschnitt B. No. 110. Das 
Bild ist mit der Feder umrissen. und in Farben übergangen. H. 8 Z. 
1 L. Br. 51], Z. 
1783. Johann Albert Angermeyer, Bluineninaler, geb. zu Biling 
I A in Böhmen 1674, gestorben zu Prag 1740, hinterliess kleine 
' ' Gemälde mit Blumen in Gläsern und mit Beiwerken, besonders 
Insekten. Auf solchen Bildern kommen die Buchstaben I. A. vor. 
1784. bJohannt Azält otär Axelt, KuyfärätxecheiääonFüigngegg, isä 
o en un er em onogramme o. einge u. r, un 
I A fea wir verweisen daher zunächst auf jenen Artikel. Ein Blatt 
mit den Initialen stellt eine von Christoph Dorrer in Nürnberg gestiftete 
Prozession mit der Unterschrift: Wir leihen was uns Gott geliehen 
etc. vor. H. 8 Z. 4 L. Br. 10 Z. 5 L.. 
1785. Unbekannter Kupferstecher, welcher um 1770 in Rom ge- 
I A 8c Rom lebt haben könnte. Er stach das Bildniss des Papstes 
I"   R  Climlens XIV. (1769-1774). Auf diesem Blatte steht: 
 . c. am, o. 
1780. Medailleure und Münzmeister, welche I. A. zeichneten. Man 
I A I A findet diese Buchstaben auf Münzen und Medaillen ein- 
1  ' geprägt, und sie können nicht mit Jenen der Münzherren 
verwechselt werdremhda die liuchstaben eine untergeordnete Stelle ein- 
nehmen. Daran ge t Sclilic eysen ein. 
Johann Arendsburg, Münzmeister in Halberstadt 1653-1665, dann 
in Zerbst und Ramstein 1666-1676. 
Jörg Arens, Miinzmeister in Herboru, 1684.     
Jlll us Angerstem, Stempelschneider und Munzmeister in Eisen- 
berg 1692-1706, und in Weissenfels bis 1710. 
Jakob Abram (Abraham), Medailleur, geboren zu Strelitz 1723, ist 
bereits im ersten Bande N0. 64 eingeführt, da er auch A zeichnete. 
Die Initialen I A findet man auf der Medaille mit dem Bildnisse des 
Fürsten Potemkin Tawritscheskoi, und der Festung Otschakow: Otscha- 
kovia Ewpuynata. Ebenso bezeichnet ist die Medaille mit dem Bild- 
nisse des Joh. Friedrich Samuel Formey: Docendo Scribendo Placuit. 
Ferner jene mit dein Bildnisse des k. preussischdh Qonsul Christian 
Andreas Gothenius, und der schöne Medaillen auf die Schlacht bei 
Liegnitz mit dem Brustbilde des Königs Friedrich des Grossen: Maxima 
Bes Effecta 1760. Dann nennen wir auch noch die I A gezeichnete 
gäanlämünätäväumülubeäfetste giert franzgsisääeä Gemlerinde in Berlin am 
 um  er n wur is von . o owiec 1. 
 Joseph Aatz, Münzmeister in  Eine I A ge- 
201021118128 llgeitiaillefist imfreämgäie Numzsgnagqäie et Glyplzque. Med. 
de a reeo u um ranpazse p. . p. 73 a ge i et. 
1787. Jean Appier dit llanzelet kommt in den Künstler-Wörter- 
I A büchern unter dem Namen Johann Augustin Hanzelet 
  f? vor, indem man dem Buchstaben A willkürlich Augustin 
M supplirte. Der Künstler stammt aus Lothringen, und 
ß. war um 1615-1620 in Nancy thatig.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.