Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1576259
1768. 
735 
sich wiederholt. Auf 25 Blättern kommt das Zeichen des J. Amman 
vor. Breite der Ovale 2 Z. 3 L. H. i Z. 9 L. Breite des Rahmens 
2 Z. 9 L. H. 2 Z. 1 L. Auf der dritten Seite ist eine Zuschrift des 
Conrad Weis an Sigmund Feyerabend, dann folgt das Wappen des 
Dr. Johann Fichard, und auf dem Blatt A. 4 u. 5 die Dedication 
des S. Feyerabend an Dr. Fichard im Jänner 157i 8m. 
9) Biblia, das ist: Die gantze heilige Schrifft Deutsch auffs 
new zugeright. D. Marl. Luth. Gedruckt z-u Franckfurt am Mayn 
1598, gr.  
Diese reich illustrirte Ausgabe enthält die Holzschnitte in kleinem 
Format mit ausgefüllten Ecken. Ein Thcil der grösseren Blätter ist 
aus T. Stimmefs Holzschnittbibel. Becker S. 16 erwähnt Ausgaben 
von 1573 und 1579. Die Ausgabe von 1593, und das folgende Werk 
zeigt auch B.. Weigel an. 
10) Das Neuw Testament. Teutsch, D. ltlart. Luther. Auss 
sonderlichem [leiss auffs neuw mit schönen Figuren, Argumenten 
oder jnhalt eines jeden Capitels  gezieret und zugericht  
Franckfurt am Mayn, bey G. Raben, in cerlegung Sigmund Begr- 
abends 1573, 8. 
Mit vielen Holzschuitten mittleren Formats in Ovalen mit ausge- 
füllten Ecken. 
11) Ptutarchi Chaeronensis Summi et Philosophi et Historici 
Parallela, id est, Vitae illuslrium Virorum Graecorum et Roma- 
norum  Guilielmo Xylandro Augustano interprete. Accesserunt 
in hoc editione argumenta   et Picturae artificiosae, suis 
quaeque locis insertae  Francafurti ex Offlcina Clzalcograplzica 
Jaannis Saurii, impensis Eliae Willeri 1600, fol. 
Becker beschreibt S. 103 die Ausgabe von 1580, es enthält aber 
auch jene von 1600 die 45 Holzschnitte von J. Amman. 
12) Titus Livius und: Lucius Florus. Von Ankunlft und Ur- 
sprung des Römischen Reichs. Jetzund auffs neuw auss dem Latein 
certeutscht  durch Zachariam Müntzer 1568. Franckfurt am Magn, 
bey G. Raben, S. Fegerabend und Weygand Hanen Erben 1568, fol. 
Diese von Becker S. 60  angedeutete Ausgabe enthält 70 histo- 
rische Blätter, und wenn SlCh 111 den „Icones Liviani" nach Bartsch 
75 beiinden, so sind 5 Vorstellungen hinzugekommen. Dieselben Holz- 
schnitte kommen auch in der lateinischen Ausgabe von 1568 vor. 
13) Pauli Jocij, von Com, Bischoffs zu Nucera: Warhafftige 
beschreibung aller Chronickwirdiger namhalftiger Historien und 
Geschichten, so sich bez Menschen gedächtniss von dem tausend 
vierhundert und vier und neuntzigsten, biss auff das tausend fünff- 
hundert und siben zugetragen und berlauffen   durch den wol- 
gelehrten Magist-rum Georgium Forberger und   Magistrum 
Hieronymü Haluerium   oerdolmetscht  Gedruckt zu Franck- 
furt am Mayn, bei G. Raben, in verlegung Petri Ferne, Bürgers 
und Bnchdruckers zu Basel 1570, fol. 
Die zwei Theile dieses Werkes enthalten 22 Holzschnitte von 
Amman, welche aber schon im Livius, im Scanderbeg und in der 
türkischen Chronik vorkommen. Wiechmann-Kadow beschreibt es in 
Naumanms Archiv I. S. 124, auch Weigel,  N0. 20,110. 
14) General Chronica, Das ist Warhafte eigentliche und kurtze 
Beschreibung, vieler namltafften, und zum theil  unbekannlßf 
Landschafften. Erstlich dess Grossmechtigen und gewaltigen Herrn 
Priester Johannes, Königs in Morenlandt, Königreichen und Herr- 
Schalften, auch derselbigen begde Geistliche und Weltliche Regiment. 
Zum andern eine gemeine Beschreibung des: gantzen Erdbodens 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.