Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1576239
1768. 
733 
grössten Theile nach in Beckers Werk aufgegangen sind. Die Becker- 
WeigePsche Monographie zeugt von der gründlichsten Forschung, wir 
erlauben uns aber, Einiges nachzutragen, da. die Thätigkeit des J. Amman 
und des S. Feyerabend ausserordentlich war, und leicht ein Buch ent- 
gehen konnte. 
Holzschnitte. 
1) Reichverzierte Titeleinfassung zu einem Bibelwerke. In den 
verzierten Randleisten sind Figuren, und unten in einem Ovale ist die 
feierliche Enthüllung der Bundeslade durch David vorgestellt. In den 
Verzierungen der unteren Leiste bemerkt man die BuchstabenlA, fol. 
In der Sammlung des Oberappellrathes J. J. Eisenhart war ein 
Exemplar mit dem für den Titel leeren Raum, und man konnte nicht 
finden, zu welchem Werke diese Bordüre benützt wurde. Börner gab 
zu dem Eisenharüschen Blatte eine ausführliche Beschreibung. 
2) Reiche Titeleinfassung. Oben schwebt der Schöpfer des Para- 
dieses in Wolken, und in den Ecken ist je ein Engel. Unten im 
grossen von Engeln gestützten Ovale ist die Transfiguration vorgestellt, 
und ausserhalb zwischen dem Schweifwerke sind die Symbole der Apostel 
beigefügt. Links zu den Seiten der roth und schwarz gedruckten Titel- 
schrift sieht man das Opfer Abrahams und die Erhöhung der Schlange, 
rechts die Himmelsleiter und den Mannaregen. Unten in der Mitte I A. 
Diese Einfassung dient zu: Biblia  Das ist, l Die gantze heili [ ge 
Schrifft, Deutsch: Auffs neu zugericht. l D. Mart. Luther. Nürn- 
berg MDLXÄQYIX Am Ende: Gedruckt zu Nürmberg bey Katha- 
rina Gerlachin, fol. Die vielen Holzschnitte dieser Bibel sind von 
dem Monogrammisten H M, es kommt aber auf keinem das Zeichen des 
J. Amman vor. 
Becker erwähnt S. 167 N0. 70 diese Titeleinfassung einzeln ohne 
Angabe des Titels der Bibel nach dem Exemplar des Cabinets in Berlin. 
H. 10 Z. 10 L. Br. 6 Z. 7 L. Iu der darauf folgenden N0. 71 be- 
schreibt er dieselbe Bordüre ausführlicher mit den oben erwähnten 
Vorstellungen, und denselben Massverhältnissen. Becker sagt, dass 
diese Einfassung zu einer bei Ph. Kaufmann in Nürnberg gedruckten 
deutschen Bibel von 1610 gehöre. Dress wäre nun eine neue Auflage 
der erwähnten Bibel von 1689. 
3) Neuwe Biblische Figuren des Alten und Neuwen Testament: 
geordnet und gestellt durch  Johann Bockspergern  und nach- 
gerissen  durch Joss Ammau von Zürych. Gedruckt z-u Franc]:- 
furt am Mayn 1565, qu. 4. 
Dieses von Becker S. 10 d. kurz erwähnte Werk enthält 132 Bilder 
auf 66 Blättern, und dieselbe Dedication, welche Bartsch in der Aus- 
gabe von 1569 citirt. Die Holzschnitte kommen im früheren Drucke 
grösstentheils in der Bibel von 1564 vor. 
4) Postilla. Das ist: Avsslegung der Episteln und Euan- 
gelten  Durch Simonem Pauli. Franckfurt am Main, Peter 
Schmidt M. D. LXXXIL, fol. 
Der grössere Holzschnitt dieses Werkes stellt in Oval mit ver- 
zierten Ecken die Taufe Christi vor. Der Heiland steht rechts vorn 
im Wasser, und daneben giesst Johannes knieend Wasser über sein 
Haupt. Zu beiden Seiten des Jordan knieen fürstliche und geistliche 
Bekenner, darunter Luther, Melanchthon und drei andere Reformatoren. 
Unten gegen rechts LA. H. 8 Z. 7 L. Br. 6 Z. 4 L. 
Becker S. 152 N0. 50b. führt diesen Holzschnitt einzeln auf. Die 
kleineren Bilder der Postille in Ovalen mit verzierten Ecken sind jene 
bei Bartsch N0. 2.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.