Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1575107
620 
HSB. 
151i. 
9. [B. No. 104] Herkulcs tödtet den Cacus.  
"l. Vor den Strichlagen am Boden zwischen dem rechten Schenkel 
des Herkules und dem Felsen. 
II. Mit diesen Lagen, aber vor den beiden Pflanzenbüscheln 
rechts auf dem Felsen im Grunde. 
III. Mit den beiden Büscheln am Rande des Felsens. 
10. [B.No.10ö] Herkules tödtet den Antheus. 
 I. Vor den drei Piianzenbüscheln auf dem Felsen rechts. 
II. Mit diesen Büscheln, aber vor den weiteren Arbeiten. 
11. [B. N0. 106] Herkules mit dem Nemäischen Löwen. 
I. u. II. Wie oben bestimmt, dann mit verschiedenen Ueber- 
arbeitungen. 
12. [B.No. 107] Ilerkules auf dem Scheiterhaufen. 
I. n. II. Wie oben bestimmt, dann mit Retouchen. 
13) Mars in Wolken stehend vom Rücken gesehen. Er halt in 
der rechten Hand eine Fackel und in der linken das Schwert. Zu 
seinen Füssen sieht man den Widder und den Scorpion. Oben steht: 
MARS, und unten: BELLOBVM AVTOR. H. 2 Z. 8 L. Br. 1 Z. 8 L. 
Dieses Blatt ist ohne Zeichen, man kann es aber dem Künstler 
zuschreiben. 
14) [B. No. 80] Dido mit dem Dolche in der Brust, 1520. 
Bartsch gibt irrig die Jahrzahl 1519 statt 1520 an. Die ersten 
Abdrücke sind grösser. Es wurde die Platte verkleinert, und ihr Mass 
bestimmt Bartsch. 
15) [B. N0. 78] Lukretia im Begriife, mit dem Dolche sich zu 
tödten, 1519.  
I. Mit weissem Grunde, nur links oben leicht schattirt. 
II. Mit vollendetem Grunde. Hinter der Figur bemerkt man 
eine verfallene Mauer. 
 No. 82] Trajan zu Pferd vor einem Weihe, welches knieend 
Gerechtigkeit verlangt. 
Bartsch gibt nach der Inschrift: Imp. Trajanus   mulieri 
adiudicavit, keine Jahrzahl an. Es gibt Abdrücke mit der Jahr- 
zahl 1537, je zwei Ziffern zu den Seiten des Monogramms. Die Ab- 
drücke ohne Jahrzahl sind die ersten. 
17) Ein Triton und eine Nereide, die zwei analogen Vorstellungen 
B. No. 86 u. 87 auf einem Blatte. Jene N0. 86 ist von der Gegenseite 
mit einigen Veränderungen. Rechts und links sind leere Täfelchen. 
18) [B.N0. 141] Das Unglück, Infortuuium.  
I. Der Felsen links ist ohne allen Graswuchs. 
II. Auf der ersten Spitze links des Felsens sind einige Gräser 
zu bemerken. 
III. Auch auf der dritten höchsten Spitze und an dem rechten 
Abhange des Felsens sind Gräser hinzugekommen. 
Auf einer Copie ohne Zeichen steht oben: Infortunium: Das 
Unglück, 4. 
19) [B. N0. 140] Die Fortuna oder das Glück mit der grossen Kugel 
zu den Füssen, 1541.  
l. Vor der Vollendung des Himmels durch Punkte, und vor 
den Schraffirungen an der Kugel. 
II. Die vollendeten Abdrücke. 
Die Bartsch unbekannte Copie oder Wiederholung ohne Jahrzahl 
unterscheidet sich dadurch, dass die Wolken über dem Schiffe links
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.