Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1574619
1444. 
571 
 14) Ordentliche und Kurtze suma der Rechten waren Lehre  
Durch Johannes Gallus. Begenspurg, Hans Burger 1574, 8. 
Der Holzschnitt dieses Werkes stellt die Verkündigung vor, und 
kommt im frühen Drucke in einem Gebetbuche vor. H. 3 Z. 8 L. 
Br. 2 Z. 4 L. 
15) Calechismus Dr. Martini Luther?)  durch Ph. Barbalum 
Gerlicum. Regenspur , Hans Burger 1573, 8. 
Der Holzschnitt Schäufeliiüs stellt Christus am Kreuze mit anderen 
Figuren vor, und kommt ursprünglich in einem Gebetbuche vor. 
 
16) Chrislichc vermanungen, wie die vor der Beicht, Commu- 
nion und Predigt zu Reyenspurg  fiirgelesen werden  durch 
Joh. Gallus. Begenspurg, Hans Burgcr 1573, S. 
In diesem Buche ist ein Holzschnitt mit der hl. Dreieinigkeit aus 
einem Gebetbuche. H. 3 Z. 8 L. Br. 2 Z. 4 L. 
17) Eine Klug und Trostschrift von dem Abschied Philipp 
Melanchlons. Haydelberg 1560, 8. 
Der Holzschnitt mit dem Zeichen Schäufelims stellt Christus am 
Kreuze mit Maria und Johannes vor, und kommt im ersten Drucke in 
einem Gebetbuche vor. 
18) Ain Sermon von dem Wucher. Dr. Marl. Luther. _Bezal 
oder gib Zinsz. Gedruckt zu Augspurg durch Silvanum Otmar  
1520, 4. 
Unter dem Titel ist ein Holzschnitt, welcher einen Bauer mit dem 
Korb voll Eier vorstellt. Eine andere Figur hat den Korb mit Brod 
zu den Füssen gestellt. Links unten ist das Zeichen. 
19) Der Layen-Kirchenspiegel  , von Barlholomäus Wagner. 
Thierhaupten 1594, 4. 
In diesem Buche sind mehrere Holzschnitte, welche schon in früh- 
eren Werken vorkommen. Das Kloster Thierhaupten besass alte Platten, 
welche in der Druckerei desselben verwendet wurden. 
i. Das Titelblatt mit dem Zeichen und der Schaufel. Ein Mann 
kniet die Mütze vor sich hinhaltend vor einem Beinhanse nächst 
der Kirche, aus deren Dachlncke die Fahne weht. Am Bein- 
hause ist rechts unten das Monogramm. 
2. Auf der Rückseite des Titels ist gleichfalls ein Holzschnitt. Im 
Vordergrunde hält Christus Gericht über die Gerechten und über 
die Verdammten, während ein Mann im Mantel vor ihm 
kniet. Hinter ihm legt der nackte dornenbekrönte Heiland den 
rechten Arm auf die Schulter des betend vor ihm stehenden 
Mannes im Mantel. Rechts und links sind Gruppen von Hei- 
ligen. Rechts voran steht St. Petrus mit dem Schlüssel, und an 
dieser Gruppe vorbei, gegen Christus hin, sprengt ein Reiter. 
Hinter diesen Gruppen bemerkt man Christus am Kreuze, wie 
er mit der rechten Hand einem Priester den Schlüssel reicht, 
welcher links vom Kreuze Absolution ertheilt. Zwischen dem 
Kreuze Christi, und jenem des Schächers beten zwei Männer vor 
der Kirche. Oberhalb dem Haupte des hl. Petrus bemerkt man 
einen auf dem Baume sitzenden Knaben. Im Beichtstuhle des 
absolvirenden Priesters ist das Monogramm mit dem Schäufelchen, 
welches sich aber auf den jüngeren Künstler dieses Namens be- 
ziehen dürfte. 
20) Ein wuiglich schöne Nulzliche  predig  welches zu 
dieser unser zeit inn Teutsclzer Nation  die rechte und allein 
Seligmachende Religion sey. Von Munzius. Thierhaupten 1592, 8.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.