Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1573603
470 
1215. 
Heinrich Lühr, Münzmeister in Quedlinburg von 1617-1619. 
Hans Lauch, Münzmeister in Quedlinburg von 1620-1624, und 
1633-1637. 
Hans Lenker, Stempelschneider in Augsburg von 1620-1630. 
Dieser Meister kommt schon N0. 1205 vor. Er ist als Goldschmied 
zu rühmen. 
Hans Ludwig Kienlen, Miinzmeister in Ulm von 1635-1639, 
zeichnete auch H. L. K. 
Hermann Lüders, Münzmeister in Bremen 1670-1673, und in 
Hamburg von 1674-1692. Er münzte auch für Schleswig-Holstein 
1676-1689, für die Stadt Lüneburg 1677-1678, und wurde 1681 
Wardein des niedersächsischen Kreises. 
Hans Liiders, Miinzmeistcr in Hildesheim 1695-1710, und in Det- 
mold 1710-1717. 
Johann Oarl Hedlinger, Medailleur in Stockholm, in Berlin und in 
Schwyz, soll nach dem Werke: Sammlung berühmter Medailleurs etc. 
ebenfalls eines solchen Monogramms sich bedient haben, Schlickeysen 
Weiss aber nichts davon. 
1215. Oarl Ernst Rudolph Heinrich Lehmann, Historien- und Genre- 
 maler, geb. zu Kiel im Herzogthum Holstein, machte seine Studien 
 zu Paris unter Leitung des berühmten Ingres, und wird seit 1835 
zu den naturalisirten Franzosen gezählt. Die Werke seiner früheren 
Zeit haben wir im Kiinstler-Lexicon VII. S. 403 ff. aufgezählt, an diese 
reihen sich aber jetzt viele andere historische, biblische und mytho- 
logische Vorstellungen, sowie Portraite. In der Kirche Saint-Nicolas 
zu Boulogne-sur-Mer sind drei Altarbilder von seiner Hand, die An- 
betung der Hirten und der Könige, und die Geisslung Christi vor- 
stellend (1842). Im Museum zu Anders ist sein gerühmtes Gemälde 
mit dem Propheten Jeremias von 1843. Im Jahre 1850 malte er auf 
Staatskosten eine Pieta, und die Stadt Paris erwarb zu gleicher Zeit 
ein Gemälde mit der Himmelfahrt der Maria. Das Bild des Oceanides 
nach Aeschylius Prometheus kam 1851 in den Besitz des Kaisers 
Napoleon. Mehrere andere Gemälde dieses Künstlers Endet man in 
den Sammlungen der Kunstfreunde. H. Jenisch in Hamburg besitzt 
das schon im Künstler-Lexicon gerühmte Bild der Abreise des jungen. 
Tobias mit dem Engel (1835), M. Paturle jenes mit Tobias und Raguel 
(1837), M. Lechat das Gemälde mit Hamlet (1846), und jenes mit 
Ophelia(1846), General Bertin de Vaux das unter dem Namen Mariuccia 
bekannte Genrebild (1842), Lord Seymour eine Episode aus dem [Pabliau 
des Henri d'Andelys, die Klage des Aristoles über den in Liebe zu 
einer schönen Indierin versunkenen Alexander u. s. w. Lehmann ist 
auch als Bildnissmaler zu rühmen. Im Jahre 18-18 wurde ihm als 
solchem die erste Medaille zu Theil. Zu derselben Zeit erhielt er 
auch den Orden der Ehrenlegion, und 1853 das Oflizierskreuz, 
Lehmann malte auch mehrere Bilder in Aquarell, und lieferte 
Zeichnungen zur Illustration. Auf solchen Blättern findet man das 
Monogramm. Seine Wandgemälde im Festsaale des Hotel de Ville zu 
Paris sind durch die Photographie bekannt: Peintrlres mourales de la 
Galerie des FäIesIä. PHölel de Ville, par Henri Lehmann. 56' gra- 
vures photograpluques imprimäes par Blsson Frärrav. Paris 1855, 
gr. fol. Facsimiles von Zeichnungen findet man in folgendem Werke: 
Chalcolypie. Album Fac-simile des Arlistes comtemporains  
Paris (Berlin), B. Behr 3' C0. 1856, fol. B-adiruxigeia und Litho- 
graphien nach Lehmann u. A. enthält ein weiteres, den modernen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.