Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1572823
392 
1040  104i. 
vielen Holzschnitten, welche Turniere, Wappen 8m. vorstellen. Die 
Initialen kommen auf dem Blatte mit dem gekrönten und mit der Kette 
des goldenen Vliesses gezierten Reichsadler vor. Unten zwischen den 
Federn des Schwanzes, und oberhalb des Vliesses bemerkt man die 
ersten Initialen. H.  Z. Br. 5 Z. 3 L. Die zweite, gleich seltene 
Ausgabe dieses-Werkes ist von 1532. Die Frankfurter Ausgabe von 
1578 hat Holzschnitte nach Jost Amman. 
Der Meister H H lieferte auch Holzschnitte zu anderen Werken 
des H. Rodler, wie zur Geschichte der Hnimonskinder 1535, fol., und 
für das Volksbuch vom Fierrabras 1533, fol. Auch auf Blättern in 
diesen Druckwerken kommen die Buchstaben H H vor. 
104i). Hans Hager, Buchdrucker von Zürich, bediente sich eines 
e H gut geschnittenen Signets, welches zwei Bauern vor- 
PI  stellt, die sich auf ein Wappenschild stützen. In dem 
über einer Hecke (Hag) angebrachten Schilde stehen die Buchstaben H H. 
Hager war um 1524 thätig. Die Vignette ist auf dem Titel, oder am 
Ende seiner Druckwerke eingedruckt. 
1041. Heinrich Holzmüller, Formschneider von Bern, ist oben 
  unter dem Monogramm HH N0. 1022 ein eführt 
 L und unter Beziehung auf jenen Artikel beänerkeii 
H H  wir dahennur, dass Bartsch IX. p: 408 den Namen 
 dieses Meisters nicht kennt. Ei gibt das Mono- 
gramm und die Initialen, macht aber im Verzeichnisse der ihm be- 
kannten Blätter keinen Unterschied. Wir müssen darauf eingehen, 
da uns die Initialen für den Künstlernamen gelten, und unter diesen 
Recherche gepflogen wird. Das Hauptwerk aus dem Verlage des 
Künstlers ist die Schlacht von Zerisolle (Cerignolles), in welcher 1544 
Franz I. von Frankreich siegte. S. unten N0. 9. 
1) [B. 1-12] Das Credo, oder die zwölf Glaubensartikel. S. unter 
dem Monogramme, No.1--12. Es kommen die Initialen und das Mono- 
gramm darauf vor. 
2) l'B.13-24] Die zwölf Apostel. Vgl. Monogramm, N0. 13-24. 
3) Zwei Männer, der eine im ritterlichen Schmuck, der andere 
im Hermelinmantel, wie sie sich gegen einander schreitend bei den 
Haaren fassen, so dass dem letzteren die Krone vom Ilaupte fällt. 
Unten gegen links die dritten Initialen. H. 2 Z. 8 L. Br. 3 Z. 3 L. 
Diess ist die Titelvignette zu Heroldls Heydenwelt, Basel 1554, fol. 
4) Die Ansicht von Wien, in zwei Blättern. Nach der Zeichnung 
von Hans Rudolph Manuel Deutsch 1548, eines der Hauptblatter des 
Meisters. H. 8 Z. 3 L. Br. 2 Z. G L. 
Dieser Holzschnitt gehört mit den folgenden Blättern in S. llrlünsteids 
Cosmographey. Basel, Henric Petri 1550, fol. 
ä) Die Ansicht von Schletzstadt, nach H. R. Manuel Deutsch. 
H.7Z.4L. Br.12Z.6L. 
6) Die Ansicht von Nördlingen, nach demselben, 1549. Höhe 
  
7) Der Plan des alten Rom. H. 7 Z. 10 L. Br. 8 Z. 7 L. 
8) Der Plan von Amsterdam in Vogelansicht. Höhe 5 Z. 9 L. 
Br. 6 Z. 6 L. 
9) Die Schlacht von Zerisolle (Cerignolles), grosses Formschnitt- 
Werk in 6 Blättern, mit der Adresse: Bernae per Henricum Holtz- 
müllerum Modistam. H. 16 Z. 10 L. Br. 42 Z. 8 L.  
Die Zeichnung zu diesem äusserst seltenen Schlachtbilde fertigte 
Hans Schäufelein jun., und von ihm ist wohl auch der Schnitt, und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.