Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
GK - IML
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1568674
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1571403
250 
708. 
Die Titelvignette stellt den gekrönten Reichsadler mit dem öster- 
reichisch-burgundischen Schilde auf der Brust vor. Auf dem linken 
Flügel ist das Wappen von Tübingen (Tibinga 1478), und auf dem 
rechten jenes von Ingolstadt (lngolstadium 147.9). Auf dem Schwanze 
sieht man den Schild der Stadt Freiburg (Friburgum 1462). Rechts 
und links von diesem Wappen stehen die Buchstaben H.B. Ueber 
den Köpfen der Adler ist ein Zettel mit der Schrift: Tibi Gloria 
Semper. Die Zeichnung zu diesem Adler ist sicher von Burgkmair. 
Er zeichnete auch einen Adler für die Ausgabe der Chronik von Mai- 
sterlin von 1522. Auf dem allegorischen Titel steht: Burckmair hanc 
aquitam depinwit arte Johannes etc. Unter depinxit wird man aber 
nicht sculfrsit verstehen müssen. 
Derse be Stock mit dem Wappen wurde auch zu: Aristotelis 
Dialectica. Augspurg 1517, gebraucht. 
 60) Ain Sermon V5 den Hayltumbn vn Geziert mit überlluss, 
V0 haili n" Creütz in den kirchen. Geprediget von D. M. Luth. jm 
Jar. M.  XXIL, 4. 
Mit einem schönen Titelholzschnitt, Christus am Kreuze mit Jo- 
hannes und Maria. vorstellend. Vgl. N0. 20. 
62) In Apostolorum Simbolum juxta Peripateticorum Dogma 
Dialogus   (Pauli Biccizj. Augustae Vindelicorum 1514, 4. 
Die schöne, H.B. bezeichnete Titelbordüre stellt Christus und 
drei Jünger vor, wie er zu rufen scheint: wo drei in meinem Namen 
versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen. Höhe 5 Z. 5 L. 
Br. 4 Z. 6 L. 
63) In Apostolorum simbolum Paula? Bicciz" oratio   
Links auf dem Titelholzschnitte steht: Paul Riccius, und oben 
segnet Gott Vater. H. 6 Z. Br. 4 Z. 6 L. 
64) Naoiculd penitentiae per  Jaannem Keyserspergium.  
A Jacobo Otthero collecta. Auguste Vind. 1511. 
Der H.B. gezeichnete Titelholzschnitt stellt einen Mann vor, 
welcher im Schiife eine Anrede hält. H. 5 Z. 5 L. Br. 4 Z. 6 L. 
65) Ain geistliche Bedeutung des aussgangs der kinder Israhel 
von Egfpfo. (Von Gatter von eysersperg). Augfpurg, H. Otmar 
1510 0  
Dhn- H. B. gezeichneten Holzschnitt dieses Werkes, welcher auf 
der Rückseite des Titelblattcs den Zug der Israeliten durch das rothe 
Meer, und den Untergang Pharads vorstellt, schreibt Bartsch N0. 3 
dem H. Burgkmair zu. Die Buchstaben H. B. stehen links unten weiss 
auf schwarzem Grunde ab, sie beziehen sich aber höchst wahrschein- 
lich auf Hans Baldung Grien. 
66) Ain gaistliche bedeutung des Hessldns, wie man das in den 
pfeffer Iiefeyten soll.  (Von Gailer von Keyserspery.) Augsburg 
1510 0. 
D,er H. B. gezeichnete Holzschnitt stellt auf der Rückseite des 
Titels eine Küche vor, in welcher der Koch einen an der Wand 
hängenden Hasen aufbricht. Bartsch sagt, dieses Blatt sei nach einer 
Zeichnung des Hans Baldung Grün geschnitten, zahlt es aber No. 71 
unter den Holzschnltten nach H. Burgkmair auf. Es rührt sicher von 
Hans Baldung her. 
67) Die siben hauptsund. (Von Geiler Keysersperg). Augsburg 
1510 fol. 
Ahf der Rückseite des Titels ist ein Holzschnitt mit einer Gruppe 
von sieben Thierungeheuern, mit den Worten auf den Säbelklingen: 
Neid, Hofart, Freserei, Geitigkatt, Trahatt, Vnkeafsclt, Zorn. Bartsch
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.